Noice Cancelling Kopfhörer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dann könnte der XM3 nun als Schnäppchen zu haben sein.

      Allerdings frage ich mich schon, ob die Verbesserungen wirklich neue Hardware erfordern oder ob Sony da quasi nur die Software verbessert hat, diese aber den älteren Modellen einfach nicht mehr zugesteht.
      Ich hatte auch einzelne Berichte gelesen, nach denen damals die letzte Firmware für den XM2 eher eine Verschlechterung bewirkt hatte. Womöglich, um den Unterschied zum Nachfolger größer erscheinen zu lassen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Ich hatte die WH-1000MX3 in einem Geschäft ausprobiert und es war unbeschreiblich gut oder auch herrausragend/Wohltat!

      Eine Woche später war ich bei einer HNO Ärztin (wegen Tinnitus) und habe die Ärztin bei der Gelegenheit gefragt, was sie von ANC hält zwecks meiner "Lärmempfindlichkeit" und weil das ausprobieren so eine Wohltat war. Sie meinte es wäre keine gute Option, weil ich dadurch noch Lärmempfindlicher werden würde. Allerdings sagte sie auch am Ende des Termins "niemand mag Kindergeschrei oder Straßenlärm" :(


      Ich habe das Forum noch nicht durchsucht, ob es dazu schon Infos gibt - was meint Ihr zu der Aussage der Ärztin, dass es keine gute Option ist?
    • Meine Erfahrung:
      Ja, wenn ich den Lärm deutlich reduziere, egal ob nun durch NC-KH oder durch Nichtnutzung meiner Hörgeräte - dann ist der Lärm danach um so brutaler. Aber das Gehör passt sich da recht schnell wieder an.

      Also wenn man den ganzen Tag mit NC-KH herumläuft, dann wird man in den wenigen Stunden, wo man es nicht nutzt, jedes Geräusch als nervend empfinden. Aber nur mal 1-2 Stunden in Phasen mit dem größten Lärm sollte keine mittel- oder gar langfristigen Auswirkungen haben. Da ist nach ca. 30 Minuten wieder der Normalzustand eingekehrt. Als ich mal eine Woche Urlaub hatte und dabei auch keine Hörgeräte genutzt habe, weil ich mit niemandem reden musste, war die Umstellung danach schon etwas längert, also gut 1 Tag.

      Und speziell auf Tinnitus bezogen: Wenn ich nur NC-KH ohne Musik auf habe oder auch wenn ich zu Hause einfach nur in einer sehr leisen Umgebung bin, dann wird der Tinnitus in meinem Kopf immer lauter. Der braucht definitiv andere Geräusche, die ihn in den Hintergrund drängen. Beim Kopfhörer habe ich daher immer auch leise Musik an und meine Hörgeräte kann ich auch so einstellen, dass sie mir ein leises Meeresrauschen liefern, was den Tinnitus fast komplett neutralisiert und nebenbei auch noch beruhigend wirkt.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Wolke(n) am Himmel wrote:

      Ich hatte die WH-1000MX3 in einem Geschäft ausprobiert und es war unbeschreiblich gut oder auch herrausragend/Wohltat!

      Diesen AH-Effekt hatte ich auch beim ersten Test ... haben wollen.

      Wolke(n) am Himmel wrote:

      Ich habe das Forum noch nicht durchsucht, ob es dazu schon Infos gibt - was meint Ihr zu der Aussage der Ärztin, dass es keine gute Option ist?

      Ich habe deswegen nicht mit einem HNO Arzt gesprochen, sondern mit einer Hörgeräte-Akustiker-Meisterin die auch von der dauerhaften Nutzung ( langes Tragen über den Tag ) abgeraten hat, weil das dann schlimmer werden kann. Ging aber eher um eine so genannte FM-Anlage ( hauptsächlich für Kinder im Einsatz ) die aber etwa gleich arbeiten, nur viel teurer sind und auch nur als In-Ohr angeboten werden. Hier werden die Kosten bei der Diagnose H93.2 ( Hyperakusis ) zumindest von der Krankenkasse übernommen.

      Ich habe bei meiner Krankenkasse schon mit meiner persönlichen Sachbearbeiterin wegen einem NC-System gesprochen. Problem ist das die das nicht im Katalog haben, Anträge gibt da schon mal garnicht.
      Nach Info einer Behindertenberatung ist es aber so, das es nicht verboten ist Anträge zu stellen. ;)

      Ab dem 1.1.2020 ist die soziale Teilhabe von behinderten Menschen ( Nachteilsausgleich ) im SGB IX zu finden. Hier auch so genannte Hilfsmittel. Interessant ist das dieser Anspruch unabhängig vom Einkommen für alle besteht.
      Ist mir aber alles zu komplex.

      Daher erst mal der kurze Dienstweg via Krankenkasse.


