Abneigung gegen bestimmte Wörter

    • Pingi schrieb:

      Ich meine, dass zB im angelsächsischen Raum das überhaupt nicht gerne gesehen wird wenn man sagt "Ich gar mal zur Toilette".
      Die Engländer sind da nicht so prüde - 'toilet' oder 'loo' sind, je nach Gesellschaft okay.
      Nur die Amis sind da seltsam. Da heißt es 'bathroom' in privaten Räumlichkeiten oder 'restroom' in öffentlichen Gebäuden.
      ~ Mir egal - ich bin ein Einhorn. ~
    • Lex schrieb:

      In der Gegend, wo ich wohne zur Zeit, haben die oft Badezimmer ohne Toilette und daneben Toilette in nem separaten Räumchen. Wenn man da das Bad benutzen will, würde man in den falschen Raum verwiesen werden...
      Das habe ich mir auch gedacht. Angenommen, die Toilette ist gleich nebenan und das Badezimmer einen Stock tiefer. Wird man dann nach unten geschickt, wenn man nach dem Bad fragt? Ansonsten müsste der Gastgeber ja nachfragen, was nun genau gemeint ist, und damit würde das "böse Wort" wieder "im Raum stehen".

      @Pingi: jetzt, wo du es schreibst, fällt mir das auch ein. Im Englischen zumindest wird in der Regel vom "bathroom" gesprochen. Ich weiß aber nicht, ob das nicht ohnehin das Wort für die Toilette ist (bzw. für den Raum, in dem sich die Toilette befindet). Passenderweise habe ich gestern einen Film gesehen (Der Mieter) in dem die Hauptfigur, als sie auf's Klo musste, sogar regelrecht gelogen und gesagt hat, sie müsse mal schnell telefonieren. Das war ein französischer Film.

      Aber wie dem auch sei, ich finde nicht, dass "Toilette" unanständig ist und ich zumindest hatte damit bisher auch noch keine Probleme (jedenfalls sind mir bislang keine aufgefallen - vielleicht gelte ich ja deswegen doch bereits als ungehobelter Flegel und weiß es nur noch nicht :d ).
    • Eismensch schrieb:

      Eurich Wolkengrob schrieb:

      In solchen Fällen solltest Du promt sächseln
      Nein, bitte nicht. Die einzigen Fälle, in denen ich prom(p)t sächsele* sind die, in denen ich laut fluche. Da kommt das irgendwie automatisch.


      *schon das Wort klingt furchtbar!
      Laut fluchen und zwar auf Sächsisch wäre genau richtig. :d

      Ich meine mich daran zu erinnern, dass sich die zwei halbwüchsigen Ps um den Posten des Anlautes stritten. Dass der Verlierer tatsächlich alle im Stiche ließe, hätte ich nicht gedacht. :m(:
      Achtung, eigene Sprache!
    • Wenn man zum Beispiel im Ausland aufmerksam Flughafen ist, steht da "Restroom". Am Anfang habe ich das immer falsch verstanden, dachte das sei ein Raum zum Ausruhen - und hab weiter nach der Toilette gesucht!

      Und manche wollen wohl auch wirklich das Bad benutzen, z. B. um sich das Näschen nachzupudern.

      Mit den hiesigen Winztoilettenräumchen lässt dich wenig anfangen. Da drin ist dann so ein winziges Waschbeckchen noch und mehr nicht. Rand zu dünn um Seife hinzustellen. Und falls doch bissel Platz, ist der schon mit nem Duftspender belegt. Und für n Handtuch ist auch kein Platz. Also muss ich anschließend doch ins Bad - nur um mir vernünftig die Hände waschen zu können.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.