Sb Ausweis

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • FruchtigBunt wrote:

      Ich verstehe nicht ganz, was an Autismus schwieriger zu diagnostizieren sein soll als an einer Persönlichkeitsstörung oder anderen psychischen Erkrankungen.
      Einmal muss man nachweisen, dass es von frühester Kindheit an besteht.
      Zum anderen muss man nachweisen, dass es eben nicht anders erklärt werden kann. Zum Beispiel durch eine reaktive Bindungsstörung, Ängste, Zwänge etc.
      Persönlichkeitsstörungen haben in Teilen ähnliche, oder auch identische, Probleme. Diese können aber zu jedem Zeitpunkt im Leben auftreten. Je älter der Patient ist umso schwieriger, bis gänzlich unmöglich, ist es Autismus zu diagnostizieren.

      kastenfrosch wrote:

      Rhianonn wrote:

      Man bekommt bei nur Asperger keinen Buchstaben .
      Falsch. Kann man auch "nur damit" bekommen. Kommt auf die Einschränkungen und Atteste an.
      Korrekt.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Was heißt eigentlich ab frühester Kindheit, ab Geburt oder reicht z.B. im Alter von 3/4?
      Theoretisch gibt es auch Geburtstraumata und Frühchen...etc. :roll:
      „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“
      (Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.)
    • Da smit 17 diagnosen hängt mit meiner mukoviszidoseähnlichen krankheit zusammen ;) kennt ihr nicht brauch ich garned erklären bin da immer bei den ärzten ein exot
      Da sind halt haufen kleinigkeiten
      Wie chronische Nasennebenhöhlenentzündung
      Paukenerguss links
      Schwerhörigkeit links
      Lumbalgie (xD wusste garned dass ich das hätte)

      Ja die konnten mir keine diagnose ausstellen aner ich denke ne klinik voll mit therapeuten und Psychiatern die sich alle einig sind .. die wissen ja zu nem gewissen punkt auch wovon sie reden, deswegen pfeif ich da ein wenig auf diese offizielle diagnose .. wo ich aktuell 2 jahre warten muss
      Schrecklich

      Seht ihr das wie ich?
      Ist leider in bayern scheise
      Aber ich hab auch bücher bekommen
      Tony attword
      Hochbegabt hochsensibel
      Und da seh ich mich halt auch drinnen, deswegem denke ich ja schon dass ich n aspie bin
      Den verdacht hatte auch meine Therapeutin die mich n jahr kennt

      :D
      Danke für die viele unterstützung
      Und ich schreib keine prozentangabe mehr xD
    • Jakob98 wrote:

      Hochbegabt hochsensibel
      Und da seh ich mich halt auch drinnen, deswegem denke ich ja schon dass ich n aspie bin
      Wo ist da der Zusammenhang? ;)
      Hochsensible haben teilweise viele Überschneidungen mit Aspergern, wobei Asperger auch hochsensibel sein können, aber eben nicht zwingend.
      Und das mit Asperger = hochbegabt ist ja eh ein Mythos ...
    • Jakob98 wrote:

      -Bekommt man als asperger einen ? Und wenn ja wird hier nach der stärke der Ausprägung geschaut?
      -wieviel Prozent sind realistisch?
      -welche Vorteile hat man hier?
      Ob und in welchem Umfang ein SBA genehmigt wird ist abhängig von den Einschränkungen im Alltag.
      Ich habe einen unbefristeten SBA mit GdB 80 plus Zusatzeintragung (Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel).

      Die Vorteile sind abhängig davon wo man wohnt. Das ist Staaten- und Bundesländer abhängig.
      Ich kann zB mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr günstig fahren. Ich zahle 22 Euro im Monat und kann bundeslandweit alle Verkehrsmittel uneingeschränkt nutzen.
      Ich habe einen Parkausweis fürs Auto und kann auf Behindertenparkplätzen stehen und zahle keine Parkgebühren.
      Ich bin von der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit.
      Ich zahle für den Schutzbrief nur die Hälfte.
      Ich habe einen Spezialschlüssel den ich für alle öffentlichen Behinderten WC´s nutzen kann.
      Ich habe spürbare finanzielle Vorteile bei Veranstaltungen bei zB Eintritten zu Museen, Kino, schwimmen.
      Ich habe/hatte Vorteile während des Studiums.

      The post was edited 2 times, last by WelleErdball ().

    • WelleErdball wrote:

      Ich habe einen unbefristeten SBA mit GdB 80 plus Zusatzeintragung (Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel).

      .
      Ich kann zB mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr günstig fahren. Ich zahle 22 Euro im Monat und kann bundeslandweit alle Verkehrsmittel uneingeschränkt nutzen.
      also wird dir doch zugemutet das du öffentliche Verkehrsmittel nutzen kannst, warum wird was vergünstigt wenn es unzumutbar ist?
    • Warum wird da was unterstellt, man kann ja auch fragen - siehe @Clear

      @Jakob98 Die "Freifahrt" in Öffis ist in D üblicherweise für die 2. Klasse frei.

