Privater Austausch über ADOS Testung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Willowtree wrote:

      Kaspar wrote:

      Aber als intelligenter erwachsener Mensch mit Lebenserfahrung … da werde ich die Zusammenhänge zwischen 5 Bildern mit 2 Affen und einigen Kokosnüssen schon herausfinden. Mich ärgert dieser gesamte ADOS Test, weil er meine Intelligenz beleidigt.
      Der ADOS ist kein Intelligenztest. Es geht darum, wie du in bestimmten Situationen dich verhältst- mimisch, gestisch, Kontaktversuche gegenüber dem Versuchsleiter etc. Dein Empfinden, dass deine Intelligenz beleidigt wird, bzw. das Gefühl, sich mit "Kinderkram" beschäftigen zu müssen, könnte sich in deinem reaktiven Verhalten ausdrücken- insofern ist das für die Testung eher noch "wertvolles" Material.
      Daran liegt es also in der Regel nicht, dass man die Anwendung des ADOS im Erwachsenalter zuweilen kritisch sieht. Einwenden kann man eher aufgrund der mit der Lebenszeit entwickelten Kompensationsfähigkeit, welche die autistische Symptomatik weniger offensichtlich macht und oft zu sehr geringen Scores führt, auch wenn an der Diagnose aus klinischer Sicht kein Zweifel besteht.
      Aber genau diese Kompensationsfähigkeit steigt doch auch mit steigender Intelligenz.
    • FruchtigBunt wrote:

      Aber genau diese Kompensationsfähigkeit steigt doch auch mit steigender Intelligenz.
      Aber sie verschwindet auch nicht, sonst ist man kein Autist. Und ein guter erfahrener Arzt weiß, dass man besonders als hochintelligenter Autist oft sehr gut kompensieren kann.
      Oder anders ausgedrückt: Wenn keine Auffälligkeiten in dem Kommunikationsverhalten bestehen, was genau sind denn dann die Probleme? Gerade das macht doch das Zwischenmenschliche schwieriger.
      "Ich bin Autist, aber keiner merkt es, weil ich ja so gut angepasst bin" - mal überspitzt formuliert, halte ich für Humbug. Jemand, der sich damit auskennt, merkt es schon, auch wenn man nicht offensichtlich schwerbehindert erscheint.
    • FruchtigBunt wrote:

      Lefty wrote:

      Ich dachte auch: die armen Kinder, was für bekloppte, sinnlose Bilderbücher müssen die sich denn heutzutage anschauen? :lol:
      Wieso werden denn jetzt nicht mal mehr außerhalb der Spielwiese die Beiträge ernst genommen? :roll:
      Was hast du eigentlich für ein Problem? Ich hab mich auf @Kaspar bezogen, der vor dir über dieses Buch mit den Fröschen schrieb und er und ich hatten uns parallel per PN über die Aufgaben und auch dieses Buch ausgetauscht.
      Halt dich vielleicht einfach mal raus, wenn du nicht durchsiehst, oder frag halt nach. Jedenfalls musst du mich jetzt nicht "verfolgen" (ist hier nicht der erste Thread, wo du das tust - mich "von der Seite anmachst"), nur weil ich in einem anderen Thread deine Bitte nicht unterstützt habe.

      The post was edited 1 time, last by Lefty ().

    • @Fidoline

      Ich wollte damit in Bezug auf den Beitrag von @Willowtree ergänzen, dass man mit steigender Intelligenz in der Regel auch bessere Kompensationsstrategien entwickelt und die Kompensationsstrategien nicht nur mit dem Alter steigen. Von daher kann ich den Einwand von @Kaspar verstehen, dass er glaubt, auf Grund seiner Intelligenz die Zielrichtung des Tests zu durchschauen und somit auch davon ausgeht, aufgrund dieser erkannten Zielrichtung seine Handlungen und Äußerungen im Test entsprechend anzupassen.
    • Lefty wrote:

      FruchtigBunt wrote:

      Lefty wrote:

      Ich dachte auch: die armen Kinder, was für bekloppte, sinnlose Bilderbücher müssen die sich denn heutzutage anschauen? :lol:
      Wieso werden denn jetzt nicht mal mehr außerhalb der Spielwiese die Beiträge ernst genommen? :roll:
      Was hast du eigentlich für ein Problem? Ich hab mich auf @Kaspar bezogen, der vor dir über dieses Buch mit den Fröschen schrieb und er und ich hatten uns parallel per PN über die Aufgaben und auch dieses Buch ausgetauscht.Halt dich vielleicht einfach mal raus, wenn du nicht durchsiehst, oder frag halt nach. Jedenfalls musst mich jetzt nicht "verfolgen" (ist hier nicht der erste Thread, wo du das tust!), nur weil ich in einem anderen Thread deine Bitte nicht unterstützt habe.
      Woher soll man denn wissen, über was du dich in privaten Nachrichten mit Kaspar austauschst bzw. dass du das überhaupt tust? :roll:


      Lefty wrote:

      Halt dich vielleicht einfach mal raus,
      :shake: :m(: :thumbdown:

      The post was edited 2 times, last by FruchtigBunt ().

    • Und das von dir, die du x User blockierst und anderen PNs schickst, auf die sie dann aber gar nicht antworten können, weil du das unterbindest.
      Ich hab noch nie jemanden blockiert, nicht mal daran gedacht. Du bist die erste. Das hast du deinem eigenen Verhalten zuzuschreiben.

      "deine Probleme mit mir" - so ein Unsinn. Ich meide dich seit kurzem, du bist die, die mich in verschiedenen Threads zitiert und Bemerkungen dazu macht, aber nur indirekte, sodass man gar nicht vernünftig darauf antworten kann.

      The post was edited 1 time, last by Lefty ().

    • FruchtigBunt wrote:

      @Lefty
      Ich finde, es steht jedem User frei, einen anderen User zu blockieren, der einem nicht gut tut. Das ist doch ein Zeichen von Selbstfürsorge. :nod: Wieso kritisierst du das? :roll:
      Wo liest du Kritik? Ich habe etwas gesagt, was so ist.
      Ich will aus demselben Grund deine PNs jetzt nicht mehr lesen.

      Ich will dir ab sofort aus dem Weg gehen und bitte dich, mich ebenfalls in Ruhe zu lassen.
    • FruchtigBunt wrote:

      @Kaspar verstehen, dass er glaubt, auf Grund seiner Intelligenz die Zielrichtung des Tests zu durchschauen und somit auch davon ausgeht, aufgrund dieser erkannten Zielrichtung seine Handlungen und Äußerungen im Test entsprechend anzupassen.
      Da hatte ich wohl Glück, dass mein hoher IQ mir trotzdem den Sinn dieses Tests nicht aufgezeigt hat :d .
      Welchen Sinn hatte zB die Krötengeschichte? Und dass die Testerin die letzte Seite dann selbst erzählt hat ...
      Ich fühlte mich einfach komisch und auch veräppelt und war froh, als er vorbei war ...
      Zudem habe ich mich nicht unter Druck gefühlt, zu sehr zu komensieren, es war ja kein Bewerbungsgespräch ...
    • @Fidoline Zitat:"Ich bin Autist, aber keiner merkt es, weil ich ja so gut angepasst bin" - mal überspitzt formuliert, halte ich für Humbug. "

      Ich halte das nicht für Humbug. Es kostet nur wahnsinnig viel Energie und Übung. Wenn man dann nach 1 Stunde zusammenbricht, merkt das kaum jemand. und jeder meint, es war alles ganz normal. Ich habs oft genug erlebt.
      Ein guter Diagnostiker wird diesen Mechanismus erkenne, das denke ich auch.