komorbidität -» AD(H)S?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Chelidon_Hirundinis wrote:

      Nur die innere Unruhe ist richtig quälend.
      Ja, das stimmt.


      Chelidon_Hirundinis wrote:

      Wirst du eigentlich auch von Kaffee müde.
      Früher (ich habe es nicht normal ausprobiert) wurde ich von baldrian total aufgeputscht.

      Nimmst du Medikamente wegen deinem AD(H)S?
      Von Kaffee werde ich nicht müde. Wenn ich zu viel Kaffee trinke, vertrage ich das Koffein nicht gut. Aber wohl "normaler Rahmen".

      Baldrian in Tee oder als medizinische Badeanwendung beruhigt mich. Als Tabletten habe ich es noch nicht genommen.

      Bei Medikamenten und Betäubungsmitteln (Zahnarzt) ist es immer wieder unterschiedlich. Ich weiß nicht, woran es liegt. Manchmal wirkt alles normal, manchmal garnicht, manchmal reagiere ich übersensibel.
      Aber Aufputschend wirkt eigentlich nichts. Als ich mal in besonders hoher Anspannung war, halfen mir Tavor und Schlaftabletten auch in größeren Mengen nicht. Ich kam ins Krankenhaus. Auch zusätzliche dritte Beruhigungsmitttel halfen nicht. Ich musste mich deswegen einem Drogentest unterziehen, da ich sehr hohe Dosen intus hatte und immer noch völlig überdreht war.

      Ich nehme (wieder) MPH. Im Moment merke ich nicht wirklich was (bin noch am wieder-eindosieren). In höheren Dosen, wo es mir eigentlich hilft, macht es mich leider auch ziemlich depressiv. Ich hoffe, mit psychologischer Hilfe daran noch was ändern zu können (Stichwort: die negativen Gedanken auch zuende denken können schadet mir wahrscheinlich). Subjektiv merke ich nicht extrem viel, hauptsächlich weniger Reizüberflutung (weswegen ich es auch wieder nehmen wollte) und langfristig bekomm ich mehr "geregelt". Außenstehende nehmen mehr Veränderung war als ich selbst.
    • ich hatte mich auf ADS testen lassen, weil ich oft verträumt bin und arge Konzentrationsschwierigkeiten hatte. Bei einer Routineuntersuchung (zwei mal EEG) stellte sich dann heraus, dass ich Absencen-Epilepsie habe und das gar nicht so selten in Kombination mit Autismus ist.
      woher weiß ein Blinder, dass er blind ist, wenn er nicht weiß wie es ist zu sehen?
    • 19Billy86 wrote:

      ich hatte mich auf ADS testen lassen, weil ich oft verträumt bin und arge Konzentrationsschwierigkeiten hatte. Bei einer Routineuntersuchung (zwei mal EEG) stellte sich dann heraus, dass ich Absencen-Epilepsie habe und das gar nicht so selten in Kombination mit Autismus ist.
      auf Epilepsie bin ich auch getestet.
      Ist das so ähnlich?
      Hast du richtige tagträume, wie kopfkino,...
      Im Prinzip so ähnlich wie wenn man nachts schläft?
      Muss man das behandeln?
      Ist das schädlich?
      Fällt das bei einem EEG schnell auf?
      Weil davon habe ich eine ganze Menge machen müssen.

      Wie ist das so?
    • Chelidon_Hirundinis wrote:

      19Billy86 wrote:

      ich hatte mich auf ADS testen lassen, weil ich oft verträumt bin und arge Konzentrationsschwierigkeiten hatte. Bei einer Routineuntersuchung (zwei mal EEG) stellte sich dann heraus, dass ich Absencen-Epilepsie habe und das gar nicht so selten in Kombination mit Autismus ist.
      auf Epilepsie bin ich auch getestet.Ist das so ähnlich?
      Hast du richtige tagträume, wie kopfkino,...
      Im Prinzip so ähnlich wie wenn man nachts schläft?
      Muss man das behandeln?
      Ist das schädlich?
      Fällt das bei einem EEG schnell auf?
      Weil davon habe ich eine ganze Menge machen müssen.

      Wie ist das so?
      Ja ich hab oft Tagträume oder bin geistig gar nicht anwesend. ADS und Epilepsie sind sich schon sehr ähnlich, deswegen macht man bei ADS Verdacht zuerst einen Auschlußverfahren dass es sich nicht um Epilepsie handelt. Das sieht man meist sofort auf dem EEG anhand der Hirnströme. Zur Sicherheit dann noch ein zweites und ein MRT dass es kein Tumor ist.

