Heute fühle/empfinde ich mich...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich hoffe, man darf auch dazuschreiben warum.

      ... sehr traurig (weil mich das Verhalten der Psychiaterin verletzt hat. Weil mich der Termin wieder Unmengen Energie gekostet hat. Weil ich nur bedingt das erreicht habe, was ich erreichen wollte. Weil ich nicht verstehe, was ich falsch mache, wenn mich Menschen immer wieder bekämpfen und loswerden wollen. Heute hat die Psychiaterin das Gespräch mit dem Satz beendet, dass ich anstrengend sei und die Diskussion jetzt beendet sei. Die Frau weiß, dass ich psychisch total instabil bin und mich wegen meiner Vergangenheit durch solche Bemerkungen abgewiesen fühle, wieso kann die mich nicht mit etwas mehr Einfühlungsvermögen behandeln? (das kam dann erst, als heulend und schluchzend vor ihr saß, wegen ihrer Bemerkung). Was mich aber noch trauriger macht, dass bei mir offenbar Dinge abgewiesen werden, die andere problemlos erhalten. Vermutlich liegt es wieder an meinem Auftreten. Weil ich zu fordernd bin? Aber ich mache das alles nicht aus Spaß, sondern weil ich Ängste und Zwänge habe und krank bin. Wieso erkennen das nicht einmal die Behandler, sondern behandeln mich dann auch so, dass alles wieder getriggert wird?


      ... sehr traurig (weil ich nicht fähig bin, in meiner Partnerschaft auf mein Gegenüber zuzugehen. Weil ich mich innerlich verschlossen habe, aus dem Gefühl verletzt und enttäuscht worden zu sein. Weil ich zu krank bin, um zu lieben und mir das Thema Angst macht).

      ... erschöpft.

      ... hungrig.

      ... einsam (Ich weise Kontakte von mir, obwohl Menschen auf mich zugehen wollen. Ich fühle mich so zerrissen deswegen).
    • FruchtigBunt wrote:

      Ich hoffe, man darf auch dazuschreiben warum.
      Ja. Finde ich in Ordnung. Ich fände es nur schwierig, wenn dann seitenweise Diskussionen oder Witzbeiträge entstehen würden.
      Ich fände es auch nicht schlimm, wenn jemand Anderes kurz nachfragt, man erklärt und dann noch etwas zurück kommt. Ganz allein hier zu schreiben, wie man sich grade fühlt und damit dann (sollte es nicht schön sein) alleine zu bleiben, fände ich auch blöd. Also wenn es öfters passiert.
      Also ein bisschen Gespräch, ein bisschen Erklärung fände ich in Ordnung, nur halt blöd, wenn man vor lauter Gespräch etc., dann die "Heute fühle/empfinde ich mich"-Beiträge der Anderen nicht mehr richtig finden würde, sie untergehen würden. Da hat dann auch keiner was von.
      Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass aus dem, was hier steht, ein weiterführendes, weiterhelfendes Gespräch entstehen könnte. Nur wo? Zweiter Thread?
      Erstmal abwarten. Kein Problem. ...und manch einer ist auch vielleicht froh, es einfach "nur mal" gesagt zu haben. Wer weiß.

      ...Ich weiß auch nicht immer, was ist und verstehe nicht, warum Helfer manchmal nicht helfen. Bei mir zwar nicht im Sinne von Abweisen, aber es scheint schwer sein, die richtige Hilfe zu bekommen, gesehen zu werden. Als Mensch, der einerseits Fachkraft ist, andererseits auch Hilfe braucht.

      ...Ich fühle mich grade müde, abwartend...und noch ein Stück wie zu Beginn dieses Threads.

      The post was edited 1 time, last by Darlina ().

    • in sehr depressiver Stimmung seit einigen Tagen, gefühlt ausgeliefert zu sein, Hilfe zu benötigen und statt dessen nicht verstanden oder "geschädigt" zu werden (habe da auch kürzlich eine schlechte Erfahrung mit meinem Psychiater gemacht, ähnlich wie @FruchtigBunt )
      etwas aufgeregt, da ich morgen mein Erstgespräch bei der Diagnostik habe
      Ich wollte ja nichts als das zu leben versuchen, was von selber aus mir heraus wollte. Warum war das so schwer?
      Hermann Hesse - Demian
    • dewdrop wrote:



      etwas aufgeregt, da ich morgen mein Erstgespräch bei der Diagnostik habe
      Dann toi toi toi, dass es für dich gut abläuft :thumbup:


      Ich fühle mich heute ausgepowert und erschöpft. Ich war heute früh 1 Stunde beim Faszien Yogilates und nachmittags bei Hausarzt wegen AU-Verlängerung.
    • ... noch immer erkältet und deshalb nicht fit. War aber arbeiten und bin nun froh, dass Wochenende ist.
      Man sieht nur mit dem Herzen gut.
      Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      "Was ist falsch an sonderbar?"

      "Das Ende der Störung ist derzeit nicht absehbar."