Spam-Mails von aspies.de

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TalkativeP wrote:

      Kann das sein, dass das ein (weiterer) Versuch ist, aspies.de in Verruf zu bringen?
      Don't know. Da es offenbar nur diesen einen Fall gibt und der Inhalt offenbar Werbung war hätte ich auf Spam getippt.
      In letters of gold on a snow white kite I will write "I love you"
      And send it soaring high above you for all to read
    • Spam ist es definitiv, ich hab den Link nun doch noch geklickt und landete auf einer deutschsprachigen Seite einer dubiosen "Online-Apotheke", vor der schon seit Monaten im Netz gewarnt wird.

      Kein Impressum, nirgendwo ersichtlich, bei wem man da eigentlich bestellen würde, und im Angebot eben die Potenzpillen
      "In das Popcorn, das Sie gerade essen, hat wer reingepisst!" (Kentucky Fried Movie)


      "Sind Sie Polizisten?" "Nein, Ma'am. Wir sind Musiker!" (The Blues Brothers)
    • der Uli wrote:

      Jepp. Der Spam kommt tatsächlich von aspies.de
      Nein, die IP stimmt nicht

      thelord wrote:

      Aber wenn ich so einen Spam bekomme mit dem Absender torben-maier @ aspies.de, dann frage ich mich doch, ob es purer Zufall ist, dass ich Spam bekomme, der vorgibt, vom Aspies e.V. zu kommen.
      Nein, ist es nicht. Spammer versuchen durch das Nutzen von vertrauenerweckenden und bekannt wirkenden E-Mails zu bewirken, dass die Mails nicht einfach gelöscht sondern gelesen werden.

      Es gibt dafür aber im allgemeinen drei mögliche Gründe:
      • Dein E-Mail-Account oder PC (oder Smartphone) wurden „gehackt“ und die „Hacker“ dadurch heraus gefunden, dass du mit irgend jemandem der Domain aspies.de Kontakt hattest.
      • Der E-Mail-Account oder PC (oder Smartphone) eines aspies.de-E-Mail-Nutzers wurden „gehackt“ und die „Hacker“ haben dadurch heraus gefunden, dass derjenige Kontakt mit dir hatte.
      • Du warst auf einer dubiosen Webseite (auch über Umwege, z.B. hier eingebundene Bilder, …) über die heraus gefunden wurde, dass du aspies.de besuchst. Und auf irgend einem Weg kamen die an deine E-Mail-Adresse und haben das dann verknüpft.
      Ich vermute, du hattest keinen E-Mail-Kontakt zum Verein, also am ehesten Option 3.

      Ich schlage vor, das zu ignorieren.

      Gegen Möglichkeit 3 helfen diese „ein Klick für den Datenschutz“-Buttons, die du auf vielen Webseiten siehst, wenn fremde Inhalte eingebunden werden, dann kannst du entscheiden, welche Bild-Webseiten deine Daten erhalten.

      Man kann das auch durch Browsereinstellungen lösen, in Firefox setzt man zum Beispiel in about:config den Wert für Network.http.sendRefererHeader auf 1 oder man nutzt ein Plugin.
      Wird schon Der einzige, der deinen Träumen im Weg steht, bist du.
    • thelord wrote:

      Hilft das weiter?

      Return-Path: <torben-maier@aspies.de>
      Received: from mail.aspies.de ([51.75.124.180]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx017 [212.227.15.9]) with ESMTPS (Nemesis) id 1N3JoW-1iOUvb3SdO-010LdJ for <eigene Mail-Adresse>; Fri, 16 Aug 2019 06:10:18 +0200
      Und jetzt bei der Benachrichtigungsmail (Danke an @hundefreund für das Zitieren :) )

      Return-Path: <info@autisten.de>
      Received: from dd21906.kasserver.com ([85.13.141.192]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx102 [212.227.17.5]) with ESMTPS (Nemesis) id 1M4roV-1i0mio3wsZ-0021hH for <eigene Mail-Adresse>; Sun, 18 Aug 2019 20:13:17 +0200
      "In das Popcorn, das Sie gerade essen, hat wer reingepisst!" (Kentucky Fried Movie)


      "Sind Sie Polizisten?" "Nein, Ma'am. Wir sind Musiker!" (The Blues Brothers)
    • thelord wrote:

      ich hab den Link nun doch noch geklickt
      Das sollte man niemals tun!
      Damit bestätigst Du nur, dass Deine Emailadresse valide ist. Demnächst rollt die Spamlawine so richtig auf Dich zu.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Ginome wrote:

      Das sollte man niemals tun!
      Damit bestätigst Du nur, dass Deine Emailadresse valide ist. Demnächst rollt die Spamlawine so richtig auf Dich zu.
      Machen die das anbei nicht auch um höher in den Rankings (Google) zu erscheinen?
      In letters of gold on a snow white kite I will write "I love you"
      And send it soaring high above you for all to read
    • thelord wrote:

      TomDeLux wrote:

      Wie Spam-Mail? Was stand den Drin?

      Hört sich für mich erstmal nicht nach Spam an. :roll:
      Na, Spam halt. Werbung für Viagra und so'n Zeug, ich hab den Link nicht angeklickt. Der Inhalt der Mail war purer Werbespam und hatte mit AS nicht ansatzweise was zu tun.
      es gibt irgendwie ne Möglichkeit Emails so zu verschicken, das der Absender als variable ist und sich somit eine Adresse aus deinem Adressbuch ausliest.

    • Chelidon_Hirundinis wrote:

      es gibt irgendwie ne Möglichkeit Emails so zu verschicken, das der Absender als variable ist und sich somit eine Adresse aus deinem Adressbuch ausliest.
      Nein. Wenn die eMail gesendet wird ist der Absender fest. Allerdings kann man beim Versenden alles mögliche eingeben, sofern der annehmende Mail-Server das nicht ausreichend prüft. Derjenige, der die Mail verschickt hat, muss also das ganze Adressbuch von Dir schon haben, wenn er unberechtigterweise eine Adresse daraus als Absenderadresse nutzen will.
      Oder er bricht in das Konto des Absenders ein und versendet von da. Das hatten wir in diesem Fall zuerst vermutet. Aber da es die verwendete Adresse nicht gibt, wurde ein unzureichend prüfender Mailserver entdeckt und benutzt.