Beispiele für Fettnäpfchen und (zu) wörtliches Verstehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zarathustra schrieb:

      Hatten wir bestimmt schon mal...ist schon lange her, dass ich ziemlich laut auflachte, als mir jemand erzählte, dass er sich mit "Pferdesalbe" eingerieben hat.
      Das kann aber jedem NT auch passieren, wenn er nicht weiß, dass es Pferdesalbe bei dm gibt, für Menschen, nicht in der Tierecke. Und das muss man nicht wissen.
      "Die randständigen Grenzgänger weiten unsere Welt."
      Robert Seethaler, Deutschlandfunk Kultur am 10. Oktober 2018
    • Der Geschäftsführer eiert durch die Büros und meint mit Blick auf meine Sitzgelegenheit vor dem Schreibtisch:
      "This is not a chair"

      und ich, wie aus der Pistole geschossen(RW):

      "Yes, it's a ball!"

      Erst abends fiel mir auf, dass das vielleicht als Frage gemeint war, ala "Warum hast du keinen Stuhl?" oder, "Das ding ist gemäß Richtlinie xyz nicht zum Sitzen zugelassen"
    • @Hutmacher, ich glaube da hast du mit deiner Reaktion Glück gehabt. Von mir wäre dann wahrscheinlich eine Antwort gekommen wie "Das haben sie sehr gut beobachtet, sie waren bestimmt der klassenbeste auf der sonderschule." bevor ich mir darüber im klaren gewesen wäre, dass es Vorgesetzte eher ungern hören würden XD
      Don´t judge me. I was born to be awesome, not perfect!
      668 - The Neighbour of the Beast
      Asoziale aller Länder: Vereinigt euch!!
    • Hutmacher schrieb:

      "Das ding ist gemäß Richtlinie xyz nicht zum Sitzen zugelassen"
      Wenn der zugleich der Sicherheitsverantwortliche ist (was ein Geschäftsführer automatisch ist, wenn er keinen dafür einstellt), dann wird er Dir in der Tat gesagt haben, dass das Sitzen auf diesem unfallträchtigem Gerät nicht gern gesehen ist. Erst nach Gefährdungsanalyse und Absicherungsmaßnahmen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • @Garfield
      Naja, so wichtig kann es ihm nicht gewesen sein, da er ohne ein weiteres Wort wieder abgezogen ist.
      Es geht doch auch niemand in eine Dönerbude, zeigt auf den Spieß und sagt: "Das ist kein Apfel"
      Und meint stattdessen: "Ich bin Vegatarier und hätte gerne einen Salatteller" :-p

      ...zumindest sollte er sich darüber im klaren sein, dass diese "Message" nicht verstanden wird.
    • Vielleicht war es ihm persönlich auch egal und er wollte nur seiner Pflicht nachkommen, Dich irgendwie darauf hinzuweisen.
      Aber wenn er englisch spricht, wird ihm die deutsche Bürokratie wohl sowieso sehr unheimlich vorkommen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Neu

      Mir ist am Wochenende auch wieder ein Fettnäpfchen begegnet. An einer Stelle, wo ich es nie vermutet hätte! :lol:

      Folgende Story:
      Ich war mit einigen Freundinnen abends unterwegs. Eine von uns hatte noch eine Bekannte mitgebracht, mit der wir sonst wenig zu tun haben. Diese Bekannte hatte trotz 7°C Außentemperatur nur ein Top mit Spaghetti-Trägern an. Mir wurde kalt, wenn ich sie nur ansah! :?
      Wir waren zwar meistens Indoor unterwegs, aber im Laufe des Abends hielt ich es irgendwann nicht mehr aus und fragte sie: "Sag mal, ist Dir nicht kalt?"
      Diese Frage brachte mir einen leicht irritierten Blick ein. "Nein, es geht schon.", war die Antwort, und ich ließ die Sache auf sich beruhen. Warum sie die Frage so verwirrt hat, habe ich aber nicht verstanden.

      Später auf dem Nachhauseweg tauschte ich mich dann zu zweit mit einer Freundin aus. Und die meinte doch glatt lachend zu mir: "Und wie Du dann diese Frage gestellt hast, ob ihr kalt wäre: Echt gut!" Ich war komplett verwirrt. "Wieso das denn?", wollte ich wissen, "Es war ar***kalt draußen! Warum findest Du es komisch, wenn ich sie frage, ob ihr kalt ist??"

      Daraufhin erfuhr ich, dass diese Kleidung darauf abzielte, Jungs anzumachen. Sie wollte angeflirtet werden. :m(: Und meine Frage war wohl deswegen seltsam, weil das allen aufgefallen war. Nur mir wieder nicht. :m(:

      Ich habe dann den ganzen nächsten Tag darüber gegrübelt, woran mir diese Absicht wohl hätte auffallen sollen. Und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich das wohl nie verstehen werde. :lol:
    • Neu

      Ist mir früher mal in einer Jugendherberge passiert, wo ich von englischen Schülern gefragt wurde, woher ich komme. Habe es zu wörtlich genommen und Richtung Wanderpfad gezeigt, wo ich gerade her kam. Erst als mich alle angeschaut hatten, als hätte ich sie nicht mehr alle, habe ich dann schnell noch gesagt aus XY in Deutschland. Das war richtig peinlich.
    • Neu

      Mariluna schrieb:



      Daraufhin erfuhr ich, dass diese Kleidung darauf abzielte, Jungs anzumachen. Sie wollte angeflirtet werden. :m(: Und meine Frage war wohl deswegen seltsam, weil das allen aufgefallen war. Nur mir wieder nicht. :m(:
      Ich kenne das, kann aber diese "anziehende" Kleidung nicht nachvollziehen. Ich fände es eher Abstoßend, wenn jemand seine Gesundheit aufs Spiel setzt.
      Aber ich habe das oft bei weiblichen und männlichen Personen beobachtet. Im Winter fällt eine Person mit kurzer Kleidung auf. Denen Personen ist auffallen sehr wichtig, ich würde darauf tippen, dass sie im Sommer auch gerne bunt trägt.
      Wird schon
    • Neu

      hundefreund schrieb:

      Mariluna schrieb:

      Daraufhin erfuhr ich, dass diese Kleidung darauf abzielte, Jungs anzumachen. Sie wollte angeflirtet werden. :m(: Und meine Frage war wohl deswegen seltsam, weil das allen aufgefallen war. Nur mir wieder nicht. :m(:
      Ich kenne das, kann aber diese "anziehende" Kleidung nicht nachvollziehen. Ich fände es eher Abstoßend, wenn jemand seine Gesundheit aufs Spiel setzt.Aber ich habe das oft bei weiblichen und männlichen Personen beobachtet. Im Winter fällt eine Person mit kurzer Kleidung auf. Denen Personen ist auffallen sehr wichtig, ich würde darauf tippen, dass sie im Sommer auch gerne bunt trägt.
      Was wäre gegen bunt einzuwenden? Als ich so 20 war, habe ich bevorzugt graue Sweat-Shirts getragen. Lichtjahre später darf es im Sommer auch mal ein knalliges T-Shirt sein.
      "In das Popcorn, das Sie gerade essen, hat wer reingepisst!"
      (Kentucky Fried Movie)