Sinnvolle Beschäftigung gegen Langeweile?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sinnvolle Beschäftigung gegen Langeweile?

      Mich plagt momentan die Langeweile. Im Garten ist nicht viel zu tun, auf Internet hab ich auch nicht dauernd Bock und in der Glotze läuft sowieso nichts. Ich bin jetzt auf der Suche nach 'ner sinnvollen Beschäftigung. Die Beschäftigung sollte allerdings ein paar Kriterien erfüllen:
      • Man kann sie zuhause machen; muss also nirgends hinfahren
      • Sie sollte nicht so viel kosten (als EM-Rentner ist das Geld ja knapp)
      • Man braucht dazu keinen PC (den hab ich nämlich nicht)
      • Es wär schön, wenn's was ist, was man mit den Händen machen kann; also eher was praktisches
      Habt ihr vielleicht ein paar Ideen für mich? Welche Beschäftigungen machen euch Spass und vertreiben bei euch die Langeweile?
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Sport mach ich schon, aber malen klingt ganz interessant und kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl. Danke für den Tipp! :)
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Empfehlen kann ich da Acryll als Technik, Öl scheint schwierig zu sein und ist irgendwie auch ekelig wegen dem Farbverdünner der ungesund ist und stinkt (Terpentinersatz).

      Oder Aquarell, das macht auch Spaß und es gibt sogenannte wasservermalbare Buntstifte, die man recht günstig bekommen kann.

      Für den Anfang reichen vielleicht auch schon Wasserfarben. Ich erinnere mich, dass man da auch gut mit Kartoffeln stempeln kann.

      Alternativ geht natürlich auch zeichnen, zB mit Bleistift oder Tinte.
      Also man hat da echt viel Auswahl.
      Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß dabei, solltest du dich dafür entscheiden :)
    • - Wildkräuter (in der nahen Umgebung) sammeln, Salat und Pestos machen und für den Winter trocknen
      - Brotaufstriche selber machen
      - Yoga
      Wenn wir den Kirschbaum spalten, finden wir dort keine Blüte.
      Es ist der Frühling, der die Blüten hervorbringt.

      Ama Samy
    • @Morrow : Dann probier ich wohl mal Acrylfarben aus, denn die scheinen am günstigsten und leichtesten zu kriegen zu sein.

      @ifi : Wildkräuter sammeln hört sich toll an und würde ich auch gern machen, aber leider kann man die hier nicht sammeln. Die paar, die hier wachsen, stehen fast alle direkt an der Strasse. Yoga fällt für mich unter Sport und den mach ich schon. Aber Brotaufstriche hört sich interessant an und kommt auf die Liste.

      @ribisel : Origami? Das ist doch dieses japanische Papierfalten, oder? Das ist ehrlich gesagt nicht so wirklich mein Ding. Ich wüsste auch nicht, was ich mit den fertig gefalteten Dingern machen sollte. Wobei... du bringst mich da auf 'ne Idee. Ich hab früher in der Schule mal aus Transparent-Papierstücken kleine Rauten falten müssen und die wurden dann zu 'nem Stern zusammengeklebt. Sowas könnte ich im Herbst ja mal für die Weihnachtszeit basteln. Du weisst nicht zufällig, wie die Technik heißt und wo man dafür 'ne Anleitung findet?
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Rusty Mike wrote:

      Wobei... du bringst mich da auf 'ne Idee. Ich hab früher in der Schule mal aus Transparent-Papierstücken kleine Rauten falten müssen und die wurden dann zu 'nem Stern zusammengeklebt. Sowas könnte ich im Herbst ja mal für die Weihnachtszeit basteln. Du weisst nicht zufällig, wie die Technik heißt und wo man dafür 'ne Anleitung findet?
      Wenn du "Weihnachtsstern basteln" bei Google eingibst, dann bekommst du mehrere Videoanleitungen, wo mit Rauten ein Stern erzeugt wird. Musst du einfach mal schauen, welche Art dir da gefällt, also z.B. ob 2D oder 3D.

      Du könntest auch Bücher lesen zu Themen, die dich interessieren. Besonders teuer ist das vermutlich nicht, wenn man sie sich einfach in der Stadtbücherei ausleiht. Oder man bestellt Gebrauchte im Internet, wenn man die Wohnung nicht verlassen mag.

      Sonst kann man auch an einer Fähigkeit arbeiten, die man nicht hat, aber immer mal gerne können wollte. Z. B. Jonglieren, einen Handstand, Spagat, mit Stäbchen essen, da gibt es ja tausend Sachen.

