Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dieses Jahr ist bei mir ganz schlimm, was Katastrophen, kaputte Sachen usw. angeht. Alles scheint schief zu gehen.

      Kürzlich endeckte ich bei meinen besten Schuhen, die ich seltener anhabe, im Garten schon gar nicht, dass die rechte Sohle in einem abgegrenzten Bereich (ca.3x5cm) zerbröselt.
      Bei genauerem Hinchauen sieht man, dass da wohl mal etwas hingekommen ist. Bin ich wohl man irgendwo reingetreten ohne zu ahnen das das was schlimmes ist. Rundherum ist die Sohle noch völlig in Ordnung, gummig und gut biegsam. Aber in diesem Kontaktbereich hart und spröde und alles bröselt weg.
      Ich muss jetzt mal schauen ob es noch eine Rettung gibt. - Vielleicht so: Den kaputten Bereich mit einem Sohlenstück ausfüllen, und dann bei beiden Schuhen die komplette Unterseite mit einer neuen Sohle bekleben. Ob es da überhaupt einen Spezialkleber gibt?
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"
    • 65536 wrote:

      Gibt's eigentlich eine Standardlösung, um Lautsprecherboxen auf Kopfhöhe auf einem Schreibtisch zu platzieren? Also irgendwelche ca. 25cm hohen Untersetzer?

      Ich wollte erst direkt auf meine Standardlösung gehen - eine Holzplatte beim Holzzuschnitt im Baumarkt gleich passend in 3 Teile zuschneiden lassen, sie vermutlich lackieren (ja, man wird anspruchsvoll...) und dann wie ein umgedrehtes U zusammenschrauben.
      Nur ist Holz aktuell ziemlich teuer, zumindest wenn ich eine 28mm dicke Platte haben will - die sollte etwas weniger schwingen als die üblichen 18mm Platten - kosten die beiden Ständer ca. 40€. Und ich dachte mir, da schaue ich mich doch erstmal um, ob's auch fertige Ständer gibt, konnte aber recht wenig finden (falls jemand suchen will: Die Boxen sind 17cm breit und 30cm tief).
      Oder ist "Boxen höher stellen" mal wieder was, was kein Mensch macht? :lol: .
      Für Lautsprecher direkt weiß ich es nicht, aber es verschiedene solcher Varianten für Pflanzen. Einen Beispiellink schick ich dir per PN. Ansonsten kannst du nach Holzhockern schauen, da gibt es viele in der angegebenen Höhe. Auf Ebay Kleinanzeigen meist sehr günstig.
      "The universe is under no obligation to make sense to you" :prof: Neil DeGrasse Tyson
    • Ein weiteres Problem ist mein PC.
      Schon vor einigen Tagen stimmte was nicht, der Mausanzeiger ging nicht mehr. Ich musste dann den Stecker ziehen.
      Beim Wiedereinschalten kam die Meldung, dass ich die aktuelle Uhrzeit einstellen muss, sonst kann ich nicht weiter machen. Das ging dann auch.
      Aber später kam wieder das gleiche Problem mit dem Mausanzeiger - dann Stecker gezogen.
      Beim nächsten Wiedereinschalten waren erneut Datum und Uhrzeit falsch. Diesmal konnte ich die aber nicht neu einstellen. Dann ging ein Fenster auf um den PC durchzuscannen (Virenschutz oder sowas, IOBIT ??), dann plötzlich funktionierte die Datum/Uhreinstelleung und alles lief wieder perfekt.