      Ich habe halt auch nachts Anfälle in Form von extremes Schlafwandeln (Dachte nie dass das epileptische Anfälle sind) und wenn ich Alkohol trinken würde.

      Ja muss Medikamente nehmen. Und gut auf mich aufpassen. Ich darf auch kein Auto fahren.
      Man muss auch potentielle Trigger meiden wie Alkohol, Drogen, Schlafmangel usw.

      Ansonsten geht das Leben ganz normal weiter :)
      woher weiß ein Blinder, dass er blind ist, wenn er nicht weiß wie es ist zu sehen?
    • 19Billy86 wrote:

      Ich habe halt auch nachts Anfälle in Form von extremes Schlafwandeln (Dachte nie dass das epileptische Anfälle sind) und wenn ich Alkohol trinken würde.
      Das finde ich sehr interessant!

      Wie ist das festgestellt worden?

      Kennst du eine gute Adresse für diese spezielle Schlafstörung?

      Alkohol oder auch Stress können solches Schlafwandeln auslösen, das weiß ich theoretisch. Würde aber gerne mehr dazu erfahren. Wenn du möchtest per "Konversation".
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • Capricorn wrote:

      19Billy86 wrote:

      Ich habe halt auch nachts Anfälle in Form von extremes Schlafwandeln (Dachte nie dass das epileptische Anfälle sind) und wenn ich Alkohol trinken würde.
      Das finde ich sehr interessant!
      Wie ist das festgestellt worden?

      Kennst du eine gute Adresse für diese spezielle Schlafstörung?

      Alkohol oder auch Stress können solches Schlafwandeln auslösen, das weiß ich theoretisch. Würde aber gerne mehr dazu erfahren. Wenn du möchtest per "Konversation".
      @ Capricorn, ich hab mal dazu eine Konversation gestartet.
      woher weiß ein Blinder, dass er blind ist, wenn er nicht weiß wie es ist zu sehen?
    • 19Billy86 wrote:

      Capricorn wrote:

      19Billy86 wrote:

      Ich habe halt auch nachts Anfälle in Form von extremes Schlafwandeln (Dachte nie dass das epileptische Anfälle sind) und wenn ich Alkohol trinken würde.
      Das finde ich sehr interessant!Wie ist das festgestellt worden?

      Kennst du eine gute Adresse für diese spezielle Schlafstörung?

      Alkohol oder auch Stress können solches Schlafwandeln auslösen, das weiß ich theoretisch. Würde aber gerne mehr dazu erfahren. Wenn du möchtest per "Konversation".
      @ Capricorn, ich hab mal dazu eine Konversation gestartet.
      füge mich bitte hinzu.

      Wenn Epilepsie bei mir ausgeschlossen ist und ich mindestens 3 oder vier EEG gemacht habe, ist es unwahrscheinlich dass ich das auch habe, oder?
    • Iich finde es schrecklich, dass gerade in einigen Kliniken hier für länger die Türen zu sind..ich wollte bzgl ADHS eine Abklärung...da ist nicht nur alles voll,
      sondern es gibt auch keine Warteliste. In Bochum schon länger, in Essen wohl auch.
      Einige Einrichtugen und Ärzte/Psychiater sind nur für Kids und Jugendliche. Oder für Eltern/Angehörige.

      Da ich September einen allgemeinen Gesprächstermin in der Tk habe, mit meiner damaligen Betreuungsärztin, spreche ich das dort mal an.
      Sie war auch die Erste, die mit ADHS kam, was ich immer abwehrte.
      Für sie ist hingegen As grundsätzlich ein eher unbekanntes Terrain.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Linnea wrote:

      Sie war auch die Erste, die mit ADHS kam, was ich immer abwehrte.
      Für sie ist hingegen As grundsätzlich ein eher unbekanntes Terrain.
      Hey, das fällt mir inzwischen auch auf: Die Fachleute kennen entweder das Eine oder das Andere, aber selten beides!

      Dr Helga Simchen vom ADHS Deutschland ist da anders, sie sieht die Verbindungen zwischen beidem.

      Die "Krönung" :sarcasm: war ein Psychiater, der neulich erst vom "atypischen Autismus vom Asperger-Typ" sprach. Jou. :evil:
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • Guter Link.
      Ich habe mir nun Einiges ausgedruckt, auch zu ADHS im Alter oder in Kombination mit Hochbegabung.
      Das berührt einiges in mir.

