Sammelthread für ADHS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Da muss ich einen wirklich fantastischen Beitrag aus der Schweiz rausholen: republik.ch/2020/02/13/folge-1-sabotage
      Bei mir über diesen Direktlink ohne Bezahlschranke - ich hoffe bei euch dann auch so. Very much entertaining!

      Und auch ohne Diagnose kommt mir so einiges bekannt vor, z.B. "9. Sie können sich nie, nirgends vollkommen vertrauen."

      seufz...
      Alle wollen individuell sein ... aber wehe, jemand ist anders!
    • @Bjonte
      vielen Dank für den Link.
      In dem Artikel ist das ganze Elend wirklich gut zusammengefasst - und lachen musste ich trotzdem. Man kann ihn vielleicht auch an Leute weitergeben, die sich unter ADHS nichts vorstellen können. Und zur Erläuterung der eigenen "Macken". Obwohl ich immer noch (meistens) zu Optimismus neige: jeder neue Tag eine neue Chance eben.
    • republic.ch wrote:

      7. Paradoxerweise ist die wichtigste Ursache für Ihre Selbstzweifel oft auch deren beste Therapie: Sie haben ein miserables Arbeits­gedächtnis. Und damit ein angeborenes Talent im Vergessen von Unangenehmem. Das führt zwar zu viel Ärger. Aber ermöglicht Ihnen auch, immer wieder in Unschuld neu anzufangen.
      Wenn ich MPH/ Ritalin nehme, geht es mir viel besser- bis ich voll Depressionen bekomme. Weil ich all meine negativen Gedanken zuende denken kann!!! :lol: :lol: :m(: :m(: x(
    • Bjonte wrote:

      Da muss ich einen wirklich fantastischen Beitrag aus der Schweiz rausholen: republik.ch/2020/02/13/folge-1-sabotage
      Gibt es auch noch eine Folge 2?

      Bjonte wrote:

      Bei mir über diesen Direktlink ohne Bezahlschranke - ich hoffe bei euch dann auch so. Very much entertaining!
      Geht immer ohne Bezahlen, denn das ist ja freiwillig. Außerdem ist unter der Überschrift so'n Ding, wenn man da draufklickt, kann man den Artikel als PDF daunladen also runterladen.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Nervenbündel wrote:

      Bjonte wrote:

      Bei mir über diesen Direktlink ohne Bezahlschranke - ich hoffe bei euch dann auch so. Very much entertaining!
      Geht immer ohne Bezahlen, denn das ist ja freiwillig. Außerdem ist unter der Überschrift so'n Ding, wenn man da draufklickt, kann man den Artikel als PDF daunladen also runterladen.

      Also, nachdem ich den Artikel erstmals gelesen hatte, habe ich versucht über die Hauptseite wieder dorthin zu gelangen. Das hat aber nicht funktioniert. Über einen Googlelink ging es wiederum. Daher hatte ich das erwähnt. Hab mir die Artikel jetzt aber auch mal gePDFt

      Morrow wrote:

      Sehr interessanter Artikel. Vieles davon kommt mir sehr bekannt vor.

      Hier sind die Fortsetzungen: (ergooglet) Folge 2
      Folge 3
      Folge 4
      Folge 5

      Teil 1 fand ich am interessantesten, danach liest es sich eher wie eine Autobiographie des Autors.

      Ui danke für den Hinweis! Dann schmöker ich mal weiter
      Alle wollen individuell sein ... aber wehe, jemand ist anders!
    • New

      Morrow wrote:

      Sehr interessanter Artikel. Vieles davon kommt mir sehr bekannt vor.

      Hier sind die Fortsetzungen: (ergooglet) Folge 2
      Folge 3
      Folge 4
      Folge 5

      Teil 1 fand ich am interessantesten, danach liest es sich eher wie eine Autobiographie des Autors.

      Mir auch.. Wobei ich Teil 1 bei einer frischen AD(H)S-Diagnose und dem Herumschlagen mit Nachteilsausgleich-Anträgen trotz Humor eher deprimierend finde. Der 2. Teil zum Hyperfokus ermutigt mich da schon eher:

      republik.ch wrote:


      Existiert der Hyperfokus nicht, fühlt sich immerhin seine Illusion so an, als würde er existieren. Es ist, als würde man aufwachen. Der allgegenwärtige Nebel verzieht sich, man sieht die Welt mit der Schärfe eines Chirurgen unter der Operations­lampe. Und tut, was zu tun ist.
      Dabei spielt Zeit keine Rolle. Man arbeitet, ohne es gross zu merken, einen Tag und eine Nacht ohne Essen oder Schlaf durch. Bei wirklich abenteuerlichen, wirklich grossen Plänen vergisst man, dass man vergesslich ist. Und hält teils über Monate seinen Kurs.
      Der Hyperfokus ist ein grossartiger Trip – aber nicht ganz ungefährlich. Das Problem ist, dass er sich nicht durch Willen ein- oder ausschalten lässt. Er springt nur bei unmittelbarem Interesse oder unmittelbarer Angst an. Auslöser sind leider nie rein vernünftige Interessen oder Ängste. Sondern: Neuheiten, Sex, Sehnsucht, Drogen, Drohungen, eigene und fremde Notlagen sowie fesselnde Probleme.
      Kein Wunder, gibt es Unfälle. Etwa, wenn sich der Hyperfokus auf ein Internet­spiel oder ein dickes Buch richtet – wenn du dann nur die Nacht durchmachst, hast du Glück gehabt. Katastrophaler ist die Kollision mit sonstigen Plänen. Wie etwa kann man begründen, dass man bei einem Date zwei Stunden zu spät kommt, weil man auf dem Computer Patience gespielt hat?

      Das Blöde ist halt nur, dass man es nicht kontollieren kann. Und dass es ironischerweise auch echt nicht gut aussieht, wenn man im Studium (nur durch den Panik-Hyperfokus) schon so weit gekommen ist, wie ich :m(: (nach 12 Jahren wohlgemerkt)

      republik.ch wrote:

      Das härteste Problem beim Hyperfokus ist, dass nicht die Unfälle den giftigsten Ärger machen, sondern die gelungenen Streiche. Es sind Ihre Erfolge, die Sie in das schäbigste Licht rücken. Denn jede gelungene Arbeit weckt den Jagdinstinkt Ihrer Umgebung – von Pädagogen, Chefinnen, Kollegen. Denn alles, was Ihnen gelingt, beweist, dass Sie es ja können, wenn Sie nur wollen. Und dass Sie, wenn Sie weit einfachere Aufgaben verschlampen, das nicht aus Unfähigkeit tun. Sondern aus Faulheit, aus Arroganz oder aus Herzlosigkeit.

      Alles in allem eine wirklich interessante Reihe - autobiographisch und etwas langatmig werden sie erst ab Teil 3, finde ich. Als Bücherwurm und Germanistikstudentin konnte ich mich aber auch da in vielem wiederfinden (auch als Ausblick auf eine mögliche Zukunft).
      Also danke auch für die Links :)