Erfahrungen mit dem Teacch Programm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungen mit dem Teacch Programm

      Das Autismus Zentrum wo ich zum Beratungsgespraech war und wo ich die Mitarbeiterin sehr herzlich und kompetent fand,
      arbeitet normalerweise nur mit Kinder und Jugendlichen. Beratungsgespräche mit gewissem Abstand sind aber möglich, was mir angeboten wurde. Im Gespraech, ist mir das TEACCH Programm erklärt worden.
      Um den Alltag, Haushalt etc besser meistern zu koennen, würde uns das TEACCH Programm nahe gelegt. Möchte mit meiner Sozialarbeiterin vom ABW, mit Hilfe des teacch Programms mit der Alltagsbewaeltigung, Haushalt etc besser klar kommen.
      Siehe.
      de.m.wikipedia.org/wiki/TEACCH

      autea.de/autismus/teacch/

      autistenhilfe.at/leistungen/therapie/teacch/

      Hat hier jemand Erfahrungen damit?
      Was meint ihr dazu?

      Herzliche Grüsse,
      L. G. Daniel :thumbup: :thumbup:
    • Für Kinder finde ich die Umsetzung teilweise fragwürdig. Allerdings halte ich den Einsatz von Piktogrammen und strukturieren Abläufen für sehr hilfreich.


      Ich probirere Grade den Pikto-Selector aus. die App Routine Factory hat mir sehr gut gefallen ist mir allerdings zu teuer um es nach der Testphase zu bezahlen.
    • @MangoMambo Hast du Picto Selector am Laptop/PC? Ich find es nur für Windows, im Google Playstore nicht.

      Die App Routine Factory hab ich mir angesehen, die ist ja toll auf den ersten Blick! Werd ich vielleicht mal ausprobieren. Kosten nach der Testphase sind 35 Euro pro Jahr, das find ich okay, wenn sie denn wirklich gut ist.
    • Lefty wrote:

      Hast du Picto Selector am Laptop/PC?
      Ja, als App fände ich es auch nicht sinvoll. Ich erstelle Piktogramme und drucke die dann aus, laminiere sie und hänge sie auf.

      Also Routine Factory finde ich wirklich großartig. Ne riesen Hilfe wäre das.
      Derzeit habe ich die TimeTune App. Die hat leider nicht alle Möglichkeiten, dafür aber kostenlos bis sehr günstig.

      routinefactory.com/plans-and-pricing 9,95 im Monat sind ja fast 120€ im Jahr. Wo hast du die 35€ her?
    • Interessant, dass es heutzutage sogar dafuer, Apps gibt.
      Als der Sozialarbeiterin und mir von der Mitarbeiterin des Autismus Zentrums das TEACCH Konzept vorgestellt wurden, dachten wir an keine App, sondern an den
      Einsatz von Strukturierungs- und Visualisierungshilfen, welche wir selber herstellen.
      Die App waere mir zu teuer, vielleicht gibt es aber Bücher zu dem Thema mit Vordrucke, welche man anpassen kann
      Wenn ich es richtig verstehe, gibt es in diesem Buch Kopiervorlagen fuer den eigenen Gebrauch

      Zitat.
      Der Praxisteil enthält Kopiervorlagen für Leitfäden, Checklisten, Dokumentations- und Arbeitsblätter.

      Siehe.
      amazon.de/TEACCH-Ansatz-F%C3%B…en-Autismus/dp/3938187050

      Sicherlich gibt es aber noch andere Bücher mit Kopiervorlagen

      L. G. Daniel :thumbup: :thumbup:
    • Ich arbeite mit Kindern und Jugendlichen aus dem Autismus Spektrum und verwende immer wieder TEACCH. Es gibt da durchaus Strukturierungshilfen und Visualisierungsideen, die auch für Erwachsene abwandelbar sind.
      Vielleicht mal auf Metacom gehen, da gibt es u. a. auch kostenlose Vorlagen um sich Tage / Wochen /Abläufe zu strukturieren.
      Viel Erfolg!
      (einen dieser Wochenplaner nutze ich selber :) )
    • Meine Sozialarbeiterin hat mir einen schönen Terminkalender gebastelt.
      An jedem Zeitraum eines Tages klebt eine Waescheklammer, wo passende Kärtchen angehängte werden können wo Symbole abgebildet sind, damit ich sehe was ich machen kann.
      Da der Kopf oft nicht so will wie ich es will, machen die Bildkärtchen welche zwischen den Wäscheklammern geklammert werden Sinn für mich.

      An den Schubladen bei mir sind auch die Gegenstände wie Socken etc abgebildet, damit ich mich nach diesem Ordnungssystem richten kann.

      Glaube, kann dadurch eine Routine aufbauen, was für mich nützlich ist, wenn der Kopf streikt.

      Wollte gerade den Wochenplan mit den Bildkarten hier einfügen, was leider wegen der Dateigröße nicht geht.

      Ganz ganz liebe Grüsse.
      L.G. Daniel. :thumbup: :thumbup:
    • Daniel1 wrote:

      Wollte gerade den Wochenplan mit den Bildkarten hier einfügen, was leider wegen der Dateigröße nicht geht.
      schade, hätte mich echt interessiert!
      sind auf den klammern uhrzeiten oder sowas wie "morgens" "mittags" usw.?

      vielleicht kannst du mit paint (windows-zeichen-programm) deine datei verkleinern
    • Daniel1 wrote:

      Meine Sozialarbeiterin hat mir einen schönen Terminkalender gebastelt.
      An jedem Zeitraum eines Tages klebt eine Waescheklammer, wo passende Kärtchen angehängte werden können wo Symbole abgebildet sind, damit ich sehe was ich machen kann.
      Da der Kopf oft nicht so will wie ich es will, machen die Bildkärtchen welche zwischen den Wäscheklammern geklammert werden Sinn für mich.

      An den Schubladen bei mir sind auch die Gegenstände wie Socken etc abgebildet, damit ich mich nach diesem Ordnungssystem richten kann.


      Ganz ganz liebe Grüsse.
      L.G. Daniel. :thumbup: :thumbup:
      Im Grunde ist es ein Terminkalender mit Zeiten und aufgeklebten Klammern, wo wöchentlich verschiedene Bildkaertchenaertchen aufgeklemmt werden können und den Tagesplan aufzeigen.
      Da ich oft meine Grenze überschreite und in die Ueberforderung komme,(auch Reizüberflutung) ist auf den Karten, bildlich alles abgebildet, da ich es besser verstehe.
      Ein Grundgerüst an Bildkärtchen habe ich schon, wobei wahrscheinlich noch andere dazukommen.

      L.G. Daniel :thumbup: :thumbup: