Ohropax und co

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Lefty wrote:

      flori1994 wrote:

      Die Musik muss an die Lautstärke der Umgebung angepasst. Aber dann ist es ok. Nur ist halt nie Ruhe sondern man ersetzt nur unangenehme Geräusche durch angenehmere. Oftmals würde ich aber lieber Ruhe haben als Musik zu hören.
      Okay, das ist leider nicht zu vermeiden, dass man lediglich Geräusche austauscht. Da müsste man schon taub sein, um Ruhe zu haben, während um einen herum Lärm herrscht.
      Ja leider. Richtig vermeiden lässt es sich nur mit dem teuren Sony Kopfhörer. Mit dem Sony ist es um mich herum dann aber sehr ruhig. Selbst ein Gespräch in etwa 3 bis 4m Entfernung hörte ich nur noch sehr leise und das obwohl mir manchmal sogar normale Gesprächslautstärke in den Ohren weh tut. Ich konnte den ja im Laden testen.

      MangoMambo wrote:

      Also ich habe meist keine Musik an. Durch das ANC sind die Geräusche auch ohne Musik deutlich reduziert.
      Bei meinem "schlagen" Sprachen nur leicht gefiltert durch. Werden quasi von unaushaltbar zu aushaltbar gefiltert. Erst mit Musik sind die nicht mehr wahrnehmbar. Wobei ich persönlich Menschenmengen nur mit ANC alleine nicht aushalten kann. Da muss dann Musik laufen.
      Wenn man auf eine Party geht, gibt es immer ein Risiko.
    • Naja aber wohl deutlich besser als mit dem JBL. Als ich im Laden den Sony ausprobierte war sofort Ruhe, obwohl der Laden beinah vor Kunden überquillte. Aber ja klar Wunder darf man natürlich nicht erwarten. Ich denke aber dass in normalen Alltagssituationen der Sony wohl ausreichen wird und wenn nicht gibt es ja immer noch die Möglichkeit Musik an zu machen.
      Wenn man auf eine Party geht, gibt es immer ein Risiko.
    • Also ich hab jetzt den JBL bestellt, falls der sich als ungenügend herausstellt, muss ich paar Monate Geld ansparen und kauf mir dann die von Sony.

      Momentan hab ich nur 5 Euro-in ear-Kopfhörer von Rossmann, die dichten von innen ein wenig ab, wenn ich sie genug ins Innenohr drücke, aber ich denke mal, im Vergleich dazu werden die ANC-Kopfhörer von JBL schon eine enorme Verbesserung sein. Ich werd berichten.
    • @Schneckentanz

      Hast du dir den Gehörschutz besorgt? Bist du zufrieden?

      Ich habe mich jetzt etwas länger damit beschäftigt, aber die richtig guten Kosten fast 700 Euro (Hörluchs). Viele andere befinden sich aber im Bereich von 150 - 200 Euro.
      Da die Krankenkasse diese aber definitiv nicht bezahlt, stellt sich mir die Frage, wo man noch nachfragen kann für eine Kostenübernahme?
    • Pummelchen wrote:

      Hast du dir den Gehörschutz besorgt? Bist du zufrieden?
      Ja, ich habe inzwischen den Gehörschutz, die individuell angepasstem Stöpsel sind von Hörluchs und haben 269€ gekostet. Sie dämmen ungefähr so gut wie diese handelsüblichen Stöpsel, die man zusammendrücken kann und die dann nach dem einsetzen auseinander gehen. Nur mit dem absolut unschlagbaren Vorteil, dass sie nicht ständig wieder raus fallen. Zum Beispiel beim Kauen oder wenn man sie irgendwie berührt so wie es passieren kann, wenn ich noch einen Kapselgehörschutz darüber trage. Oder mich irgendwo anlehne.

      Ich bin sehr zufrieden damit. Aber man darf keine Wunder erwarten. Die Dämmwirkung ist je nach Frequenz unterschiedlich und beträgt bis zu 36 Dezibel. Ich habe die mit der stärksten Dämmwirkung genommen. In dem Katalog von Hörluchs waren keine Stöpsel für fast 700€....Keine Ahnung was das dann für welche sind.

      Ich höre aber mit den Stöpseln, die ich jetzt habe, ungefähr so gut wie die meisten anderen Menschen ohne. :m(:

      Für Extremsituationen habe ich deshalb noch einen Kapselgehörschutz, den kann ich noch zusätzlich benutzen. Das Problem bei mir beim Kapselgehörschutz ist, dass ich den nicht so lange tragen kann. Es ist etwas von der Tagesverfassung abhängig, aber ich bekomme von dem Druck, den die Kapseln ausüben, sehr leicht Kopfschmerzen.
      Ich kann sehr schlecht Druck am Körper ertragen auch bei Schuhen oder Kleidung nicht. Das Gefühl der Ohrstöpsel aber lässt sich gut aushalten für mich. Deshalb kann ich die länger tragen, z.B. auch ein paar Stunden.

      Die Ohrstöpsel, die ich jetzt habe sind aber nicht zum Schlafen geeignet, weil sie etwas zu weit in die Ohrmuschel hinein ragen um gut darauf liegen zu können. Zum Schlafen werde ich mir in Kürze noch einen extra zum Schlafen geeigneten Schlafschutz anfertigen lassen. Er ist extra weich um gut darauf liegen zu können, dämmt aber nicht ganz so stark wie der andere Gehörschutz. Dafür sind die Schlafstöpsel aber auch preisgünstiger nämlich 139€.

      Die Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Gehörschutz auch bei ärztlich attestierter Hyperakusis nicht. Falls Du in einem Lärmbereich arbeitest, übernimmt vielleicht der Arbeitgeber die Kosten, manche Arbeitgeber machen das. Aber ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, welche Stelle die Kosten übernehmen könnte. Aber ich hatte die Möglichkeit den Gehörschutz in Raten zu bezahlen. Das kann man ja bei dem örtlichen Hörgeräteakustiker erfragen, ob er sich auf eine Ratenzahlung einlässt.

      Das ist für mich einer der positiven Aspekte der Diagnose für mich:
      Früher habe ich mir gesagt, dass ich mich nicht so anstellen soll und dass ich da durch muss!
      Heute sage ich mir, dass ich mir so etwas leiste um meinen Stress zu reduzieren, weil ich es mir wert bin. :nod:
      Immer wenn mir jemand sagt ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin sehr erleichtert...... :d
    • Danke für deine ausführliche Antwort! Von Hörluchs gibt es noch eine Profi Serie. Hoerlichs HA Active Pro heißen die z.B.

      Sind die zum Schlafen dann die Hörluchs Sleepy?
      Ich werde mir jetzt mal ein paar verschiedene ansehen und dann besorgen.
    • Rusty Mike wrote:

      Geräuschempfindlich bin ich auch. Bei Gartenarbeit und Co. trag ich immer Kapselgehörschutz in Kombi mit Ohropax und wenn ich staubsaug oder so nehm ich nur Ohropax. Ansonsten verzichte ich nach Möglichkeit auf Ohropax. Als ich noch in der Stadt gewohnt hab, hab ich nämlich auch nachts und z. T. tagsüber Ohropax getragen und hab mir dadurch blöderweise mehrfach Ohrenschmalzpfropfen und schmerzhafte Ohrenentzündungen eingehandelt.
      Ich bin auch ziemlich Geräuschempfindlich und habe früher auch immer Ohropax + normale Kopfhörer getragen aber irgendwann stellte ich auch mehrfach fest dass ich auf Dauer starken Druck auf den Ohren hatte.