      Bis gestern!!
      Habe noch kaum was gemacht, dann wurde der Bildschirm kurz schwarz, ging wieder, schwarz usw. Der Mausanzeiger ging nicht.
      Und ein paar Minuten später wurde wieder alles schwarz aber der Mausanzeiger ging. Nur konnte ich so nirgends was machen. Nur noch den Stecker ziehen.
      Ein Bekannter meinte laut meiner Beschreibung, das wäre vielleicht ein Hardware-Problem, die Graphikkarte defekt.
      Jemand anders meinte, mal aufschrauben und vorsichtig innen Staub entfernen.
      Leider bin ich totaler PC-Laie und lerne da gar nichts dazu und bin völlig aufgeschmissen. x(
      Eine Ausweichmöglichkeit via Smartphone habe ich nicht. Habe kein Smartphone.
      [Bin gerade woanders zum Schreiben, aber ist so keine Dauerlösung.]
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"
    • Also zu dem Sohlenproblem kann ich was sagen... Als meine Sohlen von kaum getragenen Schuhen zerbröselten, einfach weil sie alt geworden waren, da habe ich die Schuhe zum Schuster gebracht und der hat komplett neue Sohlen drauf gemacht. Ich würde nicht versuchen das selber zu flicken.
      Glaub nicht alles, was du denkst.
    • prinzcharles wrote:

      Ich muss jetzt mal schauen ob es noch eine Rettung gibt. - Vielleicht so: Den kaputten Bereich mit einem Sohlenstück ausfüllen, und dann bei beiden Schuhen die komplette Unterseite mit einer neuen Sohle bekleben. Ob es da überhaupt einen Spezialkleber gibt?
      Es gibt Spezialkleber für Alles.
      Ich habe meine Wanderschuhe letztes Jahr nach 10 Jahren Nutzung mal neu besohlen lassen, da wird so ein Spezialkleber sicherlich verwendet worden sein. Aber noch mal werde ich die 100€ nicht investieren, da lohnen sich dann eher neue Schuhe.

      prinzcharles wrote:

      Datum und Uhrzeit falsch.
      Das klingt danach, dass die Knopfzelle/Batterie leer ist. Und dann vergisst der Computer sicher auch alle möglichen anderen Einstellungen und das gibt dann ein buntes Sammelsurium an Fehlermeldungen.
      Wenn der PC schon ein paar Jahre alt ist und noch nie die Batterie (in der Regel vom Typ CR-2032) gewechselt wurde, dann mach das mal.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Garfield wrote:

      Wenn der PC schon ein paar Jahre alt ist und noch nie die Batterie (in der Regel vom Typ CR-2032) gewechselt wurde, dann mach das mal.
      Die Lithium-Batterie vom Mainboard sollte aber 10 Jahre durchhalten. Das BIOS vergisst auch mal was, wenn irgendwo in der Peripherie eine Komponente (z. B. Grafikkarte) die Wildsau macht.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Auf eine Batterie wäre ich nie gekommen.
      Kann das überhaupt sein, ein Desktop mit Batterie ??? - Wo sollte eine Batterie den überhaupt sein bei einem Desktop, und wozu soll die dienen ???
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"
    • prinzcharles wrote:

      Auf eine Batterie wäre ich nie gekommen.
      Kann das überhaupt sein, ein Desktop mit Batterie ??? - Wo sollte eine Batterie den überhaupt sein bei einem Desktop, und wozu soll die dienen ???
      Irgendwie merkt sich der Rechner die Uhrzeit. Dafür und um die Einstellungen im BIOS zu halten ist in jedem Rechner eine kleine Batterie drin.
      Wenn diie langsam leer wird, weicht die Uhrzeit ab und das BIOS quengelt beim Hochfahren, ob es mit Grundeinstellungen starten soll.

      Nur: Sobald der PC läuft, wird die Uhrzeit nicht mehr von der "Uhr" auf dem Mainboard geholt. Auch ohne funktionierende Batterie müsste der Rechner normal laufen. (Bis auf dass vieles quengelt, wenn die Uhrzeit zu sehr abweicht. Nur holt sich Windows selbständig die Zeit aus dem Netz.)

      Dass der PC auf einen Scan bestand, ist vermutlich einfach damit zu erklären, dass Du ihn im laufenden Betrieb vom Strom genommen hast. (der ist auch sehr gut ohne funktionierende Maus sauber herunter zu fahren.)

      Aus der Ferne tippe ich auch eher auf einen Hardwaredefekt als dass es die Batterie ist.

      Und das ist eine Knopfzelle, die irgendwo auf dem Motherboard sitzt, mit Glück nicht so weit eingeklebt, dass man nicht mehr heran kommt, wie bei meinem Laptop.

