Sprüche, auf die man gerne verzichtet hätte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ah, mir ist doch noch ein Spruch eingefallen, den ich schon seit Jahren von meiner Mutter zu hören bekomme und sich letztendlich aber nie was daran ändern wird...

      "Du findest auch schon noch die Richtige." bzw. manchmal heißt es auch: "Zu jedem Topf passt ein Deckel, bei dir dauert es nur etwas länger." :x :d
    • exorcist wrote:

      "Zu jedem Topf passt ein Deckel, bei dir dauert es nur etwas länger."
      Dass das so ist, glaube ich aber tatsächlich selbst auch - hat sich schon so oft bewahrheitet :d
      「人上人不造」 All Men Are Created Equal

      It's simple. There are no guarantees. I have to trust in luck. That is all.
    • Accelerator wrote:

      exorcist wrote:

      "Zu jedem Topf passt ein Deckel, bei dir dauert es nur etwas länger."
      Dass das so ist, glaube ich aber tatsächlich selbst auch - hat sich schon so oft bewahrheitet :d
      Dafür gibt's an mir selbst einfach zu viele Baustellen, die sich auch in Zukunft nicht verändern/beheben lassen, als dass sich da jemals was dran ändern wird.
      An sich mag der Spruch durchaus stimmen aber ich habe in den letzten Jahren so viele negative Erfahrungen gemacht die mir gezeigt haben, dass ICH das wahre Problem war/bin und muss aber auch erkennen, dass sich daran nichts ändern lässt. Deshalb passt der Spruch in meinem Fall nicht und ich rolle immer mit den Augen, wenn ich ihn höre weil ich mir sage: "Das hast du vor 10 Jahren auch schon gesagt." :roll:
    • exorcist wrote:

      Dafür gibt's an mir selbst einfach zu viele Baustellen, die sich auch in Zukunft nicht verändern/beheben lassen, als dass sich da jemals was dran ändern wird.
      Mag abgedroschen klingen - aber Kopf hoch und gib nicht auf. :thumbup:
      「人上人不造」 All Men Are Created Equal

      It's simple. There are no guarantees. I have to trust in luck. That is all.
    • Tiankay wrote:

      70Quadrillionen wrote:

      "Wieviel möchten Sie verdienen?"
      Ja was soll man darauf denn antworten?
      Etwas zum angebotenen Job, der Branche, der Region und der Qualifikation des Bewerbers passendes. Diese Frage wird auch deshalb so gestellt, um etwas über die Selbsteinschätzung des Bewerbers zu erfahren. Und oft fordern Bewerber weniger als sie "am Markt wert" sind, das Unternehmen spart also ein paar Euro.

      Tiankay wrote:

      Dazu passend und oft gesehen in Gebrauchtteilebörsen im Internet

      Preis: VHB - Schlag mir was vor
      Was soll das?
      Manche "spielen" halt gerne. Ich mag dieses Gefeilsche auch nicht, da sind mir Auktionen sympatischer.
      ## E–Mail: Die beste Erfindung, seit man Computer mit elektrischem Strom betreiben kann. ##
    • Seit je her Dauerbrenner (RW):
      - Könntest du nicht einfach...
      - Du musst dich auch mal...

      Konkret in jüngster Vergangenheit vorgefallen:
      - "Ey, wie der spricht." #Fremde.
      - "Anstrengend? [...] Du bist einfach lächerlich! Lächerlich bist du!" #Memo: Versuche Verhalten nicht zu erläutern.
      - "Ich würde es begrüßen, wenn du nicht immer in Rätseln sprechen würdest." #Ich denke mich äußerst sachlich ausgedrückt zu haben.
      - "[...] Leider erreichen wir sie nicht. Wir haben Rückfragen bezüglich ihrer Bewerbung, bitte rufen sie uns umgehend zurück [...]" #per E-Mail, anstatt die Fragen der Einfachheit halber beizufügen.
      Bunt statt Grau.
    • exorcist wrote:

      "Zu jedem Topf passt ein Deckel, bei dir dauert es nur etwas länger."
      Kam immer super, vor allem als ich dann jenseits der 30 war. Weit übler war allerdings von meiner Mutter "wenn Dein Vater einmal tot ist (er war neun Jahre älter als sie), dann ziehe ich zu Dir", was übersetzt hieß "Du findest sowieso keine mehr"
    • Ein Spruch ist mir noch eingefallen, der mich regelmäßig in ein moralisches Dilemma gebracht hat:

      "Bist du so dumm oder tust du nur so?"

      Wie sollte ich reagieren? Eigentlich war ich doch nicht dumm, aber lügen und so tun also ob hätte ich ja erst recht nie getan. Also was antworten?? In meinem Kopf hörte ich das Rattern, aber ich fand auf diese Frage einfach nie die richtige Antwort. Ich tue mir im Nachhinein noch leid. :d
      - Allein unter Menschen -
    • da fehlt ein "h". Dachte mir, das könnte dich vielleicht interessieren, wegen:

      Lex wrote:

      Von Rechtschreibefehlern nur so wimmelnde Texte können auch mich (ich gehöre auch zu diesen Leuten, denen jeder Fehler ins Auge springt) in der Tat fast zum Weinen bringen
    • Ich hatte es vorher mit "h" aber die Rechtschreibkorrektur hat das "h" automatisch weggemacht. Da habe ich ihr das mal geglaubt, weil ich keine Lust hatte zu diskutieren. Von "wimmeln" kann man bei einem fehlenden Buchstaben aber nun wahrlich nicht reden!
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Dieser Thread (den man glücklicherweise auch ohne Anmeldung lesen kann) ist der Grund für meine Anmeldung hier gewesen. Hier habe ich erstmals erkannt, dass ich nicht der einzige bin, der so etwas zu hören bekommt (was ich bis vor kurzem dachte).

      Ich habe dieses Thema grade zum zweiten mal komplett gelesen und bin immer noch überwältigt wie viele der Sprüche auch ich in den vergangenen Jahren gehört habe. Ich liste die jetzt nicht alle auf, aber es sind sehr viele. Allerdings sind es heute deutlich weniger, da ich privat außer meiner Familie keine Kontakte mehr habe und die Familie mich weitgehend in Ruhe lässt (ob das gut ist, weiß ich nicht - es könnte auch bedeuten, dass sie mich aufgegeben haben).

      Besonders die Sprüche bei der Arbeit wie

      - Alles klar?
      - was machst du oder was hast du am Wochenende gemacht?
      - Warum fährst du im Urlaub nicht weg?

      und der manchmal unvermeidliche Smalltalk dort sind nervig und erfordern immer wieder Ausreden. Bisher habe ich es geschaftt die Scheinwelt "alles OK ich bin normal" zu erhalten, aber wie lange das noch gut geht weiß ich nicht.
    • Lex wrote:

      Einer meiner absoluten Hasssprüche ist auch dieses: "Denk doch mal selber nach!" wenn man etwas nachfragt zur Absicherung. Wenn ich alles so viel täte wie denken!
      Das kenne ich auch von Leuten, die eigentlich wissen, dass sie keine Ahnung haben, aber sich nicht bloßstellen lassen wollen. Die spielen einem den Ball zu, weil sie selber nicht richtig schießen können oder wollen.

      Es gibt unendlich viele Fragen, wo man die Lösung nicht durch Denken bekommt, sondern nur durch eine klare Aussage. Außerdem lässt sich nicht jede Praxis durch Theorie oder durch Denken erklären.