Hochzeit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Bisher habe ich nur mitgelesen und mich nicht getraut selbst zu schreiben. Aber dies ändere ich nun.

      Ich werde im Oktober heiraten.
      Mir graut es total davor. Ich möchte sehr gern verheiratet sein aber eben nicht heiraten. Ich war noch nie auf einer Hochzeit und weiß nicht, was mich erwartet. Am liebsten würde ich einfach nur aufs Standesamt gehen, unterschreiben und wieder nach Hause. Aber unser beider Eltern haben das abgelehnt. Sie wollen gerne eine “richtige“ Hochzeit.
      Zusätzlich stresst es mich bei diesem Unbekannten im Mittelpunkt zu stehen und beobachtet werden.

      Wer von euch hat denn schon geheiratet und kann ein wenig davon erzählen?
    • New

      Hier findest du einen Thread, der zu deinem Thema recht gut passt:

      Wie habt ihr geheiratet?

      Ansonsten kann ich nur motivieren, dass du als Braut selbstverständlich dir das Recht nehmen solltest, den Tag so zu gestalten, dass er dir gut tut. Und wenn das im Zweifelsfall bedeutet, nur in sehr kleinem Kreis zu feiern- dann würde ich das auch durchsetzen.

      Eine Ausweichmöglichkeit ist auch immer, im Ausland zu heiraten. Da ist klar, dass nicht alle Verwandten mitkönnen.
    • New

      Ich hab darüber auch schon öfter nachgedacht.
      Standesamt, unterschreiben und maximal dann mit der engeren Familie essen gehen.
      Aber kein Hochzeitstanz und auch keine albernen Spiele. Ich werde ein Restaurant suchen wo es für so etwas gar keinen Platz gibt :twisted:
      Dieses ausgelassen feiern ist gar nicht mein Ding und ich möchte auch nicht so im Mittelpunkt stehen. Das ist alles so unglaublich peinlich.

      Aber da mein Freund und ich eh aus primär steuerlichen Gründen heiraten werden, ist er damit hoffentlich einverstanden.
      Ich kann gut Mitmenschen umgehen
    • New

      Meine Partnerin und Ich werden nächstes Jahr im Urlaub spontan heiraten...

      ... passt keinem Familienmitglied, auf beiden Seiten. Ist uns trotzdem egal, unsere Hochzeit / Tag / Feier / Erlebnis oder wie auch immer man das nennen mag.


      Emsherr :idea:
    • New

      Hallo @Nahariyaa,
      ich habe vor ca. 9 Jahren geheiratet und kann deine Sorge gut nachvollziehen.

      Mein erster Gedanke war auch, dass dies EURE Hochzeit ist und entsprechend nach euren Vorstellungen abgehalten werden sollte. Natürlich ist das nicht so einfach, da man die Eltern natürlich auch nicht vor den Kopf stoßen möchte. Immerhin ist es für sie auch ein besonderer Tag, wenn das eigene Kind heiratet.

      Meine Trauung fand vormittags statt und war standesamtlich. Am frühen Abend richteten wir dann eine Feier für Familie und Freunde aus. Ich kann mich glücklich schätzen, dass der Großteil der Organisation durch die Trauzeugin und unseren Familien nach unseren Wünschen erfolgte. Das entlasstete mich sehr. Vielleicht kennst du auch so eine Person. Der amtliche Ablauf wiederum wird euch während des Anmeldeprozesses genau erklärt. Es wird also genug Zeit bleiben, dass du dich innerlich auf das Kommende vorbereiten kannst. Vielleicht hilft dir das schon.
      Jährlich ersticken etwa 100 Menschen an Kugelschreibern.
    • New

      Feierstätte steht schon fast fest, wir müssen nur noch zusagen.


      Zombie Boy wrote:

      Der amtliche Ablauf wiederum wird euch während des Anmeldeprozesses genau erklärt. Es wird also genug Zeit bleiben, dass du dich innerlich auf das Kommende vorbereiten kannst. Vielleicht hilft dir das schon.
      Mir graut es auch eher vor der Feier danach. Es wird zB erwartet, dass wir den ersten Tanz machen.
      Und meine Mutter plant gerne Dinge heimlich und teilt es mir auch nicht auf drängen mit. Das macht es natürlich auch nicht besser.



      Zombie Boy wrote:




      Mein erster Gedanke war auch, dass dies EURE Hochzeit ist und entsprechend nach euren Vorstellungen abgehalten werden sollte. Natürlich ist das nicht so einfach, da man die Eltern natürlich auch nicht vor den Kopf stoßen möchte. Immerhin ist es für sie auch ein besonderer Tag, wenn das eigene Kind heiratet.
      Genau das ist halt mein Problem. Ich verstehe mich mit meinen Schwiegereltern eigtl gut und möchte das nicht durch sowas zerstören.
    • New

      Ja, es gibt Dinge, auf die du keinen Einfluss haben wirst. Vielleicht hilft es schon, wenn du deiner Mutter sagst, dass die Hochzeit für dich so großen Stress bedeutet, dass du ausdrücklich auf jede Überraschung verzichten möchtest. Erinner sie im Zweifel subtil daran, dass das DEIN Tag werden soll.

      Ja. Der Tanz. Ich würde dir gern etwas hilfreiches mit auf den Weg geben, doch ich habe nichts in die Richtung. Meiner Frau war der Tanz sehr sehr wichtig, also willigte ich ein. Ich wurde letztendlich von ihr wie eine Puppe geführt, so starr war ich. Wenn du befürchtest, dass es dir genauso geht, wähle einfach einen entsprechend langsamen Song. Dann fällt es niemanden auf. (Bei mir war es Bryan Adams - Heaven) ;)

      Letztlich kann ich aber sagen, dass ich auch das überstanden habe und der Tag im gesamten mir dennoch sehr positiv in Erinnerung geblieben ist.
      Jährlich ersticken etwa 100 Menschen an Kugelschreibern.

      The post was edited 1 time, last by Zombie Boy ().

    • New

      Eismensch wrote:

      Dann sollen sie sich eine eigene machen. Ist doch eure Hochzeit.
      :thumbup:

      Ja, dann mach doch an dem Termin einfach eine Gartenparty oder sowas. Um wie viele Gäste handelt es sich denn?

      Ich finde ja nicht, dass irgendjemand ein Recht darauf hat, dass irgendjemand anderes heiratet :shake: Allein schon, wenn man bedenkt, wie viel das kostet und wie viel Aufwand und Stress das bedeutet.

      Aber ich merke immer wieder: Für Hochzeiten scheinen andere Regeln zu gelten. :nerved:

      The post was edited 1 time, last by seven_of_nine ().

    • New

      @Eismensch

      Ja ich sollte doch schon meine kompletten Gedanken aufschreiben, nicht nur einen Teil. :lol:

      Sie weiß davon nichts, richtig.
      Ihre Eltern aber schon, auch richtig.
      Verlobt sind wir bereits.

      Wo steht auch schon. Nur die Zeit, in der wir im Urlaub sein werden ist noch etwas ungewiss.



      Emsherr :idea: