Erkennen sich manche von euch hier wieder?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erkennen sich manche von euch hier wieder?

      Die Frage steht oben... also gibt es unter euch diagnostizierte Asperger/innen, die sich, nicht zwingend in dem hier zu sehenden Ausmaß, in den Bewegungen und Verhaltensweisen dieser jungen Frau wieder erkennen?

      Zum Beispiel das hoch, runter, vor, zurück beim Reden, oder das Luft ausstoßen mit der Kopfbewegung nach oben bei 3:41, 3:42 Minuten und ca. 11:43 Min., das Hin und Her mit dem Kopf, das nervöse Berühren des Halses...?

      Danke schon mal für die Antworten.

      The post was edited 2 times, last by Lefty ().

    • Ich habe nur den Anfang geschaut, und nein, davon erinnert absolut nichts an mich.
      Ich halte den Kopf meistens eher ruhig, habe wenig Mimik und spreche ruhig und langsam, schaue oft überlegend irgendwo zur Seite oder so.
      Ich hätte ihr kein Asperger diagnostiziert. Eher ADHS, wenn überhaupt etwas.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Es gibt seeeeehr viele Videos von ihr, und sie scheint arg abgedreht zu sein, also mehr, als es hier schon rüberkommt. Teilweise sehr laut und aggressiv.

      Ich hab daher auch meine Zweifel. Bei der Fülle der Videos rauszubekommen, ob sie eine offizielle Diagnose hat, ist beinahe unmöglich. Ich kann mir das nicht alles "reinziehen". Hatte mal wieder naiv geglaubt, wenn sie sagt, sie hat AS, dann stimmt es. In einem alten Video klingt es aber so, als hätte sie sich selbst diagnostiziert.

      Die exzessive Gestikuliererei irritiert mich auch. Aber in manchen Dingen erkenne ich mich leicht wieder (viel weniger ausgeprägt, aber von den Bewegungen her, die ich oben aufgezählt habe). Daher wollte ich mal wissen, ob so etwas bei AS vorkommt.

      Nachtrag: In einem Video von November 2018 sagt sie, dass sie nicht diagnostiziert ist. Ihre Mutter und ihr Bruder hätten eine Autismus-Diagnose.

      The post was edited 1 time, last by Lefty ().

    • Shenya wrote:

      Ich hätte ihr kein Asperger diagnostiziert. Eher ADHS, wenn überhaupt etwas.
      Ich habe nur mal kurz reingeschaut, auf mich wirkt sie schon autistisch, sie schaut u.a. stest nach innen mit ihrem Blick ist mein Eindruck.
      Doch auch ich dachte zudem an ADHS, sie mag beides sein.

      Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie ich auf videos wirke, ich gestikuliere schon auch manchmal, aber habe mich selber nie gefilmt.
      Wenn wir den Kirschbaum spalten, finden wir dort keine Blüte.
      Es ist der Frühling, der die Blüten hervorbringt.

      Ama Samy
    • Ich finde die Gestik sehr ausgeprägt, stärker als normal - ich kenne niemanden, der derart rumfuchtelt. Muss aber kein Ausschlußkriterium sein, andere sind dafür in anderen Bereichen untypisch. Gestik ist zudem teilweise kulturell bedingt (Italiener z.B. reden nach meiner Erfahrung stärker "mit Händen und Füßen" als Deutsche), da spielt vielleicht auch die familiäre Prägung eine Rolle.
    • Ich kenne ein ca 10 jähriges autistisches Mädchen, stark betroffen, die auch viel gestikuliert und fuchtelt.
      "Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
      © Kurt Marti

      The post was edited 1 time, last by Linnea ().

