Antidepressiva?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • garnet wrote:



      Da ich mich auch zunehmend gestresst fühle, hoffe ich, es gibt ein besser verträgliches Medikament, dass mir etwas hilft die tägliche Anspannung und den Stress besser zu verarbeiten.
      Ich denke, dass dir da ein Neuroleptikum helfen könnte, zumindest gegen die Anspannung.
    • Ich bin gespannt, was die Ärztin mir vorschlägt.
      Das Quetiapin war ja ein Neuroleptikum und das hat mich hauptsächlich komplett erschlagen.

      Also knockout, einschlafen, 10 Stunden lang und am nächsten Tag Überhang von der Wirkung. Hast du Erfahrung mit Neuroleptika?
    • Heute habe ich mein wissenschaftliches Experiment zum Wohle der Allgemeinheit beendet und mir ein neues Rezept geholt.
      Ich hatte seit gestern nachmittag zunehmend stärkere Schwindelgefühle bei schnelleren Augenbewegungen (die allerdings nur draußen auftreten, was unter Umständen mit dem Tageslicht zusammenhängen kann), zudem traten heute Schmerzen in der Magengegend auf. Hierbei weiß ich allerdings nicht, ob es was mit den Entzugserscheinungen zu tun hat, aber normalerweise habe ich so etwas nicht. Mein Tinnitus ist etwas lauter geworden, ansonsten fühle ich mich den Umständen entsprechend okay. Ich werde wohl nicht sterben. 8-)
      :m(:
    • Moin.

      Ich hoffe, ich kann mir hier eine Drogenberatung abholen.

      Ich hab das komische Gefühl, dass mein Venlafaxin (vormals 15mg, jetzt 75 mg retard) auf lustige Weise mit Kaffee wechselwirkt. Also "lustig" im Sinne von "hypomanisch", nicht unbedingt "lustig" für den Rest der Welt :d . Meine Ärztin kam mit "steht nicht in der Datenbank, kann also nicht sein". Hat einer von euch auch diese lustige Wechselwirkung, odr steh ich da allein?
    • Mal abgesehen davon, das kein Arzt weiß, wie bzw. warum Antidepressiva letztendlich wirken (oder auch nicht) haben alle Stoffgruppen bei mir nicht die gewünschte antidepressive Wirkung gezeigt. Lediglich die Nebenwirkungen haben sich verlässlich bemerkbar gemacht. Von Gewichtszunahme über Unruhe oder Apathie bis hin zu Suizidgeganken war alles dabei. Und Vögeln ging bei vielen auch nicht mehr... Ein absolutes Nogo für mich, wenngleich ich bei anderen sehen und erleben durfte, wie sie unter dem gleichen Medikament, das ich nahm, wieder richtig aufblühten. Lange Rede, kurzer Sinn; man muss es halt ausprobieren! Hoffentlich habt ihr alle Glück, und das erste euch verschriebene Antidepressivum wirkt perfekt...
    • Androidler wrote:

      Ein hervorragender Experte schwört auf sertralin.
      Falls es nicht reicht sertralin plus nortriptylin, ansonsten Tranylcipromin.
      Auch auf Clomipramin schwört er.

      Die ständige Reduktion auf Serotonin bei Depressionen ist maximal 40% der Wahrheit und konnte im Mäuse Versuch bereits widerlegt werden.
      Serotonin ist eher für die ängstliche und unruhige Seite der Depression verantwortlich, weniger für die fehlende Motivation.
      Ja, P. K. Gillman. Guter Mann. Ich lese seinen Blog sehr gerne. Man kann mit ihm auch skypen, gute Englisch-Kenntnisse vorausgesetzt.

      Grundsätzlich ist er von irreversiblen non-selektiven MAOIs (Tranylcypromin, Phenelzin) überzeugt, da er die Wichtigkeit von Dopamin in der Behandlung vieler psychiatrischer Erkrankungen als unabdingbar erachtet. Clomipramin ist er zugeneigt, da es sich hierbei um ein sehr potentes ausgewogenes SNRI handelt. Mit Sertralin + Nortriptylin kann er die Wirkweise von Clomipramin nachahmen und das bei weniger anticholinergen Nebenwirkungen.

      psychotropical.com/
    • ich habe sehr lange Antidepressiva genommen, zuletzt bis Februar Bupropion, davor lange Venlafaxin. bin in der Klinik auf Bupropion eingestellt worden, aber die vermeintliche Wirkung war wohl letztendlich keine, sondern nur ein zeitliches Zusammenfallen mit anderen Faktoren v.a. Kontakten die ein zwischenzeitliches kleines Hoch ausgelöst hatten
    • Ich nehme seit Januar Sertralin, und es hilft mir sehr gut. Wesentlich mehr Gelassenheit, gerade in diesen verrückten Zeiten.
      Kein Overload mehr.
      Bin echt dankbar dafür.
      LG Heavyload

      Es gibt zwei Arten von Menschen:
      Die einen kennen mich...
      Die anderen können mich...