      Der Versuch kann nicht schaden, und wenn die bei der Krankenkasse nicht wollen ?
      Werde ich es beim Landschaftsverband versuchen ( Die Dame dort hatte mir gesagt das Sie bei AS schon mehrfach Ohrstöpsel bewilligt hat, aber eben nur mit Attest vom HNO-Arzt ). :thumbdown:
    • Garfield wrote:

      Aber das Gehör passt sich da recht schnell wieder an.
      Danke für das Teilen Deiner Erfahrung - es tut gut zu lesen!
      Der Tinnitus war bei anderen NC-KH, die ein Rauschen dabei hatten, weg. Beim WH-1000MX3 allerdings auch, für den Moment.... Hab es leider nicht lange genug testen können...

      Besonders spannend finde ich die "Hörempfindlichkeit" in Bezug auf "Schwerhörigkeit" bzw liegt bei mir nur eine leichte Hörminderung von 20 dB in den mittleren Tonfrequenzen vor und gleichzeit aber "Lärmempfindlich" zu sein.... Ich beschäftige mich damit noch nicht so lange... und das Thema gehört auch nicht in den Thread hier.


      Asmus wrote:

      Diesen AH-Effekt hatte ich auch beim ersten Test ... haben wollen.
      Ja genau, haben will!

      Wenn es jetzt das das Nachfolgemodell WH-1000MX4 gibt, kann ich mir vielleicht auch iwann WH-1000MX3 leisten.....


      oder aber es finanzieren lassen...Vielleicht schreibst Du, wie es weiter ging?
    • Wolke(n) am Himmel wrote:

      Besonders spannend finde ich die "Hörempfindlichkeit" in Bezug auf "Schwerhörigkeit" bzw liegt bei mir nur eine leichte Hörminderung von 20 dB in den mittleren Tonfrequenzen vor und gleichzeit aber "Lärmempfindlich" zu sein....
      Bei mir sind es 50dB, vor allen hohe Frequenzen. Trotzdem machen mich auch ohne Hörgeräte noch Geräusche in diesem Frequenzbereich wahnsinnig, die Andere einfach ausblenden können. Man kann also gleichzeitig zu schlecht und zu gut hören.

      Wolke(n) am Himmel wrote:

      Wenn es jetzt das das Nachfolgemodell WH-1000MX4 gibt, kann ich mir vielleicht auch iwann WH-1000MX3 leisten.....
      Aktuell gibt es den XM3 für um die 250€. Ich denke nicht, dass der Preis noch deutlich tiefer fallen wird. Denn wenn ich mir den Preisverlauf des XM2 anschaue, hatte der seinen Tiefpunkt auch bei 250€, im Jahre 2018 - zu der Zeit kam der XM3 raus. Danach stieg der Preis wieder nach und nach, weil nur noch wenige Händler das Auslaufmodell führten und die eher hochpreisig waren.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Den Aha-Effekt, der hier beschrieben wird, hatte ich gleichwohl gar nicht!

      Klar, ich fand (und finde) es hilfreich, wenn störende Geräusche etwas gedämpft werden, aber daß ich von der Wirkung überwältigt wäre, kann ich nicht behaupten.

      Außerdem kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, als wäre das Noise Cancel(l)ing irgendwie mit der Zeit schlechter geworden. Firmware-Updates habe ich nach der irgendwo bei "reddit" beschriebenen Methode mehrfach rückgängig gemacht, aber es ist auch mit älteren Versionen kein Unterschied zur neuesten für mich auszumachen. Es könnte höchstens passiert sein (falls so etwas möglich ist), daß das Aufspielen neuerer Firmware Veränderungen vorgenommen hat, die auch bei Heruntergehen zu älterer Firmware nicht mehr rückgängig gemacht werden können - wer weiß...

      Immer noch ist der WH-1000XM3 recht nützlich, aber eben auch nicht in meinen Augen (vielmehr: Ohren) gänzlich weltbewegend.
    • Wolke(n) am Himmel wrote:


      Garfield wrote:

      Diesen AH-Effekt hatte ich auch beim ersten Test ... haben wollen.
      Ja genau, haben will!
      Wenn es jetzt das das Nachfolgemodell WH-1000MX4 gibt, kann ich mir vielleicht auch iwann WH-1000MX3 leisten.....


      oder aber es finanzieren lassen...Vielleicht schreibst Du, wie es weiter ging?
      Es gibt auch die Bose QC 35 und QC 35 II mit Bluetooth und aktiver Geräuschunterdrückung. Das ältere Modell QC 25 spielt Musik nur mit Kabel ab, hat aber auch eine sehr gute Geräuschunterdrückung. Diese funktioniert mit normalen Batterien und nicht mit einem fest eingebauten Akku. Die Kopfhörer waren mal sehr teuer weshalb viele sie nur selten benutzt haben hauptsächlich für Flug und Bahnreisen. Es gibt gute gebrauchte Exemplare auf Ebay deshalb schon recht günstig.
      Ich würde dir empfehlen die mal probe zu hören, das könnte eine günstige gute Alternative sein.
    • @oldboy
      Danke für den Tipp!

