Für Tier- und Hundeliebhaber

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eismensch wrote:

      Ganz sicher.
      ok :d

      Gerade habe ich nochmal reingeschaut und habe gerade noch gesehen, wie die Hundemama aus der Welpenkiste kam und jetzt liegt sie davor.

      edit : und gerade ist Säugezeit, habe ich es doch mal mitbekommen :)

      The post was edited 1 time, last by ifi ().

    • was für eine Samstagsbeschäftigung: Welpen angucken :lol: .
      Eben kam eine Frau und hat die Welpen bei der Hundemutter zum Säugen platziert
      - aber eins wurde einfach in der Ecke liegen gelassen :? Vielleicht hatte es geschlafen.
    • @ifi Warum das da so war, mit dem Trennen, weiß ich nicht. Vielleicht wurde es mir auch falsch wieder gegeben und es war so wie bei denen hier.

      Echt witzig, mit dem Welpen gucken, finde ich auch :d

      Beim früheren Säugen vorhin lag auch eines gar nicht an der Mutter sondern unter dem Holzrand. Vielleicht wechseln sie teilweise ab. Die Züchterin wird schon aufpassen, dass alle satt werden :thumbup:
      (gerade am Durchlaufen einer zweiten, intensiven Diagnostik, daher Status zunächst auf VA "zurückgesetzt")
    • Kleine wrote:

      Warum das da so war, mit dem Trennen, weiß ich nicht. Vielleicht wurde es mir auch falsch wieder gegeben und es war so wie bei denen hier.
      Zumindest ist die Mama öfter da, eben hat sie zwei der Welpen etwas abgeschleckt.
      Sie kommt auch mal nur so vorbeigeschaut, ohne zu säugen.

      The post was edited 1 time, last by ifi ().

    • Kleine wrote:

      Aber sagt mal, machen die denn nix anderes als pennen und futtern?
      In den ersten zwei Woche ist das ihre Hauptbeschäftigung, sie haben ja noch nichtmals die Augen geöffnet, siehe auch dieser Artikel .

      Da steht das mit dem Pennen und Futtern sogar drin :lol: :
      "Die Hauptbeschäftigung der Welpen besteht aus Fressen und Schlafen, daher nennt man diese Phase auch die vegetative Phase."
    • hundeinfoportal.de/hundewissen…orene-welpen-hundewelpen/

      eigentlich müssten sie nicht per Flasche, sondern stets von der Mutter gesäugt werden,
      am Besten mindestens bis zur 12. Woche (in der Natur gweiss noch länger)
      und
      nicht von der Lampe, sondern der Mutter gewärmt werden.

      Es ist schon skuril, trotz der Niedlichkeit.
      Und auch ein bisschen traurig.
      Vielleicht auch mehr traurig...ich weiss noch nicht.

      okay..auch mein Link führt ins Unnatürliche, weil WelpenZUCHT.
      Wie es in der freien Natur zugeht, suche ich noch.
      Es ist ja ein Abgewöhnen und Umfeld schaffen, um sie möglichst früh
      an den Kunden zu bringen. :| :?
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)

      The post was edited 1 time, last by Linnea ().

    • Hab' mir den Wurf gerade zum ersten Mal angesehen. Die Welpen sind ja erst 11 Tage alt, noch blind.

      Es ist normal, dass die Züchter die Mutter phasenweise aus der Wurfkiste 'rausholen. Zum Fressen, Pipi machen etc.
      Dann wird die Rotlichtlampe angemacht, damit die Welpies nicht unterkühlen.

      Es kann sein, dass der Züchter zufüttert, da die Mutter aus irgendeinem Grund nicht genug Milch hat.
      Ich weiss nicht welche Wurfgröße bei den Sennenhunden normal ist. Vllt. sind acht Welpen ja ein großer Wurf, entsprechend muss man dann die Mutter unterstützen.
      Man darf nicht vergessen, dass in der Natur die schwächsten Welpen oft nicht überleben. Mit der Unterstützung des Züchters können es ggf. alle Welpen schaffen.

      The post was edited 3 times, last by FrauGrün ().

    • Es kommt mir so vor, dass die Kamera für die Wurfkiste nicht nur Live überträgt (vllt. wird herausgeschnitten, wenn der Züchter die Kiste mehrmals am Tag säubert etc.).
      Das kann man am fehlenden Datum (und Uhrzeit) unten links im Bild sehen.
      Bei den anderen Kameras läuft die Zeit.

      Linnea wrote:

      Es ist ja ein Abgewöhnen und Umfeld schaffen, um sie möglichst früh an den Kunden zu bringen.
      Das ist so nicht richtig. Der Abgabezeitpunkt mit acht Wochen ist sinnvoll, da in der siebten Woche die Individualisierungsphase beim Welpen beginnt.
      D.h. der Welpe beginnt sich als Einzelwesen wahrzunehmen, und nicht mehr nur als Teil des Wurfes.

      The post was edited 1 time, last by FrauGrün ().

    • Ja..aber alles unter der Prämisse von Zucht und Verkauf..nicht unbedingt natürlich. Denke ich.
      Ich forsche gerade bei den Wölfen, weil es sonst wenig dazu gibt, wie es in der freien Natur mit "Mutter ganz verlassen" usw wäre...

      ....allerdings sind die Wölfe früher entwickelt, wenn ich diese mit der Wurfkiste hier vergleiche.

      Ich gucke noch weiter, weil es mich wirklich sehr interessiert, wie es unter natürlichen Gegebenheiten wäre.
      “The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”

      (Sylvia Boorstein)
    • Ich habe mir auch meine Gedanken darüber gemacht, wie natürlich oder unnatürlich die Hunde großgezogen werde. Ich kenne mich mit Hunden überhaupt nicht aus, aber habe mir auch über die fehlende Mutter gewundert.

      Ob das ganze jetzt live oder zeitverzögert aufgenommen ist, das kann ich nicht einschätzen.

      Süß anzusehen sind sie dennoch.
    • Linnea wrote:

      eigentlich müssten sie nicht per Flasche, sondern stets von der Mutter gesäugt werden,
      am Besten mindestens bis zur 12. Woche (in der Natur gweiss noch länger)
      und
      nicht von der Lampe, sondern der Mutter gewärmt werden.
      Man sollte sich einen verantwortungsvollen Züchter suchen, der das so handhabt.
      Die gibt es nämlich durchaus.
      Unsere Fellnase war bis zur 12. Woche mit seinen Geschwistern bei Mama und wir haben die ganze Bande ab der 8. Woche regelmässig besucht.