Welche Geräusche mögt ihr?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ~ Hangdrum (dieses Instrument, das aussieht, wie eine fliegende Untertasse)
      ~ Katzenschnurren (wurde schon genannt, aber um es noch einmal zu betonen, es ist soo beruhigend)
      ~ Regenprasseln auf dem Regenschirm
      ~ Windspiele (ich muss immer damit klimpern, wenn ich eins sehe)
      ~ Taubengurren
      ~ metallene Treppengeländer, die schön klingen, wenn ich an sie klopfe
      je länger ihr sie anseht, desto absurder erscheint die Welt... und jetzt erst... undjetzterst!

      Status: Irgendwo zwischen Autistin und Nichtautistin. Ziemlich kontextblind, exzentrisch und reizverarbeitungsgestört.
    • Ich hör gern:
      • Meeresrauschen
      • Katzenschnurren
      • Sturmgebraus (gern zusammen mit Meeresrauschen)
      • Bambus-Windspiele
      • Kaminfeuer (gern zusammen mit Sturmgebraus und Katzenschnurren)
      • Laubgeraschel
      "Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen."
      Erasmus von Rotterdam
      • Regen, der auf Fenster oder (Zelt-)dach fällt
      • Katzenschnurren
      • Gluckern von Bächen oder Rauschen von Flüssen und Meeresrauschen
      • Vogelgezwitscher, Taubengurren
      • Laubrascheln
      • Das Knarzen, wenn man auf Schnee tritt
      • Das Geräusch, das (gekaufte Gemüse-)Gläser machen wenn sich der Deckel löst
      • Rascheln von Bäumen im Wind
      • leises Vogelgezwitscher
      • meinen Hund, der leise schnarcht
      • meine Meerschweinchen, die leise (!) vor sich hinquietschen und den Käfig erkunden, wenn ich die Häuschen umgeräumt habe
      • verschiedene Sprecher meiner Audiobooks deren Stimme mich beruhigen
      • Regen
      • leise Geräusche in der Natur
    • Lefty wrote:

      - das Geräusch, wenn man knackigen Salat mit einem Messer schneidet
      :o :nod:

      ... eher tiefe Geräusche als schrille hohe.

      ... das Geräusch, wenn man mit Schuhen durch frischen Schnee läuft und es so langsam knirscht und knackt. :) :) (ähnlich schön wie das Salatschneidegeräusch für mich)

      ... die "Geräusche" von sehr vielen Musikinstrumenten, aber nicht gleichzeitig (Musikinstrument und Tonhöhe abhängig von meiner Stimmung)


      Kim wrote:

      Wenn etwas einrastet.
      Das mag ich auch, wäre aber nie so konkret drauf gekommen. :nod:

      The post was edited 1 time, last by FruchtigBunt ().

    • Ich mag auch viele Sachen, die schon genannt wurden:

      - Prasseln von Regen
      - Gewitter
      - Laubrascheln
      - Rascheln von Bäumen im Wind (da mag ich eher Bäume mit großen Blättern, wie Ahorn)
      - Katzenschnurren
      - Klangschalen
      - das leise Knistern, wenn man unberührten Schnee betritt
      - bestimmte Stimmen von Sprechern von Hörbüchern mag ich auch

      Aber auch Sachen wie:

      - gefühlvolles, leises Klavierspiel
      - die meisten Geräusche von Tierbabys, wenn sie nicht zu laut und extrem sind (Ausnahmen wären z.B. Vögel)

      - langsame und gleichmäßige Atemgeräusche
    • - Meeresrauschen
      - Rauschen von Wind in den Bäumen
      - Katzenschnurren, wenn sie aufm meinem Bauch liegt
      - das Geräusch, was Laub macht, wenn man dadurch läuft
      - Geigenmusik

      Mehr fällt mir gerade nicht mehr ein. :roll:
      »Bist du denn verrückt geworden?« »Nein. Mich gab's schon so ab Werk.« 8-)
    • Staubsauger, Föhn, Wäschetrockner, Waschmaschine.. ich würde das mal unter "monoton klingende Geräte" zusammenfassen. Und sonst.. Regen, Schnee, der unter den Schuhen knirscht, Vogelgesang, miauende und schnurrende Katzen, den Widerhall von Schuhen in einem Gang oder Flur.. und das, was der Herr über mir genannt hat, das mag ich auch. Und wenn meine Wellensittiche niesen oder zufrieden mt den Schnäbeln knirschen. Kalimbas klingen auch sehr schön. Und Spieluhren.
    • - das Geräusch, das Pferde beim Heu Fressen machen
      - wenn Pferde brummeln
      - Hufgeklapper
      - Katzenschnurren
      - Zitherklänge
      - Meeresrauschen
      - die Stimme von Tanja Geke, wenn sie ein Hörbuch vorliest
      Nicht das schwarze Schaf ist anders, die weissen sind alle gleich.
      (Gefunden auf Facebook)
    • Zu Geräuschen hab ich eigentlich eher eine neutrale Beziehung: Sie stören mich nicht (große Ausnahme: Will ich schlafen, muss es absolut ruhig sein, aber es gibt ja Ohropax), aber ich kann mich auch nicht so für besonders "schöne" Geräusche begeistern, wie viele sie hier aufgezählt haben.

      Bei Optik und Olfaktorik ist das ganz anders. Das weiß ich genau, was ich besonders toll finde und was mich total nervt.
      "Ein Buch muss Wunden aufreißen, ja sogar welche hervorrufen. Ein Buch muss eine Gefahr sein." (E. M. Cioran)
      In: ders., Ébauches de vertige. Gallimard 2006 (=folio 4100) (trad.: FM)