      Und die Vorteile, wie sie @WelleErdball hier beschreibt:

      WelleErdball wrote:

      Die Vorteile sind abhängig davon wo man wohnt. Das ist Staaten- und Bundesländer abhängig.
      sind grundsätzlich bundesweit gültig.
      In Österreich und der Schweiz heißt das Schwerbehindertenrecht anders, es ähnelt aber dem im deutschen SGB IX

      Einen Sonderparkausweis bekommen Autisten nur sehr, sehr selten ausschließlich auf die Autismusdiagnose hin.
      Also da wäre ich etwas vorsichtiger mit meinen Äußerungen, wenn jemand nach dem Schwebi-Ausweis fragt, sonst weckt man noch unerfüllbare Wünsche.
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • Capricorn wrote:

      Einen Sonderparkausweis bekommen Autisten nur sehr, sehr selten ausschließlich auf die Autismusdiagnose hin.
      Also da wäre ich etwas vorsichtiger mit meinen Äußerungen, wenn jemand nach dem Schwebi-Ausweis fragt, sonst weckt man noch unerfüllbare Wünsche.
      Ich weiß schon was ich schreibe und welche Vergünstigungen ich wegen welcher Diagnose habe ;) Bei mir wurde nichts anderes bewertet als AS, auch bzgl. Sonderparkausweis.

      Es tut mir ja leid wenn dahingehend die Regelungen in Deutschland anders sind aber hier wurde explizit gefragt und so ist es nunmal bei mir.

      Jeder mit dem Eintrag im SBA hat einen Anspruch auf einen Sonderparkausweis. Ob die Diagnose Asperger ist oder man gehbehindert ist tut unterm Strich bei der Beantragung nichts zur Sache.

      The post was edited 1 time, last by WelleErdball ().

    • Clear wrote:

      also wird dir doch zugemutet das du öffentliche Verkehrsmittel nutzen kannst, warum wird was vergünstigt wenn es unzumutbar ist?
      Weil hier bei der Ausstellung der Vergünstigung der GdB bewertet wird, nicht die Zusatzeintragung. Ab GdB 70 zahlt man -50% in den Öffentlichen oder 22Euro im Monat für ein Jahres-Spezialticket mit dem alle Verkehrsmittel benutzt werden dürfen (Straßenbahn, Bus, Zug).
    • FruchtigBunt wrote:

      Die betroffene Userin ist doch aus Österreich.
      Der Themenersteller ist aber nun mal nicht aus Österreich.

      Österreich-spezifische Regelungen so darzustellen, als seien sie überall selbstverständlich, läuft dem Selbsthilfegedanken in diesem Forum zuwider. Ein wenig Differenzierung in den Antworten ist uns als Usern schon zuzumuten.

      FruchtigBunt wrote:

      Dann hilft nur eins: Nach Österreich umziehen.
      Oder so! :fun:
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • WelleErdball wrote:

      Ich weiß schon was ich schreibe und welche Vergünstigungen ich wegen welcher Diagnose habe
      Habe ich auch nie bezweifelt.


      Aber das, was du für dich beschreibst, ist in Deutschland kaum erreichbar.
      Da Jakob98 allgemein gefragt hat - nicht speziell auf die Verhältnisse in Östereich bezogen -, hätte ich an deiner Stelle beim Antworten die Spezifikation "hier in Österreich" deutlicher herausgestellt.

      Ansonsten wecken deine Ausführungen Hoffnungen, die sich so leicht hierzulande jedenfalls nicht erfüllen dürften.
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • @Capricorn
      Ich hätte es auch besser gefunden, wenn man im Beitrag erkannt hätte, dass sich die Aussagen auf Österreich beziehen.

      Da neben dem Namen bei Wohnort "Österreich" steht, und die Userin meistens so schreibt, also Regelungen in Österreich nennt, obwohl vermutlich 95% aller Threads nach Regelungen in Deutschland fragen, hatte ich mir es so erschlossen.
    • Capricorn wrote:

      hätte ich an deiner Stelle beim Antworten die Spezifikation "hier in Österreich" deutlicher herausgestellt.
      Es ist klar ersichtlich das mein Wohnort Österreich ist und dann gehe ich davon aus das es auch logisch ist das ich nicht von Deutschland, der Schweiz oder Italien rede.
      Wenn nur Antworten von deutschen Mitgliedern erwünscht wären muss man das dazu schreiben. So sehe ich das als allgemeine Frage. Nichts anderes steht in der Fragestellung.

      The post was edited 1 time, last by WelleErdball ().

    • @WelleErdball : Wenn man über Handy online ist, fehlt der Wohnort aber. Dann müsste man schon erst auf dein Profil zugreifen, um zu wissen, dass du in Österreich wohnst. Und da dies hier ein deutsches Forum ist, geht man automatisch davon aus, dass man bei Fragen zum SBA auch Antworten bekommt, die für Deutschland gelten. Es wär wirklich sinnvoller gewesen, wenn du einfach "hier in Österreich" dazu geschrieben hättest.
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • @WelleErdball
      Aus dem ersten Beitrag von @Jakob98 hätte ich geschlossen, dass er sich überlegt, einen solchen Ausweis zu beantragen. Dann nutzt es ihm doch nichts, wenn die Regelungen aus Österreich geschildert werden. Man kann ja davon ausgehen, dass der Threadsteller nicht nach Österreich übersiedeln wird, um so einen Ausweis zu beantragen. Aber vielleicht haben ihn auch die allgemeinen Regelungen in allen erdenklichen Ländern der Welt interessiert. Was meinst du, was wahrscheinlicher ist? :roll: Ich wäre nach der Wahrscheinlichkeit gegangen. Möglicherweise ist es aber wirklich so, dass den Threadsteller das Thema einfach nur so interessiert und er nicht für einen eigenen Antrag etwas daraus ableiten möchte.

      Ich denke nicht, dass nur eine Antwort von deutschen Mitgliedern erwünscht ist, sondern wenn, Beiträge, die sich auf die deutsche Rechtslage beziehen.

      The post was edited 1 time, last by FruchtigBunt ().