      Mittlerweile trage ich nur noch Noise-Cancelling-Kopfhörer und das funktioniert sogar meiner Meinung nach viel besser als Ohropax und nutze ANC-Kopfhörer sogar wesentlich lieber als Ohropax wenn ich ehrlich bin.
    • Jep. Ich probierte einmal Ohropax aus. War nix da die Dinger irgendwie bis vors Trommelfell reinruschten und mir einen äußerst unangenehmen Besuch beim Ohrenarzt und Mittelohrentzündung einbrachte... Danach versuchte ich es erstmal komplett ohne, da ich von dem ganzen Ohropax und Konsorten Kram panische Angst bekam.
      Das führte aber nur dazu, dass ich mich in der Wohnung noch mehr einigelte. Seit dem ich die Noise Cancelling Kopfhörer habe ist aber viel besser.

      Gibt es eigentlich eine sichere Lösung gegen den Krach beim Radfahren? Also so, dass der Krach (insbesondere der von den ganzen Autos und LKWs) noch hörbar bleibt aber nicht mehr ganz so laut ist?
      Wenn man auf eine Party geht, gibt es immer ein Risiko.
    • Wenn die Schaumstöpsel zu leicht und zu weit reinrutschen, probier doch mal eine dickere Variante.
      Bis zum Trommelfell schaff ich auch manchmal - aber dann zieh ich sie eben ein paar Millimeter zurück, weil das sich sonst zu unangenehm anfühlt.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Pummelchen wrote:

      Sind die zum Schlafen dann die Hörluchs Sleepy?
      Wie die genau heißen, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr. Ich hole sie nächste Woche Donnerstag ab, dann werde ich es wissen. :d Aber ich hatte mich da schon im Herbst beraten lassen, als ich die anderen Ohrstöpsel bestellt habe, konnte mir nur nicht beides auf einmal leisten.

      Garfield wrote:

      Wenn die Schaumstöpsel zu leicht und zu weit reinrutschen
      Ich hatte immer das umgekehrte Problem, nämlich dass ich die Schaumstoffdinger einfach nicht weit genug reingefrickelt bekam, dass sie auch sicher drin blieben, ich nehme an, dass meine Gehörgänge sehr eng sind. :roll:

      Pummelchen wrote:

      Von Hörluchs gibt es noch eine Profi Serie. Hoerlichs HA Active Pro heißen die z.B.
      Ah ok, das wäre natürlich toll noch besser dämmende Ohrstöpsel zu haben, aber die hätte ich mir auch definitv nicht leisten können..... :shake:
      Immer wenn mir jemand sagt ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin sehr erleichtert...... :d
    • Schneckentanz wrote:

      Ich hatte immer das umgekehrte Problem, nämlich dass ich die Schaumstoffdinger einfach nicht weit genug reingefrickelt bekam, dass sie auch sicher drin blieben, ich nehme an, dass meine Gehörgänge sehr eng sind.
      Meine Gänge sind auch sehr eng. Aber richtig zusammengerollt flutschen die mit der richtigen Technik fast von selbst in das langgezogene Ohr. :)
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Shenya wrote:

      Wenn Schaumstoffstöpsel rausfallen, dann hat man beim Einsetzen was nicht richtig gemacht.
      Das ist gut möglich, aber ich habe immer wieder mein Bestes gegeben, ich bin dazu wahrscheinlich einfach zu ungeschickt. :nerved:

      TalkativeP wrote:

      Es könnte helfen während des Einsetzens der Schaumstoffstöpsel das Ohr am Ohrläppchen lang zu ziehen.

      Auch das habe ich immer wieder versucht..... x( Es hat mich aber so sehr genervt, dass ich mich dann entschlossen habe, mir die angepassten Stöpsel zu kaufen. Denn eigentlich sollten die Stöpsel ja Stress reduzieren, nicht welchen erzeugen. 8o
      Immer wenn mir jemand sagt ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin sehr erleichtert...... :d
    • Und das Zusammenrollen zwischen den Fingern hast du auch gemacht?
      Ich selbst benutze Ohrstöpsel seit ich ein Teenager war, habe mich nach der Anleitung im "Beipackzettel" gerichtet, und vielleicht war das ganz am Anfang mal schwierig, aber rausgefallen sind sie mir nie. Inzwischen denke ich gar nicht mehr darüber nach und muss auch kein Ohr lang ziehen. Einfach zusammenrollen und reinschieben.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Wenn ich die Stöpsel wieder rausziehe, geht das teils recht schwer, weil im Ohr ja dann zunehmender Unterdruck herrscht. Unvorstellbar, dass die von selbst rausfallen können.
      Aber an der engsten Stelle sind es bei mir nur 1-2mm.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Shenya wrote:

      Und das Zusammenrollen zwischen den Fingern hast du auch gemacht?
      Ja klar, aber vielleicht stelle ich mich auch ungeschickt an, ich bin motorisch nicht so die Heldin.... :d
      Immer wenn mir jemand sagt ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin sehr erleichtert...... :d
    • So, ich habe jetzt einige Erfahrungen mit meinen maßangefertigten Ohrstöpseln und zwei Arten von Kapselgehörschutz gesammelt.

      Begeistert bin ich vor allem von dem Schlafschutz von Hörluchs (139€). Allerdings dachte ich am Anfang, dass ich mich nie daran gewöhnen könnte, damit zu schlafen. Aber ich habe tapfer geübt, denn in der Beschreibung steht tatsächlich, dass das Tragen etwas gewöhungsbedürftig ist. In den ersten Tagen musste ich mir die Stöpsel nach kurzer Zeit bzw. nach einigen Stunden herausnehmen. Aber inzwischen kann ich sie die ganze Nacht tragen und schlafe deutlich besser seitdem. Ich werde einfach nicht mehr bei jedem noch so kleinen Geräusch wach. :) Der Nachteil an den Dingern ist, dass auch sie bei mir relativ leicht herausfallen. Deshhab kann ich sie nicht ohne Kapselgehörschutz draußen tragen, weil ich Angst habe, sie zu verlieren. Es liegt wahrscheinlich an meinen sehr engen Gehörgängen.

      Der andere maßangefertigte Gehörschutz mit Filter (269€), ebenfalls von Hörluchs, ist toll wenn ich mit meiner Partnerin irgendwo hingehe wo es laut ist, ich den allgemeinen Geräuschpegel dämmen will, aber noch verstehen möchte, was sie sagt. Der fällt auch nicht so leicht heraus, weil er zwar auch aus Silikon aber fester ist. Da muss ich ja auch nicht drauf liegen...
      Ich kann sie auch auf der Arbeit tragen, wenn ich gerade keine Patienten habe aber Orga machen muss, und die Nachbarn eine Etage höher ihre laute Musik abspielen und deren Kinder über den Boden trampeln und kreischend gegen die Wände rennen. :m(:
      Wenn dann eine Kollegin reinkommt, verstehe ich trotzdem, was sie sagt, bin aber abends nicht völlig erledigt. (Wobei, je nach Länge der Arbeistszeit.... ab einer gewissen Dauer bin ich das eigentlich immer. x( )

      Dann habe ich mir auf Anregung von @MangoMambo die Kiddy Plugs School (Kapselgehörschutz) bestellt.
      Damit komme ich super zurecht zum Beispiel für Staubsaugen und Co. Und draußen kann ich sie, wenn ich eine sehr starke Dämmung will, über die Schlafstöpsel oder die mit Filter noch drüber ziehen.

      Davor hatte ich einen Kapselgehörschutz von Vanderfields, aber der hat gedrückt, so dass ich Kopfschmerzen bekam. Die Kiddy Plugs (ca. 17€, teilweise kommen je nach Anbieter noch Versandkosten hinzu) sind viel komfortabler, weil sie weicher gepolstert sind. Und sie passen mir sehr gut, obwohl ich ein echter "Dickschädel" (RW) bin. :fun:
      Ich dachte, ich gebe mal eine Rückmeldung, damit andere von meinen Erfahrungen profitieren können. :)
      Immer wenn mir jemand sagt ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin sehr erleichtert...... :d

      The post was edited 1 time, last by Schneckentanz ().