Kindergeld Behinderung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kindergeld Behinderung

      Kindergeld Behinderung wrote:


      Guten Abend,

      Ich wollte mir Kindergeld beantragen. Habe eine Autismusdiagnose und einen Schwerbehindertenausweis... Habe alles soweit ausgefüllt und habe den Schwerbehindertenausweis und die Diagnose mit beigefügt.

      Momentan bin ich arbeitslos und beginne erst nächstes Jahr im August die Ausbildung oder Abitur.

      Reichen diese Unterlagen für das Kindergeld und wird es so erstmal unbefristet gezahlt?

      LG Niklas
    • Hallo !
      Das Kindergeld kannst Du selbst nicht beantragen, sondern nur Deine Eltern/Vater/Mutter/Pflegeeltern.
      Und es muss dann noch ein Nachweis über die Arbeitslosigkeit zugefügt werden.
      Und nein, es wird nicht unbefristet bezahlt, sondern solange der Status aktuell ist (arbeitslos, Nachweis vom Jobcenter).
      Sollten sich Deine Verhältnisse ändern, dann sofort einen Nachweis an die Familienkasse schicken (Ausbildungsvertrag, Schulbescheinigung).
      Grüsse
      Alys
    • wie alt bist du denn? 22?

      Man kann einen Abzweigungsantrag stellen (kann sein, dass das Wort ein bisschen anders heißt). Dann bekommt das Kind es persönlich ausgezahlt. Dann gilt es aber auch als dein Einkommen. Wenn du darauf spekulierst, dass du es evtl. über das Höchstalter hinaus bekommen willst (wenn du z.B. die Ausbildung nicht schaffen solltest oder anderweitig wegen der Behinderung nicht arbeitsfähig sein solltest), dann würde ich dir empfehlen, es weiterhin über deine Eltern laufen zu lassen, sonst stellt sich die Familienkasse evtl. quer, wenn sie es später doch wieder deinen Eltern überweisen soll. Das Jobcenter bzw. das Sozialamt möchte das immer gern einkassieren. Darf es von den Eltern aber garnicht.
    • Alys wrote:

      Hallo !
      Das Kindergeld kannst Du selbst nicht beantragen, sondern nur Deine Eltern/Vater/Mutter/Pflegeeltern.
      Und es muss dann noch ein Nachweis über die Arbeitslosigkeit zugefügt werden.
      Und nein, es wird nicht unbefristet bezahlt, sondern solange der Status aktuell ist (arbeitslos, Nachweis vom Jobcenter).
      Sollten sich Deine Verhältnisse ändern, dann sofort einen Nachweis an die Familienkasse schicken (Ausbildungsvertrag, Schulbescheinigung).
      Grüsse
      Alys
      ja meine Mutter hat den Antrag ausgefüllt und unterschrieben...