Sinnvolle Beschäftigung gegen Langeweile?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Rusty Mike: Warum machst du nicht etwas zusammen mit deiner Freundin? Zu zweit gibt es doch viel mehr Möglichkeiten
      Verrückt ist der, der immer die gleichen Dinge tut, aber andere Ergebnisse erwartet.
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Abendstern (Vor einem Moment) aus folgendem Grund: Beitragsqualität runtergeschraubt
    • Rusty Mike wrote:

      Ich suchte nach Dingen, die ich allein machen kann.
      Da fällt mir spontan Serien gucken ein. Damit ist man oft wochenlang beschäftigt. Aber wenn du nur ein Smartphone hast, ist es wahrscheinlich schwierig, die ständig zu streamen :roll:
      Verrückt ist der, der immer die gleichen Dinge tut, aber andere Ergebnisse erwartet.
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Abendstern (Vor einem Moment) aus folgendem Grund: Beitragsqualität runtergeschraubt
    • Rusty Mike wrote:

      Weiss zufällig jemand, wo man günstig 'nen gebrauchten PC herbekommen kann? Ich hatte das schon mal über Ebay Kleinanzeigen versucht, aber da hab ich keine guten Erfahrungen gemacht (kaputt, virenverseucht und all so 'n Mist).
      Das WO ist nicht das Problem. Man kann überall Pech haben.
      Aber wenn Du Leasing-Rückläufer von großen Firmen über einen Händler kaufst, hast Du 1 Jahr Garantie - natürlich nur auf die Hardware.
      Gegen Virenverseuchung hilft, das Betriebssystem auf die leere Festplatte selbst zu installieren.
      Eigentlich hilft da nur Ahnung von der Materie zu haben oder Jemanden zu kennen, der sie hat.
      Und lieber einen PC+Monitor nehmen, dann kann man bei Defekt einfach die defekte Komponente für ein paar € austauschen. Bei Laptops geht das meist nicht, es ist oft alles fest verbaut oder sauteuer.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Meine Ideen für dich wären:

      - Speedcubing ohne Speed ;) (Algorithmen lernen und verschiedene Lösungsmethoden für den 3x3x3 Würfel, den 4x4x4 oder Megaminx)

      - eine neue Sprache lernen

      - Puzzles

      - etwas selber bauen (Laubsägearbeiten o.ä.)
      (wir basteln bald eine Zwitscherbox)
    • @Karou : IQ-Tests find ich langweilig und meinen IQ kenn ich bereits. Aber du hast mich auf die Idee gebracht, mir mal 'ne Quiz-App aufs Handy zu holen. :nod:

      @Garfield : Von PCs hab ich nicht viel Ahnung. Da könnte mir höchstens mein Kumpel helfen. Werd ihn mal fragen, ob er mir da weiterhelfen kann. :roll:

      @Eryniell : Speedcubing? Um Gottes Willen! Ich hab zwar 'nen hohen IQ, aber für diese ollen Zauberwürfel bin ich eindeutig zu blöd. Das würd eher Slowcubing abgeben. :m(:
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Rusty Mike wrote:

      Speedcubing? Um Gottes Willen! Ich hab zwar 'nen hohen IQ, aber für diese ollen Zauberwürfel bin ich eindeutig zu blöd. Das würd eher Slowcubing abgeben.
      Also... ich praktiziere seit drei Jahren Slowcubing :oops: :d habe nie verwunden, dass ich es als Kind nur zwei Ebenen weit geschafft habe und irgendwann in meiner Verzweiflung die Sticker abgekratzt habe :m(: heute weiß ich, dass man das Ding auch hätte zerlegen und wieder zusammenbauen können.
      Die Herausforderung ist für mich, den Lösungsweg nicht immer wieder zu vergessen :prof: habe mich aber von über 2 Stunden auf vermutlich unter 5 Minuten "gesteigert" :oops: :thumbup: ohne mich zu stressen.

