Ausgeprägter Geruchssinn

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich bin auch extrem Geruchsempfindlich. Ganz schlimm ist Teergeruch vom Straßenbau. Da würde ich auch kollabieren, wenn ich es länger riechen müsste. Auch Motorroller mit verbranntem Diesel und Rauch sind ganz schlimm. Zu Douglas und so kann ich gar nicht mehr hingehen.
      Es gibt noch so einiges mehr.

      Ich habe fast immer Fenster auf, ansonsten habe ich ein Röhrchen mit frischem Kaffeepulver oder Minzöl zum riechen da.
      ...in der Diagnostik... :nod:
    • Mir hilf da zeitweise auch nur ein Halstuch, was ich mir vor die Nase halten kann oder ich stecke mir ein Taschentuch mit Pfefferminzöl beträufelt ein und rieche daran.
      Ich rieche es auch wenn Leute erkältet sind, dass ist auch sehr unangenehm, wenn man denen nicht aus den Weg gehen kann. Ganz extrem empfindlich ist mein Geruchssinn vor der Periode. In der Schwamgerschaft musste ich mich fast 7 Monate aufgrund von Gerüchen übergeben also spielen da Hormone wohl auch eine große Rolle. Ich schätze aber dass das nicht gut erforscht ist.

    • Hamburgerdeern1974 wrote:

      Ich kann es gut nachempfinden.... Ich trage auch im Sommer immer ein Schaltuch, damit ich da rein atmen kann, wenn mich die Körpergerüche der anderen dermassen attackieren, dass alles andere überlagert wird. Der Geruch fremder Köpfe ( Kopfhaut) macht mir oft zu schaffen, das reicht oft schon, wenn die Leute nur an mir vorbeilaufen ....

      Luftreiniger halte ich für eine gute Idee!
      Bin gerade richtig baff, weil ich das noch nie von jemand anderem gehört habe und mich alle immer für bekloppt halten, wenn ich das sage. Ich finde den Geruch von Kopfhaut nämlich auch soooo schlimm und hab richtig Ekel davor.
    • Oh, irgendwie kann ich meinen Beitrag nicht mehr bearbeiten, muss daher einen weiteren schreiben. Ich weiß zwar nicht, ob ich autistisch bin und habe keine Diagnostik bisher machen lassen, allerdings rieche (und schmecke) ich auch extrem gut.

      Als Kind habe ich so eine ähnliche Situation mit Feuer, wie hier von einigen beschrieben, auch schon gehabt. Wir saßen als Familie im Wohnzimmer auf dem Sofa, die Tür war geschlossen. Plötzlich habe ich so einen starken Feuergeruch wahrgenommen und habe meine Eltern dauernd gefragt, ob sie das nicht riechen würden. Niemand glaubte mir und alle sagten, ich würde mir das einbilden, hier sei doch gar nichts. Es brannte im Haus nebenan und der Brand wurde leider echt groß.

      Auch habe ich ein extremes Problem mit Geruch von Milch, vor allem an Textilien. Beispielsweise wenn der Frühstückstisch abgewischt wird und der Lappen zurück in die Spüle gelegt wird. In einem alten Praktikum war das immer so, ich konnte manchmal nicht wirklich den Raum betreten, weil das sooo eklig und penetrant roch und niemanden störte es. :shake:

      Eine weitere Situation: wir haben letztens einen neuen Duschvorhang bestellt und die Metallringe oben rochen für mich so stark nach Metall, mein Mann nahm das überhaupt nicht wahr.
    • Danke für die vielen Tipps!
      Nun habe ich intensiv zu Luftreinigern recherchiert und bin da mittlerweile sehr unsicher. Einige Bewertungen zu unterschiedlichen Modellen waren, dass die Geräte selber schon sehr unangenehm rochen, soetwas möchte ich mir natürlich nicht ins Haus holen.
      Am besten gefiel mir bisher der Dyson, der ist aber fast unbezahlbar. :roll:

      Was macht Ihr bei stinkenden Abflüssen? Ich gebe da immer Waschsoda und Essigessenz rein, dann schäumt es richtig auf und anschliessend, nach einer Einwirkzeit, gieße ich kochendes Wasser hinterher. Gibts da noch andere, effektivere Methoden?

      Ein Geruch, den ich sehr gerne mag, ist der der Zitronenverbene. Wie kann ich den Geruch am besten konservieren? Meine Zitronenverbene muss nun wieder ins Winterlager, dazu muss ich viele Äste schneiden und würde die abgeschnittenen Blätter gerne geruchlich haltbar machen.
    • Loquella wrote:

      Danke für die vielen Tipps!
      Nun habe ich intensiv zu Luftreinigern recherchiert und bin da mittlerweile sehr unsicher. Einige Bewertungen zu unterschiedlichen Modellen waren, dass die Geräte selber schon sehr unangenehm rochen, soetwas möchte ich mir natürlich nicht ins Haus holen.
      Am besten gefiel mir bisher der Dyson, der ist aber fast unbezahlbar. :roll:

      Was macht Ihr bei stinkenden Abflüssen? Ich gebe da immer Waschsoda und Essigessenz rein, dann schäumt es richtig auf und anschliessend, nach einer Einwirkzeit, gieße ich kochendes Wasser hinterher. Gibts da noch andere, effektivere Methoden?

