Myers Briggs Test (für diagnostizierte Autisten)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Abendstern wrote:

      diesmal ISTJ-A, nicht ISTJ-T wie sonst... was auch immer das heißt...
      Das heißt, dass du jetzt eher durchsetzungsfähig (a=assertive) bist, vorher warst du eher stürmisch (t=turbulent).

      Ich habe mich jetzt schon wieder verwandelt, diesmal in einen Protagonisten ENFJ-a

      54% Extravertiert
      84% Intuitiv
      68% Prinzipien-fokussiert
      53% Planend
      67% Durchsetzungsfähig
      Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anderswerden, wenn es besser werden soll. (Georg Christoph Lichtenberg)
      Veränderungen führen deutlich öfter zu Einsichten, als dass Einsichten zu Veränderungen führen. (Milton H. Erickson)
      Morgen werde ich mich ändern, gestern wollte ich es heute schon. (Christine Busta)
    • Das ist wirklich sehr interessant. Ich habe den Test vor 2 Jahren schon mal gemacht und war damals auch INTJ-T (Architekt). Die genaue prozentuale Verteilung habe ich allerdings bicht mehr im Kopf und auch nicht notiert.Noch interessanter finde ich allerdings, dass Architekten in der Gesamtbevölkerung nur wenig vorkommen (2%), und noch weniger bei Frauen (0,8%), während hier im Forum der Architekt (wenn auch ohne Aufschlüsselung nach Geschlecht) das häufigste Ergebnis ist. In diesem Kontext ist auch der Umstand interessant, dass Frauen mit ASS ihr biologisches Geschlecht als wenig identitätsstiftend empfinden.

      88% introvertiert
      76% intuitiv
      81% logikfokussiert
      58% planend
      76% stürmisch
    • Interessant, dass unter Autisten der Architekt, der am seltesten vorkommt, so häufig scheint. Da ist man ja in guter Gesellschaft :d . Was noch spannend wäre, wäre nach Geschlecht zu differenzieren, da er besonders bei Frauen selten vorkommt (unter 1%) ...
    • Ich habe den Test vor ein paar Jahren gemacht und mein Ergebnis war INTJ.
      "Auf der Metaebene lässt sich Abstand gewinnen zum Geschehen. [...] Und dabei zeigt sich, dass es andere Perspektiven, andere Erlebensweisen und viel mehr Möglichkeiten für Lösungen gibt, als sich der Mensch in seiner alten kleinen Welt hatte träumen lassen." (Brit Wilczek)
    • Es gibt auch ne VA-Version von der Umfrage, anderer Threads, wenn ichs recht entsinne, oder?


      Und ja, man kann auch unterschiedliche Ergebnisse haben, denn wie man antwortet kann tagesformabhängig sein, aber große Abstände müssen sein, da man sonst seine Antworten vom letzten Mal noch erinnert.

      Letztlich hängt das Ergebnis auch sehr davon ab, wie man sich sieht, ob man so antwortet, wie man gerne sein möchte und es für angemessen hält aus gesellschaftlichen Gründen oder ob man den mut hat etwas zu antworten, das vielleicht nicht so gern gesehen wird und das auf einen vielleicht auch nicht immer zutrifft aber des Öfteren tendenziell schon. Gerade Aspies, denen mangelndes Reflexionsvermögen nachgesagt wird, sind in Wahrheit besonders selbstkritisch und selbstanalytisch und neigen weniger dazu, sich selbst zu belügen und dadurch Ergebnisse zu verfälschen. Mitunter stellen sie sich wohl vielleicht sogar weniger sozial dar als sie in Wahrheit sind. Aber manche der Fragen sind halt wirklich so als wären sie direkt auf Aspies zugeschnitten. Z. B. die Frage, ob einem das Ergebnis wichtiger ist von der Sache her oder wichtiger, dass am Ende alle im Team glücklich und zufreiden sind und Harmonie herrscht.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • ISTJ-T, Logistiker - war ich noch nie. Ich glaube, ich war mal was mit A, Advokat vielleicht. Was soll man auch bei diesem Scheißwetter in der Ausgangssperre an Ostermontag tun, als so einen Test zum xten Mal zu machen? Meine stürmische Identität verwirrt mich etwas. Vielleicht lag's am Wetter...