      Erst, durch das Lustige "wenn du..." im Spielethread fand ich es witzig,...aber allmählich kommt auch eine Traurigkeit,
      wenn ich merke, wo ich anecke (also auch körperlich), wenn ich etwas suche, vergesse schon auf dem Weg ins Zimmer...
      wieviel so in meinem Kopf herumschwirrt....
      Kindheitserinnerungen, wo ich mir oder anderen im Wege stand..mir Geschirr herunterfiel, weil ich träumte....
      ich der Schule weggträumt war,
      meine innige Art zu sein die einen entzückte, andere belustigt oder nervte.
      Ein schlaksiges eigensinniges Kind.
      Extra- und introvertiert.

      Wo AS-Bedürfnssse und ADS-Bedürfnisse sich gegenüberstehen.
      Hohe Ansprüche an mich selbst, die mit jedem Nichtgelingen Beulen in die Seele machte.

      Verspieltheit, die manche dufte finden, andere dabei die Augen verdrehen.
      Sich andererseits in etwas forschend festbeissen, unentspannt.
      Dann wieder hüpfdieflupp durch die Natur tanzen.


      Sich selber all das verzeihen können, mit Humor nehmen....ein neues Übfeld, aber vermutlich das Beste, was man tun kann.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Ja. Stimmt, mir zuliebe. ...Erst gehe ich durch den Schmerzprozess und dann darf wieder..oder auch mal nebenher..das Augenzwinkern sein.;-))

      Dann möchte ich Unterstützung darin finden, wo es mich selber stört.
      Akzeptieren lernen, was sich vermutlich nicht viel ändern wird.
      Im Moment nehme ich wahr....wo es alles steckt.
      Mein Sohn ist länger in Urlaub und da sehe ich mich noch deutlicher mit all meinen Eigenarten, bewusster.

      Ich bin da auch gespannt auf den Termin mit der Ärztin/Neurologin von der TK.
      Ob sie Rat weiss, wo ja die Kliniken gerade überlaufen sind.

      Ich lese momentan jeden Tag nun etwas von Frau Simchen.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Ich lasse es deshalb nicht, weil zum Einen ganz viel über ADHs steht....und ich schon merkte, dass Viele z.B durch Zucker und Wurst etc aufgeputscht werden.
      Auch Neurodermitis verstärkt sich bei vielen dadurch u.a.

      Da ich zwar nichts Schlimmes habe, aber zb. viel mit Bauchluft oder plötzlich mal Juckpöckchen u.a. zu tun habe.. gucke ich.
      Sonst ist es evtl halt doch Histamin als Schuldiger.

      Ich denke schon, dass Ernährung bei Allem eine Rolle spielt...nicht immer als Auslöser, schon garnicht bei neurologischen Erkrankungen..denke ich zumindest....
      aber dass dies verschlimmert werden kann, denke ich schon.
      Oder halt die Nebeneffekte, die viele haben.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Auf gute und abwechslungsreiche Ernährung zu achten, kann ja nicht schaden.

      Aber Frau Simchen schreibt auch viel über Stress als einem wesentlichen Auslöser (nicht Ursache) von ADHS-Symptomatik.

      Ich finde es noch wichtiger, dort hinzusehen und etwas zu bessern. - Die Ernährung ist nur bei ernährungsbedingten und gesichert diagnostizierten Erkrankungen auf diese Erkrankung hin einzustellen.*

      Erinnert euch doch an diesen Hype um MMS bei Autismus - vielleicht hat es ja einigen geholfen, aber vielen anderen Schäden zugefügt.


      * Wenn es um gesicherte ASS-Diagnosen geht, ist man sich (aus gutem Grund) hier im Forum einig - warum also anders bei anderen Störungsbildern denken?!
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • Linnea wrote:

      Ich lasse es deshalb nicht, weil zum Einen ganz viel über ADHs steht....und ich schon merkte, dass Viele z.B durch Zucker und Wurst etc aufgeputscht werden.
      Auch Neurodermitis verstärkt sich bei vielen dadurch u.a.

      Da ich zwar nichts Schlimmes habe, aber zb. viel mit Bauchluft oder plötzlich mal Juckpöckchen u.a. zu tun habe.. gucke ich.
      Sonst ist es evtl halt doch Histamin als Schuldiger.

      Ich denke schon, dass Ernährung bei Allem eine Rolle spielt...nicht immer als Auslöser, schon garnicht bei neurologischen Erkrankungen..denke ich zumindest....
      aber dass dies verschlimmert werden kann, denke ich schon.
      Oder halt die Nebeneffekte, die viele haben.
      das sind allerhöchstens allgemeine Dinge, die für alle Menschen gelten,... ansonsten finde ich das humbug.
      Kann schon sein, das manche Dinge nicht so förderlich für die Konzentration sind,... zu wenig schlaf ja auch,... aber das betrifft beides, alle Lebewesen,... außer vielleicht pflanzen und Pilze.

      Da gibt es weit aus besseres.