      The post was edited 1 time, last by Incommunicado ().

    • prinzcharles wrote:

      Kann das überhaupt sein, ein Desktop mit Batterie ??? - Wo sollte eine Batterie den überhaupt sein bei einem Desktop, und wozu soll die dienen ???
      Wenn er aus ist, dann müssen die Bios-Einstellungen ja trotzdem irgendwie gespeichert werden. Dazu dient die Batterie, die meist im Bereich der Grafikkartenslots sitzt. Ungefähr so groß wie ein 1Euro-Stück.
      Allerdings schränke ich mal ein, dass die Uhr entweder "stehen geblieben" sein muss oder sich auf 1.1.20xx 0:00 zurücksetzt. Wenn die Uhr exakt eine Stunde oder so falsch ist, dann ist es eher eine falsche Zeitzoneneinstellung in Windows.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Incommunicado wrote:

      Nur: Sobald der PC läuft, wird die Uhrzeit nicht mehr von der "Uhr" auf dem Mainboard geholt.
      Genauer: Sobald er mit dem Internet verbunden ist, wird die Uhrzeit korrigiert. Aber im Betrieb brauchts die Batterie nicht, dann kommt ja Strom aus der Steckdose.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Garfield wrote:

      Incommunicado wrote:

      Nur: Sobald der PC läuft, wird die Uhrzeit nicht mehr von der "Uhr" auf dem Mainboard geholt.
      Genauer: Sobald er mit dem Internet verbunden ist, wird die Uhrzeit korrigiert. Aber im Betrieb brauchts die Batterie nicht, dann kommt ja Strom aus der Steckdose.
      Nö. :) Also wenn schon genauer:

      Die Uhrzeit der BIOS-Uhr wird beim Start einmalig ausgelesen, so genau ist die nicht, dass das System sich auf deren Taktung verlässt. Ab dann läuft ein anderer Taktgeber.

      Wenn das System, hier Windows, a) eine Internetverbindung hat, dann wird mit Grundeinstellungen einmal die Woche die Zeit synchronisiert. Ja, wenn die Uhr komplett ab vom Schuß ist, dann nach jedem Neustart, aber das nicht sofort, leider. (Und dann stellt Windows auch die BIOS-Uhr neu.)

      Was den Strom angeht: den zieht idR die Uhr auch aus dem Netzteil, so das an ist, bzw. bei Laptops aus dem Akku.
      Was denn bedeutet: Uhrzeit falsch, oder hintendran. (Ja, zumindest nach meiner Erfahrung mit mehreren Rechnern ist das das erste Zeichen, die Uhr verliert ein wenig Zeit/Tage/Monate), bis zu BIOS setzt sich zurück - das aber nur, wenn der Rechner über Nacht aus war, aber nicht, wenn man neu startet.

      Aber, wie geschrieben: Das klingt mehr nach entweder System zerschossen oder wahrscheinlicher Hardware defekt.

      The post was edited 1 time, last by Incommunicado ().

    • Und was hatte es jetzt damit aufsich als unten ein schmales Fenster aufging mit dem Hinweis 'Mausanzeiger wiederhergestellt' oder sowas. Ich weiss den genauen Text nicht mehr.
      Das Fenster ging auf direkt über dem Symbol mit dem Ausrufezeichen in einem gelben Dreieck.
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"
    • prinzcharles wrote:

