Zusammenarbeit mit Neurotypischen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zusammenarbeit mit Neurotypischen

      Wäre es dem Aspies e.V. möglich eine Teilzeitkraft einzustellen? Das wären ca. 5400 Euro im Jahr. Kann man das Geld extra beantragen oder sind die 16000€ im Jahr eine Pauschale und nichts anderes geht?
      Liegt es nur am Geld oder gibt es auch andere Gründe warum Aspies e.V. keine neurotypischen Mitarbeiter hat?
    • Die Idee eines Selbsthilfevereins für Neurotypische gefällt mir ja irgendwie ....
      From my youth upwards my spirit walk'd not with the souls of men. (...)
      My joys, my griefs, my passions, and my powers, made me a stranger.
    • Für Autisten ist es ohnehin viel schwerer eine bezahlte Arbeit zu finden als für Neurotypische, da der Autismus hierbei in vielfacher Weise eine Hürde darstellt. Das ist auch durch zahlreiche weltweite Beschäftigungsstatistiken belegt. Von daher: Wenn der Verein tatsächlich das Geld über hätte zur Bezahlung einer Kraft, wäre es doch naheliegend, so einer autistischen Person ein finanzielles Auskommen (oder zumindest ein kleines Taschengeld) zu ermöglichen.

      Eine andere Frage ist die der Kompetenz. Es gibt gewiss bestimmte autismusspezifische Dinge, die besser von einem Autisten verstanden und erledigt werden können, wogegen es auch Dinge gibt, die möglicherweise ein NT besser tun könnte bzw. eine wertvolle Ergänzung darstellen könnte. Letztlich hängt es somit auch ein Stück weit davon ab, welche Dienste genau benötigt werden.

      Übrigens sollte ich besser noch erwähnen, dass wenn jemand ein direktes Anliegen an Aspies e. V. hat, es mehr Sinn macht den Verein direkt zu kontaktieren, statt es hier übers Forum zu versuchen, da die aktiven Vereinsmitglieder selten überhaupt die Zeit finden, hier im Forum zu lesen.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Lex wrote:

      wogegen es auch Dinge gibt, die möglicherweise ein NT besser tun könnte bzw. eine wertvolle Ergänzung darstellen könnte
      Wenn ich an die typische Lobby-Arbeit denke: Viel mit Geldgebern, Entscheidern etc. telefonieren, ggf. sogar hinfahren. Denen auf sehr diplomatische Art und Weise schmackhaft machen, was sie für Autisten gern machen sollen - Das wäre auf jeden Fall etwas für einen NT-Kommunikationswissenschaftler, der ansonsten Politiker geworden wäre. Nicht alle Autisten können mit süßen Zöpfen punkten.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Ich war als Kind eine unsichtbare Spielkameradin :sarcasm:


      Nein, Blödsinn, ich habe als Themenüberschrift gelesen "Zusammenarbeit mit Neophyten".
      Wo ist das Unterforum, wo solche Verleser hingehören?!
      When you're hot, you're hot - and when you're not, you're not (Jerry Reed)