      Das mit dem Probehören ist gar nicht so einfach
      a) der nächste gelegen Markt ist völligst unsortiert, unorganisiert, die Kopfhörer sind teilweise nicht mal angeschlossen
      b) falls ich einen anderen Markt in einder anderen Stadt finde bzw. suche, ist es eine heftige herausforderung reinzugehen und auszuprobieren und mich womöglich auch noch beraten zu lassen oder erklären zu lassen wie das alles funktioniert. Am liebsten wäre es mir wenn das jemand mit mir machen könnte, doch lol ich kenn niemanden

      Was taugen eigentlich "Sennheiser" (hab ich die Marke richtig geschrieben?)
    • Sennheiser ist auch eine etablierte Marke.
      Über die einzelnen Modelle sagt eine Marke aber nicht viel aus.
      Alle Hersteller könne mal Schwächen haben.
      Dafür gibt es dann Vergleichstests. Nach dem Lesen dieser Tests stand für mich der Sony XM3 fest, weil er einfach das rundeste Gesamtpaket ohne nennenswerte Schwächen hat. Andere sind beim NC gut und für Musik nicht so gut bzw. auch mal andersrum.
      Da hilft wirklich nur informieren und selber testen. Marken alleine helfen nicht weiter und einzelne Empfehlungen berücksichtigen nicht unbedingt die eigenen Kriterien.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Im Idealfall ist das Geräusch, z.B. das eines Laubbläsers mit einen ANC nicht nur
      leiser, sondern einfach "weg", bis auf ein leises Grundrauschen des Kopfhörers.
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    • mseisei wrote:

      wie unterscheidet sich denn ein NC ohne Musik in der Geräuschdämpfung von Wachs-Ohropax? Hat da jemand Erfahrung?
      Für mich hauptsächlich dadurch, dass ich nichts Störendes mehr im Gehörgang habe, sondern den KH ohrumschließend tragen kann. Das finde ich angenehmer.
      Die Dämpfung von gleichförmigen Geräuschen dürfte ähnlich sein, Penetrante Stimmen kommen beim KH noch leise durch. Mit guten Ohrstöpseln ist bei mir "Stille", die nur noch durch das laute Rauschen des Blutes oder den Tinnitus gestört wird. Und genau wegen Tinnitus bevorzuge ich auch lieber KH+Musik oder Meeresrauschen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Ich habe die NC-Kopfhörer von Bose, ich finde aber nicht, dass das NC besonders effektiv ist. Dass ein Laubbläser völlig weg ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Vorhin hat ein Nachbar gebohrt, das konnte ich trotz Kopfhörer plus Ohrstöpsel noch hören. Hellere Geräusche und unregelmäßige Geräusche dämmen die Kopfhörer noch weniger.
      Insgesamt halte ich Ohrstöpsel für effektiver, nehme aber keine aus Wachs, sondern aus Schaumstoff. Die Kopfhörer sind eine gute Ergänzung, um besonders tiefe Geräusche zu dämmen, die von den Ohrstöpseln nicht gedämmt werden.
      Das Rauschen ohne Musik stört mich aber, deshalb benutze ich sie in der Regel nur mit Musik oder zusätzlich mit Ohrstöpseln.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Also wenn hier vorm Fenster der Aufsitzrasenmäher loslegt und die Blätter einzeln fängt (Gras ist schon lange keins mehr auf der Grünfläche gesehen worden), dann ist das dermaßen laut, dass ich nicht mehr arbeiten könnte ohne die KH. Das klappt wunderbar.

      Beim Bohren dürfte der Schall ja als Körperschall direkt über Wände, Fußböden etc. direkt in die Füße gehen und den ganzen Körper anregen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Ich nutze die Apple Air pods pro und seitdem ich die habe ist mein Leben tausend mal angenehmer. Ich habe die quasi ganze Zeit drin, wenn es geht. Man kann sie nicht sehen wenn die Haare drüber sind und weil sie in ear sind, drücken sie nicht auf die Brille. Ich kann immer noch mich mit anderen unterhalten, aber nervige Geräusche werden ausgeblendet. Wenn es sehr laute nervige Geräusche gibt, ich aber trotzdem z.B. lernen will, dann mach ich noch dazu Regengeräusche an, so als Notlösung.
    • Frosch wrote:

      Ich kann immer noch mich mit anderen unterhalten, aber nervige Geräusche werden ausgeblendet.
      Funktioniert das auch in einem Lokal, wenn man nervige Musik und die Stimmen anderer Gäste außer denen am eigenen Tisch ausblenden will? Ist wahrscheinlich zu viel verlangt... aber für solche Situationen suche ich noch eine Lösung. Voll besetzte Lokale, Musik, Stimmengewirr, und dann noch eine Unterhaltung führen, das strapaziert die Nerven schon sehr.
      Alles wird galaktisch gut.