      Ein Geruch, den ich sehr gerne mag, ist der der Zitronenverbene. Wie kann ich den Geruch am besten konservieren? Meine Zitronenverbene muss nun wieder ins Winterlager, dazu muss ich viele Äste schneiden und würde die abgeschnittenen Blätter gerne geruchlich haltbar machen.
      Luftreiniger bringen nur was, wenn auch Filter und so häufig gewechselt werden.

      Ich würde erstmal herausfinden, welche Gerüche alle stören und ob man die anderweitig verhindern kann.
      Z.B. immer mal das Fenster weit um.
      Was Zitronenverbene ist, weiß ich nicht. Aber Kafirlimettenblätter aus dem Asialaden riechen nach Limette und das finde ich sehr lecker. Da gibt es bei mir eine große Box im Eisfach. Da könnte man dann immer 1 entnehmen und dran riechen.

      1 EL frisches Kaffeepulver auf einem Unterteller verteilt nimmt auch Gerüche aus der Luft und wenn man das jeden Tag auf dem Teller umrührt, hält der Effekt noch länger an.

      Im Normalfall stinkt der Ablauf nur, wenn er zu trocken ist, weil nicht regelmäßig Wasser fließt und alte Ablagerungen sich festgesetzt haben. Am besten mal öffnen, mit klarem heißen Wasser spülen und dann regelmäßig etwas Wasser nachkippen. So alle 2-3 Tage reicht da aus. Dann sollte nichts mehr riechen..riecht es dennoch weiter, so muss mal der Fachmann gucken, woran es liegt. Könnte auch ein Rückschlagventil im Ablauf fehlen.
      ...in der Diagnostik... :nod:

      The post was edited 1 time, last by Pummelchen ().

    • Loquella wrote:

      Was macht Ihr bei stinkenden Abflüssen?
      Wenn es geht, aufschrauben. Wie heißt dieser Bogen mit der Wassergeruchssperre nochmal? Da lagert auch gerne mal Dreck drin.
      Man kann sich eine Flaschenbürste kaufen und das Rohr innen schrubben, kommt drauf an, ob der Abfluß oben offen ist oder nicht.
      Ansonsten mit Druck durchspülen, heißes Wasser und Spüli.
      When nothing goes right ... go left.
    • Nun habe ich Eure Aussagen und mein Geruchsempfinden nochmal detailliert betrachtet.
      Meine Wasch-/Spülbecken verfügen alle über einen Syphon bzw. Geruchsverschluss.
      Dann scheine ich wohl so empfindlich zu sein, dass alle Gerüche oberhalb des Geruchsverschlusses mich so belasten, dass ich mehrmals die Woche kochendes Wasser durchspülen muss.


      Mit den Luftreinigern scheint wirklich das Problem der laufenden Kosten zu sein, dass eben die Filter regelmäßig getauscht werden müssen.
    • Du könntest auch versuchen dir das helle Tiger Balm unter die Nase zu schmieren, das riecht ordentlich (und sollte im Idealfall alles andere überdecken)....
      Was ich brauch' ist ein Pinguin mit Übergewicht, der für mich das Eis bricht, denn ich kann das nicht! ~Jennifer Rostock
    • Ich hab an meinem Server (Mini PC) der ständig läuft einen Filter mit Kohlefilter. Eigentlich ist der für Laserdrucker gedacht.
      Da er nun ständig läuft filtert er Quasi rund um die Uhr Luft. Nicht besonders viel. Ich bilde mir zumindest ein, daß es etwas bringt.
      Nach 2 Jahren war der Filter entsprechen verschmutzt. Nicht die üblichen Staubflusen. Eher etwas unbeschreiblich. :?
      - für mehr Anti-Sozialgendöns, der Anti-Terroristischen Vereinigung von Gurkistan -
    • Loquella wrote:

      Dann scheine ich wohl so empfindlich zu sein, dass alle Gerüche oberhalb des Geruchsverschlusses mich so belasten, dass ich mehrmals die Woche kochendes Wasser durchspülen muss.
      Hast du mal mit einer Taschenlampe in die Rohre geleuchtet? Vielleicht hängt da irgendwo was fest, was sich auch mit dem Spülen nicht löst? Denn ich habe wirklich eine feine Nase, aber das ständig was riecht am Siphon habe ich noch nie gehabt. Vielleicht muss sonst mal ein Sanitärfachmann mit einer Kamera rein.
      ...in der Diagnostik... :nod: