Haushalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knanmel schrieb:

      Der Lidl hat diesen Putzstein von der (hauseigenen?) Marke W5 regelmäßig im Angebot. 400g Dose für knapp 3 € .
      Den habe ihc zwischendurch mal getestet - ist nicht so ergiebig und hält leider auch nicht lange.

      @FruchtigBunt - ich vermute, das könnte man sicher. Aber ob es dann billiger wird? Als ich den vor Jahren gekauft habe, hat er so um 20€ gekostet. Der den ich davor hatte, war noch aus Zeiten der DM.
      ~ What the fuck is real life and where can I download it? ~
    • Ich schwöre bei Kalkflecken auf Milizid von Dr. Schnell - aber nicht den Reiniger aus dem Supermarkt, sondern das Original...
      Eigentlich stellen die Putzmittel für Profis (Gebäudereiniger, Gastro) her. In München gibt es einen Werksverkauf,
      man kann die Sachen aber auch in diversen Onlineshops bestellen.
      Vorteile: es kommen eben nicht Essig- oder Zitronensäure zum Einsatz ( was zum Beispiel auf Dauer die Fugen in der Dusche bröseln lässt),
      die Wirkung ist super und der Preis unschlagbar.
      1 Liter kostet 4,80 wird aber für die Standardreinigung 1:10 in einer Sprühflasche verdünnt. Macht also 0,48 Euro pro Liter und wenn es sich um richtig schlimme Verkrustungen handelt kann man auch weniger stark verdünnen oder pur anwenden...
      Es ist nicht Dein Job mich zu mögen - sondern meiner...
    • FruchtigBunt schrieb:

      Ich habe dann beides zusammengekippt Da mir dabei das ganze Behältnis übergelaufen ist, weil es so schäumte, geh ich von aus, dass da was reagiert hat Mit dieser Mischung die ich auf meinen neuen Putzschwamm gab, wurde das Waschbecken auch sauber Nur weiß ich jetzt leider nicht, ob das nur direkt dann geht, nachdem man die Essigessenz in die Natron-Soda-Mischung gekippt hat oder ob meine Essigessenz-Natron-Soda-Mischung (abgefüllt) auch noch in ein paar Wochen wirksam gegen den Kalk sein wird. Ich werde das wohl ausprobieren, würde mich aber interessieren, ob sich damit jemand auskennt. Wenn die Reinigungswirkung nachlässt, sobald das Zeug angemischt ist und länger herumsteht, wäre es für mich unbrauchbar.
      Ja, da reagiert was :d . Aus Natron + Soda und Essigsäure entstehen Natriumacetat und Kohlensäure (darum schäumt es). Und je nachdem wovon man mehr reinkippt bleibt entweder Essigsäure oder Natron+Soda übrig.
      Ich hab's nicht ausprobiert, denke aber dass das nur so lange funktioniert wie es schäumt. Wasser mit Natriumacetat dürfte kein brauchbares Putzmittel sein, etwa so wie Salzwasser.

      FruchtigBunt schrieb:

      Es würde mich interessieren, ob man diesen "Putzstein" selbst herstellen kann. Der Preis erscheint mir überteuert (auch wenn er jahrelang hält)
      Eine Liste der Inhaltsstoffe gibt's hier:
      universalstein.com/layout/zielinsky/pdf/inhalt.pdf

      Interessant für einige Leute könnte sein, dass das Zeug zum Großteil aus Aluminiumoxid besteht. Im Gegensatz zu den Alu-Verbindungen in Deos ist das allerdings praktisch nicht wasserlöslich und dürfte vom Körper kaum aufgenommen werden.
      Zum selber machen könnte man probieren, erstmal Kernseife mit ein wenig Wasser und Flüssigseife in einem Topf zu schmelzen, es zwischendurch mal abkühlen lassen, und wenn einem die Konsistenz gefällt nochmal schmelzen und viel Aluminiumoxid-Pulver (oder Kieselgur, billiger und fast alu-frei, dafür sind die Partikel aber auch weicher und scheuern weniger) reintun. Das Ganze könnte man dann in so ein Putzstein-Gefäß füllen solange es noch heiß und flüssig ist. So ähnlich siehen auch die paar wenigen Rezepte die man im Internet findet aus.