      Oder du könntest versuchen eine neue Sprache zu lernen. Da du ja hier im Forum aktiv bist, scheinst du ja Zugang zum Internet zu haben. Da findet sich vieles zum Sprachenlernen.
    • Rusty Mike wrote:

      Die paar, die hier wachsen, stehen fast alle direkt an der Strasse.
      Oh, das ist dann natürlich Mist,
      irgendwie dachte ich Du wohnst mitten in der Natur und hast ganz viele "Wildkrauterntemöglichkeiten".
      Wäre es eine Möglichkeit in dem Garten eine "Wildkräuterecke" einzurichten?

      Carisa wrote:

      Sonst kann man auch an einer Fähigkeit arbeiten, die man nicht hat, aber immer mal gerne können wollte. Z. B. Jonglieren, einen Handstand, Spagat, mit Stäbchen essen, da gibt es ja tausend Sachen.
      Ja, gerade dieses sich körperlich neues Erarbeiten finde ich auch schön und es hilft mir auch etwas beruhigter älter zu werden, da ich merke, dass ich mich doch weiter verändern kann in Richtung Kraft und Flexibilität.
      Ich bin gerade auf dem Weg Handstand und Kopfstand zu lernen, das tut mir wirklich gut.
      Auch wenn es kleinschrittig passiert.
      Wenn wir den Kirschbaum spalten, finden wir dort keine Blüte.
      Es ist der Frühling, der die Blüten hervorbringt.

      Ama Samy
    • Ich hab in der Psychiatrie angefangen zu zeichnen .. als autist liegt einem das wohl im blut.. haben dort immer bücher gehabt mit tipps und tricks .. und ich hab immer die tiere abgezeichnet .. später bzw. Jetzt suche ich auf pinterest immer zeichenbilder .. die ich dann stundenlang abmale .. muss man sehr genau sein und das beruhigt ungemein
      Und so stift kosten 20euro .. hat man aber echt ne weile
      Kg jakob
    • Carisa wrote:

      Wenn du "Weihnachtsstern basteln" bei Google eingibst, dann bekommst du mehrere Videoanleitungen, wo mit Rauten ein Stern erzeugt wird. Musst du einfach mal schauen, welche Art dir da gefällt, also z.B. ob 2D oder 3D.
      Hab jetzt haufenweise Anleitungen für etliche Varianten des Sterns gefunden und auch ein Buch dazu, das ich mir dann vielleicht auch noch bestellen werde. :thumbup:

      Carisa wrote:

      Du könntest auch Bücher lesen zu Themen, die dich interessieren. Besonders teuer ist das vermutlich nicht, wenn man sie sich einfach in der Stadtbücherei ausleiht. Oder man bestellt Gebrauchte im Internet, wenn man die Wohnung nicht verlassen mag.
      Lesen ist bei mir ein bisschen ungünstig. Da macht mir leider oft meine Konzentration 'nen Strich durch die Rechnung.

      akelei wrote:

      Vogelnistkästen und Futterhäuschen basteln :)
      Danke für die Erinnerung! Genau das wollte ich doch auch noch machen. Hab's nur leider völlig vergessen. :m(:

      @ifi : Wenn ich die Kräuter im Garten hab, dauert das Sammeln aber keine fünf Minuten mehr...

      @all : Bei Sport und Co. muss ich wegen meinem Rücken leider vorsichtig sein. Ich darf nicht einfach alles machen. Muss ich alles immer erst mit dem Doc absprechen. :|

      Bis jetzt stehen schon mal Malen, Sterne basteln und Nistkästen/Futterhäuschen bauen auf meiner Liste. :nod:
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Taron wrote:

      Fahrrad fahren.
      Bei dem Wetter wäre segeln wohl richtiger... :roll:

      Taron wrote:

      Nachtwanderungen.
      Aber nachts macht man doch heia-bubu... :prof:

      Taron wrote:

      Romane schreiben.
      Noch mehr??? Dann fällt mir ja noch die Hand ab! 8o

      Taron wrote:

      Technisches Zeichnen.
      Ich kann mich ja mal an 'ner Achterbahn versuchen... :roll:

      Taron wrote:

      Aufwändige Gerichte kochen.
      Okay. Du darfst das dann auch alles aufessen. :nod:
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
    • Hm es können ja auch Sachen für zwei sein vermute ich, da ja deine Freundin nciht weit weg wohnt? Wie wäre es dann mit Brett oder Kartenspielen, die man gemeinsam lernt, also Schach geht immer (en Brett kann man sich ja notfalls basteln bzw aufmalen), aber auch es gibt eine menge verschiedener Kartenspiele die man nicht kennt und zu zweit spielen kann (und für die man nur ein oder zwei klassischer Kartensets braucht).