Beispiele für Fettnäpfchen und (zu) wörtliches Verstehen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich war neulich bei der Hautärztin zur Hautkrebsvorsorge.

      Die hat dreimal in Ihrem Monolog gesagt: "Sonne ja, Sonnenbrand nein."

      Ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum sie das immer wiederholt.

      Ich habe dann einfach mal gesagt, dass ich nicht in die Sonne gehe. War anscheinend richtig, da keine Wiederholung mehr kam.
    • @Moebsl
      ich finde aber auch, dass Fachärzte ein komisches Völkchen sind :D Die können meiner Erfahrung nach nicht so mit Menschen, sondern mit den Organen bzw. Körperteilen, mit denen Sie sich auskennen.
      KIRK: Have I ever mentioned you play a very irritating game of chess, Mister Spock?
      SPOCK: Irritating? Ah, yes. One of your Earth emotions.

      SPOCK: I am not capable of that emotion.
    • Ich fütter also den Fahrkartenautomaten bis er satt ist, und dann meint der so: "Beleg wird gedruckt." Und da denk ich mir: ist ja schön und gut aber wichtiger wäre mir doch die Fahrkarte! - Bis ich gecheckt hab, dass das ein und das selbe ist...
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • ... wenn du am Fahrkartenautomat erst bei Ausgabe der (richtigen) Fahrkarte merkst, dass er auf eine dir unverständliche Sprache eingestellt ist - weil du die Abfolge der Tasten wie einen Weg abgehst.

      Das ist eine Weile her, noch mit den alten Automaten...

      ***ups... faltsches Fädelchen. "Du weißt, dass du ein Aspie bist" hätte bei der Geschichte von @Lex auch gepasst...***
      equo ne credite

      The post was edited 1 time, last by Matou ().

    • Lex wrote:

      Ich fütter also den Fahrkartenautomaten bis er satt ist, und dann meint der so: "Beleg wird gedruckt." Und da denk ich mir: ist ja schön und gut aber wichtiger wäre mir doch die Fahrkarte! - Bis ich gecheckt hab, dass das ein und das selbe ist...
      Das hätte mich aber auch sehr irritiert. Das war aber kein Automat der Deutschen Bahn oder?
      KIRK: Have I ever mentioned you play a very irritating game of chess, Mister Spock?
      SPOCK: Irritating? Ah, yes. One of your Earth emotions.

      SPOCK: I am not capable of that emotion.
    • Die Automaten von der Westfalen-Bahn zeigen auch diesen ominösen "Beleg wird gedruckt" Kommentar an. Mittlerweile, also nach rund 3 Jahren, wundere ich mich nur noch darüber.
      Wenn man auf eine Party geht, gibt es immer ein Risiko.

      Pass ma op mien Djung, we sün de Boag. We weert all din Karakteristiggen bi uns totrekken. Weerstand is twechlot!
    • Aus einer Hundevermittlungsanzeige:


      Banu lebt im Haus, er schläft mit Katzen ist sehr verschmust, verspielt und anhänglich.
      Kein Kommentar...
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Lex wrote:

      Kein Kommentar...
      :lol:
      Ich denke mir dann eher, ob die Leute, die so eine Anzeige formulieren, sich nicht bewusst sind, wie man das auch verstehen könnte bzw. ich weiß nicht, wie man es noch verstehen könnte. :yawn: Man hätte doch schreiben können "verträgt sich gut mit Katzen und schläft sogar neben ihnen ein" oder sowas.
    • Lex wrote:

      Wenn ichs recht bedenke ist er vermutlich kastriert, aber da müsste ich nochmal nachlesen.
      Es gibt auch kastrierte Rüden, die … Nee, lassen wir das, es ist noch vor 22:00 :lol:

      Und wir sind hier eigentlich Off-Topic.
      Wird schon But there's no sense crying over every mistake. You just keep on trying 'till you run out of cake.
    • Bezüglich Beuteltee: Nehmt ihr das mit den Ziehzeiten für Tee eigentlich auch sehr ernst? Ich versuche immer, die Minutenzahl, die angegebenen ist, ziemlich genau einzuhalten (wenn ich den Tee nicht gleich komplett vergesse... trinke selten welchen und dann find ich schon mal die Teetasse eine Stunde später in der Küche vor).
      Wenn ich ca. zwei Minuten drüber bin, hab ich schon Zweifel an dem Tee.
      Ich meine nicht schwarzen Tee, da ist die Ziehzeit ja besonders wichtig, sondern auch alle anderen Kräuter- und Früchtetees.

      Ich find's total eklig, wenn Menschen den Teebeutel einfach in der Kanne oder Tasse lassen, bis sie ausgetrunken haben.

      Zum Einen find ich diesen durchtränkten Teebeutel, der dann ewig da rumhängt, eklig, zum Anderen denke ich, dass doch damit die angegebene Ziehzeit weit überschritten wird.

      The post was edited 1 time, last by Lefty ().

    • @Lefty Im Allgemeinen nehme ich es damit schon genau, aber bei Tees wo 8 Minuten drauf steht, heißt das erfahrungsgemäß eher "8 Minuten, damit der Tee überhaupt nach was schmeckt". Jedenfalls wenn man mehr als 300ml Wasser drauf kippt. Da ich auf einen Beutel 500ml Wasser tue (so groß ist mein Thermosbecher), lasse ich den dann 9min ziehen, damit es intensiver schmeckt. Wahrscheinlich gingen auch 10min oder länger, aber das widerstrebt mir dann doch. Am liebsten wüsste ich die exakte Umrechnungszeit, also wie lange er ziehen muss damit er so schmeckt wie er schmecken "soll".

      Ich verstehe aber auch, dass andere Leute ihren Kräuter- oder Früchtetee lieber so intensiv wie möglich im Geschmack mögen, und daher die Beutel einfach drinnen lassen. Die 8min scheinen mir eher die Mindestzeit anzugeben.