Silvester

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eine ehemalige Freundin ist mal Silvester feiern gegangen. Irgendein Idiot hat absichtlich oder aus Versehen einen Böller genau in das Fenster im dritten Stock geschossen, das auf Kipp stand. Ihre komplette Wohnung brannte aus.
      So kann es eigentlich nicht weitergehen. Wird es aber.
    • Nun wohne ich ein einer über Halb-Millionen-Stadt und in den Straßen wird wieder Krieg gespielt.
      Meine alte Katze ist taub und kuschelt sich weiterhin in meinen Arm.
      Ich zucke bei jedem dieser Bomben zusammen, aber ich müsste es eigentlich besser wissen...
    • OnlyMe wrote:

      Sitze grade mit ANC am Bahnhof. Später geht es in ein Stadtgebiet, wo Böller verboten sind. Dann in einen Club. Bekomme also nicht so viel mit.
      Die Gruppe mit der ich unterwegs bin ist Böller frei.
      Ich hoffe du täuscht dich nicht. Ich vermute eher, dass dort wieder die Hölle los sein wird, da der Radius so klein ist. Viel Spaß euch aber!
    • Ich sitze gemütlich Zuhause, habe das Haus seit Mittag nicht mehr verlassen und gucke TV.
      Meine Hunde bellen nur, wenn etwas besonders laut oder seltsam ist. Ansonsten interessiert die das Geböller nicht.
      Aber so langsam wird es hier so viel, dass es mich wirklich nervt.

      Ich habe vorhin richtig lecker Ofenkäse gegessen und den mit einem Spritzer Kirschwasser parfümiert. Aber das Haut mir gerade so in den Kopf, dass ich befürchte, ich schlafe in der nächsten Stunde ein. Sollte es so sein, werde ich aber sicherlich wie letztes Jahr zu Mitternacht vom Lärm aufwachen, ne Runde Feuerwerk aus dem Fenster schauen und dann weiter schlafen.
    • wohne zwar am Rande einer Stadt, trotzdem wird hier ziemlich geböllert. Es wohnen einige Jugendliche in der Umgebung und grade die kommen mit diesen ausschließlich lauten, unsichtbaren Böllern. Unter Autos, in die Kanalisation. Als ob die sich noch nie gefragt haben wer die Instandsetzung der Kanalrohre bezahlt, wenn die Schaden nehmen. Die Autos haben wir in Sicherheit gebracht.

      In einer halben Stunde wird nochmal die Wohnung gelüftet, danach ist es ja nicht mehr möglich. Als erkälteter Asthmatiker bleiben die Fenster heute wohl dauerhaft geschlossen, da bleibt einem sonst die Luft weg. Dabei schlafe ich nachts auch bei Kälte immer bei offenem Fenster.

      Meine Hündin empört sich eher über den Krach und findet bei mir Sicherheit, sie hat aber keine Panik. Der Rüde hat sein erstes Silvester und ist bis jetzt auch nur ein bisschen verwundert. Ich gehe mit beiden in einer Stunde die letzte Runde, da wird es auch ab und an Knallen und das ist gut so. So können sie sich drauf einstimmen. Ich selber mag es nicht, erschrecke auch jedes Mal.

      Ich habe regelrecht Angst vor den lauten Böllern, die nur einen Riesenlärm um nichts machen. Wenn ich draußen WÄRE, hätte ich immer Angst dass einer direkt neben mich fällt und knallt, dann reicht mir das für den ganzen Abend und ich bin fertig mit der Welt. Ich bleibe lieber im Haus.

      Hab vorhin noch einen Nachbarn aus dem Haus getroffen und erfahren dass er vor zwei Wochen als schwer Nierenkrank diagnostiziert ist und keiner weiß warum die Nieren nicht arbeiten wollen. Mit 40, Kindern, Arbeit und Plänen für die Zukunft. Grausam. Für ihn fängt das neue Jahr mit der Frage an wann er die erste Dialyse bekommt.

      Letztes Jahr war es so dass sich ein paar junge Leute einen Spaß draus gemacht haben bis 5 Uhr nachts alle halbe Stunde einen Böller losgehen zu lassen, was hier im Tal unfassbar laut ist. Die Hunde erschrecken sich dann auch und bellen, weil sie damit nicht mehr rechnen und immer grad dann am Einschlafen sind wenn wieder ein Knall kommt. Ich war nach ein paar Stunden so agressiv dass ich aus dem Fenster gebrüllt habe dass es jetzt reicht. Mir gings danach besser, gebracht hat es natürlich nichts.

      Im Sinne der Umwelt und dem Seelenfrieden aller Menschen und Tiere, die darunter leiden - die Knallerei abschaffen.
    • In den letzten Jahre lag ich um 12 im Bett, heute siehts so aus, dass es später wird.
      Ein für mich unerwartetes Essen ist noch in Vorbereitung und da nehme ich doch gerne teil.
      Ist auch ok. so, alles hat wohl so seine Zeit.
      Draussen wird hier viel geböllert, auch hier trotz Stadtrand,
      einige Leute feiern auch schonmal mit ihren Kindern vor.
      Andere scheinen das Knallen so zu mögen, dass es halt einfach so schon vorgezogen wird.
      Ich könnte gut drauf verzichten.
      Und bin auch froh, wenn wieder Ruhe einkehrt.
      Und die Luft wieder rein wird.
      Most great people have attained their greatest success just one step beyond their greatest failure.

