Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Durkadenz wrote:

      Der Playstore ist vorinstalliert...
      Bei meinem letzten Phone (sprich fohn) war das nicht vorinstalliert, ich musste es selber installieren. Danach war Deinstallieren aber nicht möglich und das ist so beabsichtigt. Frag mich nicht warum, nur Guhgel weiß es. Vllt. machen die das ja mit anderen Anwendungen auch so, einmal drauf, immer drauf.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Bei Android kann man jede App, die man aus dem Play Store installiert auch wieder einfach auf vorgesehenem Weg deinstallieren. Alles andere wäre ja auch ziemlich blöd.

      Nervenbündel wrote:

      Den Playstore kann man auch nicht deinstallieren.
      Ich bin root, ich darf das!
      Und ich hatte mal ca. ein Jahr Android ohne Play Store und ohne die Google Play Dienste. Irgendwann habe ich ihn aber wieder installiert, die Bequemlichkeit hat gesiegt...
      Mal sehen, wie die aktuellen Verkaufsprovisions-Debatten ausgehen. Wenn sich Google da zu viel rausnimmt, schmeiße ich den Play Store und die Google-Dineste vielleicht aus Prinzip wieder runter :d .
    • 65536 wrote:

      Ich bin root, ich darf das!
      Ich war auf meinem ollen Mobilfernsprechgerät auch Oberscheff aka root und ich meine, ich konnte nicht so ohne weiteres den Playstore deinstallieren. Ich meine, da zählt auch einmal drauf, immer drauf.
      Also, probiere das mal aus und berichte über deine Erfahrungen! (Wichtige Aufgabe)
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Playstore ist ja auch nicht nur eine einfache Anwendung, sondern eher ein Rootkit. Bzw. wirst Du ja auch nicht nur den Playstore installiert haben, sondern die Google Apps (GApps). Natürlich ist das System danach unheilbar verändert und Du bist dann auch nicht mehr (einzig und allein) root.

      Technisch gesehen ist das System dann kompromittiert und die sauberste Lösung wäre eine Neuinstallation.
    • Eine Frage zum Thema Kühlschränke: gibt es wirklich leise Kühlschränke?

      Ich habe mir kürzlich einen neuen Kühlschrank bestellt und habe extra bei der Bestellung gesagt, ich möchte einen sehr leisen Kühlschrank. Aber den, den ich bekommen habe, höre ich in 5 Metern Entfernung mit Ohrstöpseln immer noch brummen. Er brummt ziemlich durchdringend, vibriert also auch.
      Sollte/kann ich das überhaupt reklamieren?
      Alles wird galaktisch gut.
    • Lexi wrote:

      Mein Kühlschrank ist sehr leise und ich bin wirklich empfindlich bei so was.
      Was für einen hast du denn?

      kim wrote:

      Auf dem Energielabel müsste auch eine Dezibel Zahl stehen.
      Ich habe gar kein Energielabel mehr. Habe ich wohl zusammen mit anderem "Zu-viel-Krempel" weggeworfen.
      Aber ich könnte es wahrscheinlich anhand vom Typenschild im Internet finden.

      edit: ich glaub, ich hab's gefunden, da steht: 38 db. Ist das viel? Meine Ohrstöpsel müssten eigentlich ca. 35 db dämmen, aber tiefe Frequenzen sind problematisch.
      Alles wird galaktisch gut.

      The post was edited 1 time, last by Shenya ().

    • Shenya wrote:

      38 db. Ist das viel? Meine Ohrstöpsel müssten eigentlich ca. 35 db dämmen, aber tiefe Frequenzen sind problematisch.

      Lt. Web liegen Kühlschränke zwischen 30-40 db normalerweise. Hast du ihn den sehr hoch eingestellt, sodass er häufig anspringt?
      Hat der Kühlschrank mit irgendwas Kontakt, wodurch sich das Brummen verstärken könnte?

      Ich habe einen Bosch Kühlschrank, der ziemlich leise ist. Aber ich hatte trotzdem anfangs das Problem mich an seine Geräusche zu gewöhnen.
      So kann es eigentlich nicht weitergehen. Wird es aber.

      The post was edited 2 times, last by kim ().

    • Ich denke, es ist dieser: media3.bsh-group.com/Documents…label/de-DE/KI67VVS30.pdf

      Ich habe mal mit dem Handy eine Aufnahme gemacht, und es werden mir 54 db angezeigt, wobei ich nicht weiß, wie verlässlich eine Messung mit dem Handy ist.

      Möglicherweise ist der Abstand zur Wand nicht groß genug und es übertragen sich Vibrationen. Aber es ist ein Einbaukühlschrank, da kann ich nichts selbst dran machen.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Die Messung von 54 Dezibel scheint auf ein nicht ganz so leises Model hinzuweisen? Brummen und Vibrieren läßt sich manchmal durch Dämpfung (Gummi- oder Schaumstoffteile) verringern, schließlich hat jeder Gegenstand, auch ein Einbauschrank, seine Eigenfrequenz...
      Ich hatte mal eine Gummischeibe( inm betreffenden Fall ein Dichtring mit sehr kleinem Loch) unter einen Kühlschrankfuß gelegt, wobei der Kühlschrank allerdings freistehend war...
    • Shenya wrote:

      Eine Frage zum Thema Kühlschränke: gibt es wirklich leise Kühlschränke?
      Komplett geräuschlos sind die Minibar-Kühlschränke mit Absorber-Technik. Aber die sind meist sehr klein und fressen sehr viel Strom. Wirklich leise normale Kühlschränke kenne ich nicht. Irgendwas geben die immer von sich. Darum würde ich immer aufpassen, dass ich nicht im gleichen Raum mit einem Kühlschrank schlafen oder arbeiten muss.

      Nach Deinen Schilderungen kann Dein Kühlschrank defekt sein. Oder er steht auf ungüstigem Untergrund, der zum Schwingen neigt. Vielleicht hilft dann so eine Dämmmatte wie für Waschmaschinen.
      Die dB-Angabe sagt leider nur aus, welchen Schallpegel der Kühlschrank hat. Über den Nervfaktor des Geräuschs gibt das keinerlei Auskunft.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Garfield wrote:

      Nach Deinen Schilderungen kann Dein Kühlschrank defekt sein. Oder er steht auf ungüstigem Untergrund, der zum Schwingen neigt. Vielleicht hilft dann so eine Dämmmatte wie für Waschmaschinen.
      Das lässt sich ziemlich leicht rausfinden. Wenn er laut wird einfach mal kräftig am Schrank anfassen. Wird es dann besser war nicht der Kühlschrank selbst das Problem (evtl tut es dann aber schon ein untergeschobenes Stück Pappe).
    • Ich habe mal eine Nachricht an den Händler geschrieben, wo ich ihn herhabe. Bin gespannt, was von da zurückkommt. Der Kühlschrank ist erst zwei Monate alt und scheint sonst gut zu funktionieren, bis auf die Lautstärke.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Shenya wrote:

      Er brummt ziemlich durchdringend, vibriert also auch.
      Einbaufehler? Ich kenne mich da nicht so aus aber ich denke, der Kühlschrank darf nur über die Füße mit Dämpfung Kontakt zum Schrank haben (außer der Tür). Vllt. berührt eine Seitenwand oder andere Teile vom Kühlschrank den Schrank.

      Shenya wrote:

      Sollte/kann ich das überhaupt reklamieren?
      Ich glaube, das wird erstmal abgelehnt und darauf verwiesen, dass der Einbau nicht ganz korrekt ist.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)