      Verstand
      7 Extravertiert
      93 Introvertiert

      Energie
      35% Intuitiv
      65% Realistisch

      Natur
      57% Logik-fokussiert
      43% Prinzipien-fokussiert

      Taktiken
      88% Planend
      12% Suchend

      Identität
      46% Durchsetzungsfähig
      54% Stürmisch

      Hab grade nachgeschaut (alles noch auf der Festplatte): Advokat stimmt, aber Logistiker war ich bereits mal. Ich bin 1 Prozent weniger introvertiert geworden. Mit 100 tanz ich in der Disco...
      "Hast Du aber Deinen Dämon gefunden, dann bist Du nicht mehr allein auf der Welt." (Oskar Panizza, Der Illusionismus und die Rettung der Persönlichkeit.)

      The post was edited 1 time, last by FrankMatz ().

    • "INTP"Wenn ich jedes Detail betrachte, keine Nuance unbemerkt lasse, kann ich nur schlussfolgern, dass es so viele Persönlichkeiten wie Menschen auf dem Planeten Erde gibt.In diesem Zusammenhang ist die Aufteilung von mehr als 7 Milliarden Menschen in nur 16 Boxen äußerst spärlich. Fast eine Beleidigung des Einzelnen, würde ich fast sagen. Auch die Ergebnisse eines MBTI-Tests mit einem Horoskop oder anderen okkulten Dingen wie religionsähnlichen Glaubensheilern zu vergleichen, geht zu weit.Der Test ist grob und ich sehe das Ergebnis auch grob. Die Tatsache, dass sie alle mit Autismus in einen Topf geworfen haben, indem sie die ASD als Etikett bezeichnet haben, ist auch ungefähr gleich. Jetzt muss ich sagen, dass Menschen mit Autismus keine 7 Milliarden Menschen sind. Ich schweife ab, zurück zu diesem MBTI-Test.Sie haben das Fingerspitzengefühl, und Sie haben das flache Handgefühl, der Test schwebt irgendwo dazwischen.Habe die Glocke läuten gehört, weiß aber nicht, ob die Glocke in der Kirche, im Wohnzimmer oder in der Sportkantine läutet. Dass es bei diesem Test extrem viele Wenn und Aber gibt, tut nichts davon ab, dass Sie diesen Test trotzdem machen können. Jedes Mal, wenn ich mir INTP ausgedacht habe, kann ich aus den Buchstaben INTP PINT machen, und seit dem Quetiapin trinke ich kein Pint mehr. All diese Persönlichkeiten dieses Tests werden oft als berühmte Personen bezeichnet, aber es ist typisch, dass sie nur Personen nennen, die als positiv angesehen werden.Auf welchen MBTI würden Klaus Barbie, Ariel Sharon, Pol Pot, Jeffry Epstein oder andere grelle Typen hereinfallen?Laut Dick Swaab scheint Ihr Gehirn bis zum Alter von 24 Jahren zu wachsen. Und dann muss man damit umgehen.Dies muss nicht immer der Fall sein, jemand kann in einem späteren Alter einen Tumor im Gehirn bekommen, und dieser Tumor kann auch Ihre Persönlichkeit verändern.Im Großen und Ganzen kann ich den Ergebnissen von INTP zustimmen.
      Du bist du, und ich bin ich, du bist nicht ich, und ich bin nicht du, doch zusammen sind wir wir. :)
    • Dein Persönlichkeitstyp ist:
      Verteidiger
      ISFJ-T


      Verstand
      8% extravertiert
      92% introvertiert

      Energie
      34% intuitiv
      66% realistisch

      Natur
      35% logik-fokussiert
      65% prinzipien-fokussiert

      Taktiken
      96% planend
      4% suchend

      Identität
      25% durchsetzungsfähig
      75% stürmisch


      “Verteidiger” Persönlichkeit

      Liebe wächst nur, indem man Liebe gibt. Man kann nur mehr für sich selbst haben, indem man es mit anderen teilt.

      BRIAN TRACY
      [/quote]Der Persönlichkeitstyp des Verteidigers ist in gewisser Weise einzigartig, da viele der kollektiven Eigenschaften im Widerspruch zu individuellen Charakteristiken stehen können. Verteidiger sind normalerweise sanftmütig, können aber streitsüchtig werden, wenn es um den Schutz ihrer Familie oder Freunde geht. Sie sind ruhig und zurückhaltend, haben aber gut entwickelte Kommunikationsfertigkeiten und robuste soziale Beziehungen. Sie streben nach Sicherheit und Stabilität, können aber bemerkenswert offen für Veränderungen sein, vorausgesetzt sie fühlen sich verstanden und respektiert. Wie so viele andere Dinge auch, ist der Persönlichkeitstyp der Verteidiger mehr als die Summe seiner Komponenten. Die Art und Weise, wie sie ihre Stärken benutzen, definiert was sie sind.
      Verteidiger sind wahrhafte Altruisten, und reagieren auf Güte mit umso größerer Güte und Liebenswürdigkeit. Sie setzen sich mit Begeisterung und Großzügigkeit für die Aufgaben und die Menschen ein, die ihnen am Herzen liegen.
      [/quote]Dieser Persönlichkeitstyp verdient es sicher, mit fast 13 % einen sehr umfangreichen Teil der Bevölkerung auszumachen. Verteidiger folgen bewährten Traditionen und haben den Wunsch, Gutes zu tun. Sie finden sich in Bereichen mit einem Bewusstsein ihrer eigenen Geschichte, wie Medizin, Wissenschaft und gemeinnützige Arbeit.

