Fernsehen kurz vor dem Schlafen gehen! Auswirkungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oft genieße ich die Ruhe und die Fernsehstimmen würden mich nerven.
      Wenn ich aber meine, nachts noch was gucken zu müssen, weil mich etwas interessiert, versuche ich mich extra wach zu halten. Gruselige und aufwühlende Sachen kommen aber eher am Wochenende vor. Und dann ist es mehr oder weniger egal, ob ich danach gut schlafen kann. Über die Nachrichten grübel ich auch schon mal, aber irgendwie lasse ich das offenbar gar nicht so nah an mich ran.
      Abend für Abend zum Einschlafen den Fernseher an, wäre wohl nicht so prickelnd. Ich höre ja alles, dann sollte es mich wenigstens interessieren. "Irgendwas" - lieber nicht. Selbst wenn ich abschalte/gedanklich abdrifte, geht das ja ins Unterbewusstsein. Aber den Sleep Timer zu nutzen ist schon eine gute Möglichkeit.

      Am Computer, der entgegen allen Empfehlungen im Schlafzimmer steht, habe ich auch die Möglichkeit, "Night Shift" zu nutzen; ich kann es ja im Grunde genommen für den ganzen Tag einstellen, so dass ich auch am Tag wärmeres, gedämpfteres Licht am Bildschirm habe. Dann könnte ich auch hier mal eine Sendung vor dem Einschlafen gucken, aber ich mache das selten, weil es so schon meistens so spät ist.
      Noch mal zum Thema: Natursendungen vor dem Schlafen gehen, glaube ich, immer ohne schädliche Auswirkungen. Ich mache das nur nicht so oft, sie kommen meistens schon eher, lange bevor ich schlafen gehe.
      Ein Freund ist jemand, bei dem du dich traust, du selbst zu sein.
      (Pam Brown)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iska ()

    • Seit ich ein kleines Kind war und lesen gelernt habe, muss ich abends vor dem Einschlafen - und seien es nur ein paar wenige Seiten - lesen. Oder ich lasse noch auf dem Smartphone einen Podcast laufen. Ohne dieses kleine Ritual komme ich nicht gut in den Schlaf.
      Of course I talk to myself! :nod: Sometimes I need expert advice. :prof:
    • Lichterfreund schrieb:

      Wie ist das bei euch, seht ihr abends fern und schlaft ihr dann trotzdem gut?
      Durch meine geistige "Zumüllung" des TV-Programms werde ich abends schneller müde, wenn ich vor dem Schlafen TV gucke. Ich vermute, das mich die Reizbelastung (Ton, Licht, Bildwechsel, etc.) anstrengt und müde macht. Es kommt auch darauf an, was man sich anguckt. Bei einem Actionfilm hätte ich auch eher das Problem, danach aufgewühlter zu sein.
    • Das Problem ist bei mir nicht das Einschlafen nach dem Fernsehen, sondern die Träume im Schlaf und, dass ich daraus sehr "aufgewühlt" erwache.
      Ohne Fernsehen am Abend besteht das Problem bei mir nicht.

      Wenn ich mal schlafen möchte und nicht müde genug bin, dann lese ich noch etwas.