Wie ist eure Körperhaltung (Umfrage)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Osteopathen , die ich bisher kennengelernt habe, rechnen überhaupt nicht mit Kassen ab.
      Die schreiben eine Rechnung und um den Rest muss ich mich selbst kümmern.
      Vielleicht wollte er genau diesen Papierkrieg eben nicht haben.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • FruchtigBunt schrieb:

      @Linnea
      Auch, weil du meinst, dass es ein ganzheitlicherer Ansatz ist oder warum würdest du das wählen?
      Weil es mir geholfen hatte..er sehr aufmerksam war, gut "fühlend"und ausgleichend.
      Hatte mir besser als bis dahin Physio oder Akkupunktur geholfen.
      "Wie kann es sein, dass ein solch subjektives Element wie ein Beobachter (Mensch) die Wirklichkeit definiert?"
      (Schrödinger lässt grüßen :) )
      ‚Der häufigste Fehler liegt in der Annahme, dass die Grenzen unserer Wahrnehmung auch die Grenzen des Wahrzunehmenden sind.’
      C.W. Leadbeater

    • Garfield schrieb:

      Die Osteopathen , die ich bisher kennengelernt habe, rechnen überhaupt nicht mit Kassen ab.
      Die schreiben eine Rechnung und um den Rest muss ich mich selbst kümmern.
      Vielleicht wollte er genau diesen Papierkrieg eben nicht haben.
      Hm, dann hätte sie ja sagen können, dass sie nur Selbstzahler nehmen, denen ne pauschale Rechnung ausreicht und es ihnen zu viel Aufwand ist, die Rechnung PKV-konform nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abzurechnen. :? Ich bin mir nicht sicher, ob das die Erklärung ist, aber es könnte schon sein, dass denen das zu viel Auswand ist bzw. sie schon raushören, dass ich in der Hinsicht sehr viel ARbeit machen werde (ich weiß nicht, wie viele Arztrechnungen ich shcon habe korrigieren lassen, weil sie falsch geschrieben waren und Posten abgerechnet wurden, die man so gar nicht abrechnen darf). Wahrscheinlich strahle ich das schon aus. :m(:

      @Linnea
      Okay, danke.
      Ich muss jetzt mal gucken, ob ich vielleicht doch noch eine andere Osteopathin finde oder nun 2 Monate auf den Termin warte. Ich habe aber ein schechtes Gefühl damit (bei dieser Praxis). Osteopathie möchte ich gerne machen.
    • Linnea schrieb:

      Hatte mir besser als bis dahin Physio oder Akkupunktur geholfen.
      Physio hilft aber auch nur was, wenn man die Übungen wirklich regelmäßíg (also täglich oder zumindest mehrmals wöchentlich) über einen längeren Zeitraum macht. Dazu braucht man viel Disziplin oder entsprechende Routinen.
      It's always better on holiday / So much better on holiday / That's why we only work when / We need the money!
    • FruchtigBunt schrieb:

      Ich habe aber ein schechtes Gefühl damit (bei dieser Praxis).
      dann lass es dort.
      "Wie kann es sein, dass ein solch subjektives Element wie ein Beobachter (Mensch) die Wirklichkeit definiert?"
      (Schrödinger lässt grüßen :) )
      ‚Der häufigste Fehler liegt in der Annahme, dass die Grenzen unserer Wahrnehmung auch die Grenzen des Wahrzunehmenden sind.’
      C.W. Leadbeater

    • seven_of_nine schrieb:

      Physio hilft aber auch nur was, wenn man die Übungen wirklich regelmäßíg (also täglich oder zumindest mehrmals wöchentlich) über einen längeren Zeitraum macht. Dazu braucht man viel Disziplin oder entsprechende Routinen.
      Das ist richtig.
      Dafür braucht es einen guten Physio, den ich nun hab.
      Vorher vergasse die oft, in welche Richtung denn nun die Skoliose war. :m(:

      Der Physio nun wechselt zwischen Aufbauübungen, Osteo und Massieren, weil ich teils mehr als angespannt bin.
      Ich hoffe, ich vergesse Monatg nichts Wichtiges beim Besprechen.
      "Wie kann es sein, dass ein solch subjektives Element wie ein Beobachter (Mensch) die Wirklichkeit definiert?"
      (Schrödinger lässt grüßen :) )
      ‚Der häufigste Fehler liegt in der Annahme, dass die Grenzen unserer Wahrnehmung auch die Grenzen des Wahrzunehmenden sind.’
      C.W. Leadbeater

    • Neu

      Oh yessas...

      es sind nur die Muskeln..dicht. Sehr dicht.
      Da gibt es Muskelgruppen in der Tiefe, wo man schlecht drankommt.
      Wir machten Entspannung, Drücken bis der Muskel lockert, Ausgleichübungen. Tat teils echt weh. Aber er hat genau getroffen.
      Man sah auch, wo ich ausweiche oder in falsche Richtungen anspanne.
      Boah, unglaublich..nur wegen Anspannung und weil man eher "lange" Muskeln nutzt, auch bei Skoliose, statt kurze..oder so ähnlich.

      Schwimmen wäre gut und ein paar spezielle Einzelübungen.
      Beim Krafttraining auch nur vereinzelte und eher Ziehübungen mit leichten Gewichten.
      Beim Schlafen herausfinden, was ich unterfüttern muss.
      Entspannen, Wärme, Ausgleichsbewegungen.

      Autschn, aber doch auch etwas erleichtert.
      "Wie kann es sein, dass ein solch subjektives Element wie ein Beobachter (Mensch) die Wirklichkeit definiert?"
      (Schrödinger lässt grüßen :) )
      ‚Der häufigste Fehler liegt in der Annahme, dass die Grenzen unserer Wahrnehmung auch die Grenzen des Wahrzunehmenden sind.’
      C.W. Leadbeater