      Verteidiger, insbesondere die Temperamentvollen unter ihnen, sind oft extrem akribisch. Obwohl sie Dinge aufschieben, kann man sich immer darauf verlassen, dass sie ihre Arbeit pünktlich verrichten. Verteidiger nehmen ihre Verantwortung persönlich. Sie tun, was sie können, um Erwartungen zu übertreffen und anderen Freude zu bereiten, bei der Arbeit und zu Hause.
      Man muss uns mit eigenen Augen gesehen haben
      Verteidiger müssen darauf Acht geben, dass andere ihre Bemühungen bemerken. Verteidiger neigen dazu, ihre Leistungen zu untertreiben. Während ihre Liebenswürdigkeit von vielen geschätzt wird, könnten zynische und egoistische Menschen das Engagement und die Bescheidenheit der Verteidiger ausnutzen, um Arbeit auf sie abzuwälzen und dann diese Arbeit als ihren eigenen Verdienst auszugeben. Um ihr Selbstvertrauen und ihre Einsatzbereitschaft zu bewahren, sollten Verteidiger wissen, wann sie nein sagen und für sich selbst eintreten müssen.
      Obwohl von Natur aus introvertiert, sind Verteidiger seltsamerweise sehr soziale Wesen. Sie nutzen ihre ausgezeichnete Erinnerungsgabe nicht zur Speicherung von Daten und Trivia, sondern um sich an Menschen und Details über ihr Leben zu erinnern. Verteidiger sind sehr freigiebig mit Geschenken. Sie benutzen ihre Phantasie und ihr natürliches Einfühlungsvermögen, um ihre Großzügigkeit in einer Weise auszudrücken, die Herzen berührt. Dies ist sicherlich der Fall im Hinblick auf ihre Kollegen, die die Verteidiger oft als persönliche Freunde betrachten. In ihren Familien jedoch kommt diese Ausdrucksform der Zuneigung besonders stark zum Ausdruck.
      Wenn immer ich es tun kann, werde ich dich schützen
      Verteidiger gehören zu einem wundervollen Persönlichkeitstyp. Sie sitzen selten untätig herum, während eine gute Sache unvollendet bleibt. Die Fähigkeit der Verteidiger, mit anderen auf menschlicher Ebene zu kommunizieren, ist bei den Introvertierten unübertroffen. Oft nutzen sie ihre Kommunikationsfähigkeit dazu, eine fürsorgliche, glückliche Familie zu erhalten. Die Freude, die sie hieraus gewinnen, ist ein Geschenk für alle Beteiligten. Verteidiger fühlen sich im Scheinwerferlicht nie wirklich wohl und können ein schlechtes Gewissen dabei haben, für die Arbeit des Teams Lorbeeren zu ernten. Wenn sie jedoch sicherstellen können, dass ihre Bemühungen anerkannt werden, finden Verteidiger ein Gefühl der Zufriedenheit, von dem Menschen anderer Persönlichkeitstypen nur träumen können.

      Also grundsätzlich erkenne ich mich in der Beschreibung schon wieder. In vielen Bereichen passt es ganz hervorragend zu meiner eigenen Wahrnehmung.
      War zum Beispiel den Absatz mit der Familie betrifft, so ist es bei mir dann eher das Idealbild, das der Realität mich Stand halten kann. Wäre die Realität jedoch eine andere, dann würde ich auch diese Aspekte unterschreiben.

      Allerdings kann ich mit der stürmischen Identität wenig anfangen. Wobei ich mich auch nicht wirklich (also eigentlich so gar nicht) bei durchsetzungsfähig sehen würde...
      ~~ Never stop making wishes ~~
    • Das geht mir fast genauso. Und ich bin froh, dass es noch jemand mit ISFJ-T gibt.
      Jedes mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig,
      werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.