Spannungskopfschmerzen, Augenschmerzen, Konzentrationsprobleme, Ohrenschmerzen, Ohrendruck, Tinnitus,

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spannungskopfschmerzen, Augenschmerzen, Konzentrationsprobleme, Ohrenschmerzen, Ohrendruck, Tinnitus,

      Hallo zusammen, kennt es jemand?

      Für mich stellt es sich die Frage, ob es mit der Reizüberflutung was zu tun hat. L. G. Daniel :thumbup: :thumbup:
    • Habe momentan wieder verstärkt Ohrendruck, Ohrenschmerzen, Tinnitus, da ich der Lautstärke im Alltag nicht so aus dem Weg gehen kann wie ich es bräuchte.

      Vielleicht habt ihr auch Erfahrungswerte.

      L.G. Daniel :thumbup: :thumbup:

      The post was edited 1 time, last by Daniel1 ().

    • Verspannungen, deren Schmerzen bis in den Kopf wandern, habe ich vor allem durch Stress oder durch stundenlanges am PC sitzen, wie heute.

      Tinnitus hab ich auch, der ist bei Stress, Kaffee oder absoluter Stille am lautesten.

      Die Augen schmerzen mir gar nicht. Aber ich greife schnell zur Sonnenbrille, bevor es mir zu hell wird.
      Ohrenschmerzen wegen Reizüberflutung kenn ich auch nicht. Aber bin bin schwerhörig, daher hab ich eine "natürliche" Dämmung von ca 50dB.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Daniel1 wrote:

      permanente Augen, Ohrenschmerzen, Ohrendruck, Tinnitus?
      Bis auf den Tinitus haben meine Mutter und ich das im Moment wegen eines Grippalen Infektes. Aber das kommt halt auch noch mit Halsschmerzen und Niesen und laufender Nase. Also typische Erkältung. Sonst hab ich sowas eher nicht und ich sitze auch sehr viel vor dem PC.
      Tinitus hab ich nur bei stundenlangem Musikhören über Kopfhörer und die Musik ist dabei nichtmal laut sondern normal (kann darunter auch noch andere Geräusche warnehmen) aber wenn ich dann abends ins Bett gehe, merke ich das weil alles andere ruhig ist. Ich höre nicht ständig so Musik, manchmal wenn ich Lust dazu habe und es mir hilft beim Malen.

      So einen Ohrendruck hab ich im Moment nur wegen diesem Infekt den meine Mutter letzte Woche von irgendwoher mitbrachte. Jetzt hab ich den auch seit ein paar Tagen -.-
    • Daniel1 wrote:

      permanente Augen, Ohrenschmerzen, Ohrendruck, Tinnitus
      Das können alles Symptome von Verspannungen sein. Dagegen hilft nur, sich regelmäßig bewusst zu entspannen, innerlich loslassen.
      Die Schultern fallen lassen, die Muskeln seitlich am Hals locker werden lassen.
      Vielleicht auch mit Hilfe einer Entspannungsmethode wie autogenem Training oder besser wahrscheinlich progressiver Muskelentspannung. Am besten 2x täglich.

      Wenn es dir hilft, kannst du dir auch Sätze sagen, die dich entspannen. Je nachdem, was genau dich so angespannt macht, müsstest du den Satz finden, der das auflöst.
      Als ich zur Schule ging, haben meine Mitschüler mich sehr nervös gemacht, ich hatte immer Angst, dass sie etwas gegen mich tun würden. Dabei war es gar nicht so, dass ich tatsächlich gemobbt worden wäre, ich hatte oft unnötig Angst. Mir hat der Satz geholfen "ich habe keine Feinde". Aber schätzungsweise ist das individuell. Außerdem passt es natürlich nicht, wenn man tatsächlich gerade gemobbt wird. Aber oft ist man ja wirklich unnötig ständig in Sorge wegen irgendwas.
      Vielleicht hilft es auch, sich auf die sicheren Dinge/Zeiten oder Orte zu konzentrieren, sich bewusst machen, wenn gerade alles in Ordnung ist.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Ich kenne solche Schmerzen.
      Die Hauptursache sind bei mir auch Verspannungen. Besonders im Kiefer.

      Ich habe vor ca. einem Jahr entdeckt, dass ich ständig meine Zähne aufeinander presse und knirsche, was zu schlimmen Verkrampfungen der Muskulatur und zu einer Entzündung des Kiefergelenks geführt hat.
      Das Kiefergelenk sitzt ja quasi direkt vor dem Ohr. Wenn es da zu Entzündungen kommt, kann das auch Druck auf das Ohr ausüben oder zu Ohrenschmerzen führen.

      Das kannst du beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden abklären. Da gibt es auch Mittel und Wege, da Abhilfe zu schaffen.
    • ich kenn es auch von verspannungen, die natürlich durch stress besonders begünstigt werden (z.b. gerade seit 10 tagen schon z.t. heftige kopfschmerzen, meine bezugsbetreuung ist längere zeit krank)

      mir helfen u.a.:
      PMR
      Gymnastik/ Lockerungsübungen (gelernt bei Physio/ Rehasport) (Schulter/ Nacken/ Kiefer)
      Faszientraining (Blackroll u.a.) und Dehnübungen (vor allem Schulter-/Nackenbereich)
      viel Gehen/ Sport machen
      Stress reduzieren (Termine anpassen usw.)
      Knirschschiene vom Zahnarzt
      ggf. Sonnenbrille/ Hörschutz, Lärm meiden