      Napoleon Hill
    • Ich habe als Kind mal einen Böller in die Jacke bekommen, der meinem kleinen Bruder beim Schwung holen rückwärts aus der Hand geflogen ist. Ich hab seitdem total Panik. Damit ist man früher total sorglos umgegangen. Selbst 12jährige sind mit Hunderten Böllern durch die Gegend gezogen und es hat keinen Interessiert. Ich habe dann später mal versucht meine Angst selbst zu heilen, indem ich mit einer Freundin die kleinsten Böller geworfen habe. Aber ich wollte einfach nur das machen was andere so toll finden. Ich fand es aber immer noch blöd und meine Angst hat sich auch nicht gebessert.

      Mein Fenster mach ich gleich auch noch kurz zum Lüften auf. Aber hier wird es schon recht viel.

      Als ich allerdings mal in der richtigen Großstadt gewohnt habe, da konnte man schon am frühen Nachmittag nicht mehr atmen. Da war es abends wie im WaldbrandGebiet. Ganz schlimm. Seitdem gehe ich nicht mehr an die Luft an Silvester. Also seit knapp 15 Jahren nicht mehr.
    • frankjetzt wrote:

      Heute, mit neuer Kamera, mache ich eine Ausnahme.
      So gehts mir heute auch. Kamera kam Samstag, ich warte quasi nur auf Mitternacht, normal würde ich jetzt ins Bett gehen, bin hundemüde.
      Ich hab Silvester eine kleine Tradition: alleine sein, Pizza selbst machen, Schokofondue und Bleigießen - bzw eher Zinn- und Wachsgießen, Blei gibts ja nicht mehr.
      Das Wachs/Zinngießen fang ich gleich noch an - muss ja noch knapp 2 Stunden rumkriegen irgendwie. Ansonsten habe ich das Glück, dass wie gesagt alle im Haus weg sind, aber auch ringsrum die Nachbarn recht böllerfaul sind und es hier tatsächlich eher ruhig ist, trotz Hauptstraße. Momentan gibts gelegentlich mal nen Böller oder so, aber insgesamt recht ruhig. So dass ich vermutlich gegen 1 Uhr in Ruhe schlafen kann, es sei denn die Feuerwehr/der Rettungsdienst hat viel zu tun.
    • So, jetzt fangen irgend welche Deppen an, dicke Polenböller gezielt in unsere Balkone zu werfen - die Nachbarn hat es gerade getroffen. Neuerdings wohne ich in der Nähe eines kleinen Stadtparks und hier ziehen seit Stunden Rudel von wild rumknallenden Jugendlichen vorbei x(
    • DarkLizard wrote:

      In einer halben Stunde wird nochmal die Wohnung gelüftet, danach ist es ja nicht mehr möglich. Als erkälteter Asthmatiker bleiben die Fenster heute wohl dauerhaft geschlossen, da bleibt einem sonst die Luft weg. Dabei schlafe ich nachts auch bei Kälte immer bei offenem Fenster.
      Geht bei uns leider eh nicht, da im Umfeld nicht wenige wohl Kaminöfen haben, worin sie Papier und Holz und co verbrennen.
      Da will man lüften und dann stinkt es. x(
      Blödbommel die.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Bei mir ist es total ruhig :roll: ... hier scheinen echt nur voll die Spießer zu leben :yawn: ... oder die selbstgehäkelten Öko-Böller aus naturtrübem Apfelsaft machen einfach nicht puff :shake: :d :fun:

      Ich wette fast, wenn ich jetzt eine Stecknadel draußen auf den Rasen werfe, dann hetzt mir irgendso ein Sozialpädagoge x( oder eine Studienrätin a.k.a. "Fräulein Rottenmeier" das Ordnungsamt wegen Ruhestörung :oops: an den Hals :roll: 8o

      :fun: :fun: :fun:
      Of course I talk to myself! :nod: Sometimes I need expert advice. :prof:
    • Coocy wrote:

      So, jetzt fangen irgend welche Deppen an, dicke Polenböller gezielt in unsere Balkone zu werfen - die Nachbarn hat es gerade getroffen. Neuerdings wohne ich in der Nähe eines kleinen Stadtparks und hier ziehen seit Stunden Rudel von wild rumknallenden Jugendlichen vorbei x(
      das wär wieder so ein Fall wo ich aggressiv werden würde, weil das einfach nur bescheuert ist.
    • Aus Verzweiflung backe ich Brot, um noch wach zu bleiben. :m(:
      Stoffe habe ich vorgeschnitten, Schnittmuster sortiert. Bald keine Lust mehr. :?
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Linnea wrote:

      Aus Verzweiflung backe ich Brot, um noch wach zu bleiben. :m(:
      Stoffe habe ich vorgeschnitten, Schnittmuster sortiert. Bald keine Lust mehr. :?
      Jetzt habe ich den wundervollen Duft von frisch gebackenem Brot in der Nase.
      ~ Einmal entsandt, fliegt das Wort unwiderruflich dahin ~
      Quintus Horatius Flaccus