Es ist Liebe, nur anders: Die Autismus-Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kastenfrosch schrieb:

      Aufgrund der selbstverletzung und weil ich früher (aus überforderung) häufig suizidgedanken und auch -versuche hatte, hatte ich diese diagnose boderline auch bekommen. bis auf den ersten psychologen waren sich die anderen aber immer einig, dass meine beziehungsgestaltung dazu nicht passt.
      Inwiefern passt sie nicht dazu?
      >>Die sittliche Freiheit macht allein den Menschen erst in Wahrheit zum Herrn über sich selbst; denn der Trieb der bloßen Begierde ist Sklaverei und der Gehorsam gegen das Gesetz, das man sich selber vorgeschrieben hat, ist Freiheit.<<

      Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778), Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge; wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution
    • Eismensch schrieb:

      Ich musste herzhaft lachen, als sie ihren Mann fragt, ob er sich denn mit dem Sohn unterhalten hätte und er sagt: "Einmal hab ich gefragt, ob alles okay ist. Da hat er genickt."
      Das sind Unterhaltungen nach meinem Geschmack. :lol:
      Ist das bei dir und deinem Sohn nicht genauso? :fun:
      Gefühle können manchmal seltsam sein:
      Manchmal ist man von hunderten von Menschen umgeben und fühlt sich trotzdem wie der einsamste Mensch auf Erden.
      Auf der anderen Seite, kann man ganz alleine auf einer einsamen Insel sein und sich trotzdem geliebt und geborgen fühlen, weil man weiß, dass es irgendwo jemanden gibt, der einen versteht. ;)
    • Macht der "Spaß"-Smiley daraus eine rhetorische Frage? :question:
      Wenn nein, dann: Nein. Dafür sehen wir uns zu selten. Da übernehme ich den nickenden Part und er erzählt ein bisschen was.
      Vornehmlich darüber, dass es ihn aufregt, wenn Leute Nike-Schuhe, aber Reebok-Socken oder Puma-Taschen tragen. :d
      What doesn't kill me makes me stranger.
    • Neu

      Ich muss sagen, als ich diese Artikelserie gelesen habe, war ich ernstlich schockiert, wie der Familienvater mehrmals scharf an der Katastrophe vorbeigeschrammt ist. Ansonsten ist es wirklich bemerkenswert wie sich diese Familie durchs Leben kämpft. Da kann ich nur meinen Respekt ausdrücken. Es geht immer weiter!
    • Neu

      Ich habe mich beim Lesen dieses und anderer Artikel gefragt:
      Gibt es eigentlich auch Berichte über Leute, wo beide Eltern autistische Symptome haben? Bei mir ist das nämlich definitiv der Fall, aber ich kenne irgendwie nur Dokus/Berichte, wo einer der beiden Partner autistisch ist.