      Kürzlich endeckte ich bei meinen besten Schuhen, die ich seltener anhabe, im Garten schon gar nicht, dass die rechte Sohle in einem abgegrenzten Bereich (ca.3x5cm) zerbröselt.
      Da sehe ich 2-3 Möglichkeiten:
      Die beste wäre, die Schuhe beim Schuster neu besohlen zu lassen. Wurde ja schon genannt.
      Man kann auch versuchen, die Schuhe selbst neu zu besohlen: hier gibt's z.B. eine Anleitung. Das Schwierigste ist sicher, die alten Sohlen runterzubekommen, der Rest sieht sehr einfach aus. Aber wenn man die Schuhe sonst eh wegwerfen würde, kann man's ja einfach mal probieren und erst dann neue Sohlen kaufen (gibt's online für ca. 20€) wenn man die alten erfolgreich entfernt hat.
      Und die Nerd-Variante wäre: Den bröseligen Teil der Schuhsohle wegbröseln, am besten noch z.B. mit einem Messer alles Bröselige entfernen bis man nur noch auf gutes Material trifft, und das große Loch mit PU-Vergussmasse auffüllen. Die nimmt man sonst für den Elektrobereich, ist elastisch, sehr stabil und haftet gut auf Gummi.
      Weil die Vergussmasse aber gar nicht so billig ist (die kleinsten Mengen sind fast so teuer wie neue Sohlen) und ich eine gute Chance sehe, dass das nicht funktioniert, geschweige denn lange hält, finde ich das nicht so empfehlenswert.

      prinzcharles wrote:

      Schon vor einigen Tagen stimmte was nicht, der Mausanzeiger ging nicht mehr. Ich musste dann den Stecker ziehen.
      Als Tipp: Normalerweise sollte der PC runterfahren, wenn man kurz den Power-Knopf drückt.

      Und der einfachste Weg rauszufinden ob's ein Hardware- oder Software-Problem ist wäre, mal irgendein Linux von einem USB-Stick zu starten. Anleitungen dazu gibt's zuhauf, geht ganz einfach. Man braucht nur einen min. 4-8 GB großen USB-Stick, auf dem keine wichtigen Daten sind.
      Wenn das einwandfrei läuft, ist's vermutlich ein Software-Problem (ist nicht ganz sicher, weil teildefekte Hardware unter Linux sauber laufen und unter Windows rumzicken könnte), aber wenn das System die gleichen Probleme macht, ist's quasi sicher die Hardware.
    • Incommunicado wrote:

      Also wenn schon genauer:

      Die Uhrzeit der BIOS-Uhr wird beim Start einmalig ausgelesen, so genau ist die nicht, dass das System sich auf deren Taktung verlässt. Ab dann läuft ein anderer Taktgeber.

      Wenn das System, hier Windows, a) eine Internetverbindung hat, dann wird mit Grundeinstellungen einmal die Woche die Zeit synchronisiert. Ja, wenn die Uhr komplett ab vom Schuß ist, dann nach jedem Neustart, aber das nicht sofort, leider. (Und dann stellt Windows auch die BIOS-Uhr neu.)
      Was, wenn das System keine Internetverbindung hat?
      Beim Linux wird/wurde die BIOS-Zeit mit der realen Zeit verglichen und gespeichert. Einige Zeit später das ganze nochmal und damit konnte man die Zeitabweichung pro Stunde/Tag/Monat (?) zwischen BIOS-Uhr und realer Uhrzeit berechnen und so die BIOS-Uhrzeit ohne Internetverbindung halbwegs genau berechnen. Voraussetzung ist natürlich, dass die BIOS-Uhr gleichmäßig schneller/langsamer läuft.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Garfield wrote:

      In so einem Fall immer schnell einen Screenshot machen.
      Wollte ich ja. Aber beim ersten mal ist diese Anzeige wieder erloschen.
      Bei der letzten Gelegenheit war der Defekt schneller und der Bildschirm wurde schwarz.
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"
    • Bzgl. kaputte Schuhsohle.
      Wenn man sich die Preise für Schuhsohlen anschaut, Absatzgummies, Spezialkleber, dann ist die Selbstreparatur bereits so teuer, dass sich das kaum rentiert. So bleibt mir nur erst mal eine popelige Pattex-Reparatur mit einem übrig gebliebenem Sohlen-/Gummistück zu machen und diese Schuhe nur bei trockenem Wetter zu nutzen.
      Wenigstens ist der eine Schuh noch tadellos.
      Moderne linke Berichterstattung: weglassen, umdeuten, dämonisieren Andersdenkender.
      "Jesus? Ist das nicht dieser fiktive Kobold?"