Die Arbeitswelt überfordert mich. Euch auch ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zodd wrote:

      Also gerade Autisten sind wohl auch nicht so begeistert, wenn jemand Neues kommt und einfach ihre ganzen Routinen über den haufen werfen will ;)
      Das stimmt, aber mir fallen Fehler in Prozessen oft extrem auf, mich an diese für mich falschen Abläufe zu halten - da stellt sich etwas in mir quer. Dann muss ich an mir arbeiten...

      Pummelchen wrote:

      Stimmt, aber ich sehe halt das logische und optimale und die wollen es nicht ändern, weil "haben wir schon immer so gemacht".
      Wenn du dazu eine Möglichkeit findest, ein Tipp von mir: Lass sie selber darauf kommen, dann ist es ihre Idee und du hast gewonnen :)
      Das geht aber oft nur, wenn ihr eine Weile zusammen arbeitet und du bei wiederholtem "Stolpern" des Beteiligten Kollegen über über die Problematik subtil den Bezug zum Fehler immer wieder herstellst und ihn (den Kollegen) aktiv in die Lösungsfindung einbeziehst.
      Dann kann das "Nachfragen" ganz anders wirken, weil es die scheinbare "Kompetenz" des Kollegen nutzt. Ihm schmeichelt es und er kommt vielleicht selbst drauf.

      Lösungen für nicht erkannte Probleme werden als Besserwisserei aufgefasst und führen meist zur sofortigen Blockadehaltung, da helfen dann keine Erklärungen - die Emotion blockiert sie komplett. Infragestellen von Autoritäten, das klappt nicht. Dabei kommt es nicht darauf an, wie DU es meinst, sondern was das Gegenüber spontan empfindet.

      Viele "Probleme" kannst du nicht "lösen" und eine Änderung muss manchmal warten, bis entsprechende Kollegen aus dem Betrieb ausscheiden. Ist so, leider, musst du dich mit abfinden. Gönne ihnen ihre Abläufe, nicht nur Autisten haben nichtfunktionale Routinen :d

      Zodd wrote:

      Und jeder hat nur begrenzte Recourcen, da macht es Sinn, mehr auf die zu hören die den höchsten Status haben, da die in der regel die höhere Kompetenz haben sollten und vor allem die Einflussreicheren sind.
      Und genau desswegen: Geduld du haben musst, junger Padawan!
      Du wirst noch genug Möglichkeiten bekommen, zu zeigen was du drauf hast. Alles zu seiner Zeit, sich zu profilieren ist keine Sache welche überstürzt zum Erfolg führt.

      The post was edited 1 time, last by Hutmacher ().