Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Garfield wrote:

      Zwar keine Haushaltsfrage, aber weil ich das inzwischen so oft lese: Warum "kürzt" man "ein" mit "nen" ab? Nen ist doch die Kurzform von einen und das wäre dann "einen Bild", was für mich schräg klingt.
      Tut man nicht. Sagen tut man eigentlich: "Hab da n Bild gesehen". Da ist "n" das Überbleibsel von "ein". Aber da es in der Schriftsprache seltsam wirkt, einen einzelnen Buchstaben zu schreiben (erstrecht, wenn es ein Konsonant ist), wurde das "n" offenbar lautmalerisch zu "nen" aufgewertet.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • L84 wrote:

      Ne... der Gedankengang war eher so:

      Wenn er so aufwendig beschreibt statt einfach zu sagen was er machen will, darf er es anscheinend nicht sagen → muss illegal sein →
      So ein Unsinn, nur weil man etwas hier nicht erzählen will, muss es nicht illegal sein. Was soll das, solche Spekulationen hier loszutreten? (rhetorische Frage)

      L84 wrote:

      Klar, aber Nervenbündel weiß ja dass alles überwacht wird, daher machte es Sinn dass er lieber hier fragt und auch nicht bei Amazon kaufen möchte, damit er nicht unter Verdacht gerät.
      Noch mehr Unsinn, ich finde das unanständig, was du hier machst.
    • Ok, dann kommen wir leider nicht weiter.

      Du hast eine rhetorische Frage gestellt, die auf etwas hinweisen soll. Ich weiß aber nicht, auf was.

      Wenn "Was soll das , solche Spekulationen loszutreten" eine rhetorische Frage sein soll verstehe ich es so, dass es offensichtlich wäre, was ich damit im Sinn hätte.

      Ich weiß aber nicht, was Du glaubst "was das soll, solche Spekulationen loszutreten", der Sinn der rhetorischen Frage erschließt sich mir nicht.
    • Die erwartete Antwort auf die Frage ist "nichts" - wie fast immer bei rhetorischen "W-Fragen".

      Edit: Bzw. erwartet wird die "leere Antwort" / die Feststellung, dass es keine Antwort gibt.
      "Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen." ~ Blaise Pascal
      "Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." ~ Sokrates

      The post was edited 1 time, last by Abendstern ().

    • @L84 Jetzt hab ich nochmal alles gelesen und den Beitrag gefunden, wo er schrieb, es soll ein Sonnenschutz werden (ich hab die Aussage als Antwort an Windtänzerin gefunden). Unter diesem Gesichtspunkt stellt sich der Threadverlauf anders dar. Ich bitte um Entschuldigung :oops:
    • L84 wrote:

      Nein, die Langform von 'n
      Die Langform von n ist aber ein.

      Lex wrote:

      Tut man nicht. Sagen tut man eigentlich: "Hab da n Bild gesehen". Da ist "n" das Überbleibsel von "ein". Aber da es in der Schriftsprache seltsam wirkt, einen einzelnen Buchstaben zu schreiben (erstrecht, wenn es ein Konsonant ist), wurde das "n" offenbar lautmalerisch zu "nen" aufgewertet.
      Die betreffenden Personen, die so schreiben und die ich auch schon verbal zu Ohren bekommen habe, reden auch so. "Ich hab da nen Bild gemalt." GAAAAAAH!!!
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • H. M. Murdock wrote:

      Der is mir sympathisch. Nich lange drumrum sabbeln, sondern direkt das Problem erfragen und angehen.
      Nur bin ich da von seiner Art etwas gebranntmarkt. Er haut dann irgendwas raus, wo ich mir dann denke "oh je..." und er hat immer Recht, egal welches Argument ich bringe. Schlussendlich kann es sein, dass er dann angepisst ist, weil ihm die Argumente ausgehen oder sowas.

      H. M. Murdock wrote:

      Wie wäre es damit? -> KLICKERIKLICK Verschiedene Farben.
      Ja, sehr schön richtig und leider auch wat teuer (ca. 8 €/m²). Aber das ist schonmal ein Anhaltspunkt, damit kann man mal weiter kucken.

      H. M. Murdock wrote:

      (oder Computer mit langem Kabel mitschleppen)
      Nicht nötig, ich gehen zum Internetausdrucker und nehme das auf Papier mit.

      H. M. Murdock wrote:

      und zum Stoffhandel umme Ecke gehen.
      Das wäre die Frage. Haben die sowas oder fällt das unter einen anderen Fachhandel?

      H. M. Murdock wrote:

      So.... Möge das Gemecker, Kritisieren, Bemängeln beginnen...
      Womit? :roll:

      Garfield wrote:

      Warum "kürzt" man "ein" mit "nen" ab? Nen ist doch die Kurzform von einen und das wäre dann "einen Bild", was für mich schräg klingt.
      Ich nehem mal an, das ist Dialekt. Sagt man wirklich so, wo ich mal wohnte. Haste mal nen 'Ding' für mich?

      Garfield wrote:

      Ich weiß nach wie vor nicht, was dieses Wort bedeutet.
      nen = ein

      L84 wrote:

      Nein, die Langform von 'n
      Oder Dialekt. Oder Sprachfehler? :roll:

      H. M. Murdock wrote:

      L84 wrote:

      Naja, solange Du den Klebestreifen nicht abziehst
      :question:
      Klebestreifen = Klebeseite, es gibt solches Material mit Klebeseite, wobei ich nicht weiß, ob die ganzflächig klebt oder nicht. Nur haben solche Klebeflächen mit Klebepapier drauf den Nachteil, dass die bei Wärme und Zeit sich verschieben und dann macht die Klebefläche ordentlich Sauerei.
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)