      Langsam nähere ich mich diesem Ziel :m(:
      Wenigstens gibt's seit ein paar Jahren den 2x2-Cube (der "normale" ist 3x3), damit geht das Lernen für den Anfänger leichter, und man kann die dort gelernten Algorithmen für den 3x3 gebrauchen.

      Kann Cubing wirklich empfehlen, halt ohne Speed :d
    • Computer bekommt man bei eBay für unter 200 €. Halt ein bisschen sparen, auch wenn es schwierig ist. Hatte früher auch kein bzw. extrem wenig Geld und hat irgendwie (meistens :d ) funktioniert. ;)

      Solche Geräte, verkauft vom Händler, haben meist Garantie und halbwegs brauchbare Komponenten, sodass man auch Länger Freude dran hat. Da du bis dato gar keine Computerteile (Bildschirm usw.) hast, empfehle ich einen Laptop. Mein aktuell genutztes Gerät (für Schule vor allem, ein Dell Latitude) hat 280 € gekostet und ist von 2016, also auch technisch aktuell. :)
      Gerade auf Kleinanzeigen wird erfahrungsgemäß vor allem von privat leider ziemlich viel Schrott für viel zu viel Geld verkauft (ist aber auch regional abhängig, denke ich mal).

      Und kaputt gehen kann immer mal was. Auch bei Neuware, auch bei Gebrauchtgeräten.
      Nichts beschleunigt Dich so sehr wie ein Linearmotor.
    • Rusty Mike wrote:

      Weiss zufällig jemand, wo man günstig 'nen gebrauchten PC herbekommen kann?
      Falls es ein PC sein soll: gebrauchtcomputer24.de/computer.html
      Laptops gibt es z.B. hier: rebuy.de/kaufen/notebooks

      Mit beiden haben Bekannte von mir gute Erfahrungen gemacht.


      Günstige Neuware gibt es bei alternate.de oder cyberport.de.

      Mit beiden habe ich gute Erfahrungen gemacht.
      ~ Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein. ~
    • akelei wrote:

      Rusty Mike wrote:

      Speedcubing? Um Gottes Willen! Ich hab zwar 'nen hohen IQ, aber für diese ollen Zauberwürfel bin ich eindeutig zu blöd. Das würd eher Slowcubing abgeben.
      Also... ich praktiziere seit drei Jahren Slowcubing :oops: :d habe nie verwunden, dass ich es als Kind nur zwei Ebenen weit geschafft habe und irgendwann in meiner Verzweiflung die Sticker abgekratzt habe :m(: heute weiß ich, dass man das Ding auch hätte zerlegen und wieder zusammenbauen können.Die Herausforderung ist für mich, den Lösungsweg nicht immer wieder zu vergessen :prof: habe mich aber von über 2 Stunden auf vermutlich unter 5 Minuten "gesteigert" :oops: :thumbup: ohne mich zu stressen.

      Langsam nähere ich mich diesem Ziel :m(:
      Wenigstens gibt's seit ein paar Jahren den 2x2-Cube (der "normale" ist 3x3), damit geht das Lernen für den Anfänger leichter, und man kann die dort gelernten Algorithmen für den 3x3 gebrauchen.

      Kann Cubing wirklich empfehlen, halt ohne Speed :d
      Ja, genau :d

      Ich hatte nichtmal die Absicht, auf Schnelligkeit zu cuben, aber bin dann doch ganz unfreiwillig bei einer Zeit von 23 Sekunden für den 3x3x3 gelandet. Dabei entspanne ich total. Also wenn man das ohne Speedabsicht praktiziert, ist das ein tolles Hobby.

      Aber verstehe schon: ist nicht jedermanns Sache :lol:

      0186C551-D41F-4AC2-BEAD-690BB9E16256.jpeg

      An diesen Exemplaren verzweifelt derzeit mein Mann, der dem Speedcuben auch nicht mehr viel abgewinnen konnte und lieber zu größeren "Problemen" übergegangen ist :prof:

      The post was edited 1 time, last by Eryniell ().