    • ifi wrote:

      Ich habe nur mal kurz reingeschaut, auf mich wirkt sie schon autistisch, sie schaut u.a. stest nach innen mit ihrem Blick ist mein Eindruck.
      Doch auch ich dachte zudem an ADHS, sie mag beides sein.
      Auf mich wirkt sie völlig normal, nur ein bisschen überdreht, aber neurotypisch oder maximal mit ADHS.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Shenya wrote:

      Auf mich wirkt sie völlig normal
      Unten mal ein video einer Frau mit ADHS ohne Autismus.
      Sie ist ganz anders im Kontakt mit der Aussenwelt und schaut ganz anders in die Kamera als die Frau mit Autismus im oben verlinkten video finde ich.


      Wenn wir den Kirschbaum spalten, finden wir dort keine Blüte.
      Es ist der Frühling, der die Blüten hervorbringt.

      Ama Samy
    • Ich finde sogar die Frau mit ADHS noch eher autistisch als die andere. Die hat weniger natürlichen Blickkontakt und eine komische Gestik.

      Aber egal. Heutzutage läuft ja alles mögliche mit allen möglichen Diagnosen rum.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Shenya wrote:

      Die hat weniger natürlichen Blickkontakt und eine komische Gestik.
      Die Frau mit ADHS hat einen weniger natürlichen Blickkontakt findest du, verstehe ich das richtig?
      Falls ja, interessant, wie unterschiedlich das wahrgenommen wird von uns.
      Ich finde, dass sie sehr gelassen Blickkontakt sucht,
      ihre Gestik finde ich zu dem Gesagten passend und authentisch.
      Während ich den Eindruck habe, dass die Frau mit diagnostiziertem Autismus so gut wie gar keinen wirklichen Blickkontakt herstellt, ihre Gestik empfinde ich allerdings auch zu dem Gesagten passend und authentisch.
      Wenn wir den Kirschbaum spalten, finden wir dort keine Blüte.
      Es ist der Frühling, der die Blüten hervorbringt.

      Ama Samy
    • Lefty wrote:

      Zum Beispiel das hoch, runter, vor, zurück beim Reden, oder das Luft ausstoßen mit der Kopfbewegung nach oben bei 3:41, 3:42 Minuten und ca. 11:43 Min., das Hin und Her mit dem Kopf, das nervöse Berühren des Halses...?
      Vielen Dank für eure Einschätzungen!

      Ich mag aber nochmal auf die Eigenheiten verweisen, die ich oben aufgezählt habe - vielleicht kann jemand dazu etwas sagen, also ob diese typisch autistisch sind.

      Der überbordende körperliche Ausdruck der jungen Frau macht es wohl etwas schwierig, die, falls vorhandenen, autistischen Verhaltensweisen herauszufiltern.
    • Pfuuuh ist das anstrengend, der Dame aus dem ersten Video zuzugucken. Mir kommt die irgendwie eher vor als wäre sie auf Drogen. Kann aber auch an den seltsam geschminkten Augen liegen (ich hoffe einfach mal, dass sie geschminkt ist und nicht in Wirklichkeit so krank aussieht).

      Ich selber bin ein äußerst eifriger Gestikulierer und neige auch dazu an mir herum zu zuppeln, allerdings hab ich auch ne ADHS-Diagnose und weiß nicht, was woher kommt ...
    • Diese ausgeprägte Gestik und das herumgehampel habe ich auch, wenn ich aufgeregt (positiv aufgeregt, wenn ich mich z.b sehr auf etwas freue) bin und noch viel Energie habe, obwohl es bei mir meiner Einschätzung nach weniger stark ist (max. ca70% von dem Mädchen in dem Video). ADHS habe ich nicht, jedenfalls kam nie der Verdacht auf (würde mich aber wundern, wenn ich es hätte).
    • Shenya wrote:

      Aber egal. Heutzutage läuft ja alles mögliche mit allen möglichen Diagnosen rum.
      Ich kann vieles auch nicht mehr nachvollziehen.

      Edit: Anhand der Kommentare ist mir auch aufgefallen, dass ich Interaktionen anderer Menschen (auch mit Kamera) nicht wie andere einschätze.
      „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“
      (Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.)

      The post was edited 1 time, last by Cloudactive ().