Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ginome wrote:

      Oder Deine Ohren sind einfach nicht so empfindlich wie meine
      In den Regionen, in denen Staubsauger arbeiten, spielt die Empfindlichkeit keine Rolle.
      Ich kann sehr gut zwischen extrem laut*, sehr laut** oder laut*** unterscheiden. ;)
      *Für den ersten finde ich keine Angabe mehr, der hat ein extrem schrilles Pfeifgeräusch.
      **Der 2. hat 83dB bei 1800W - der saugt den Teppich weg, wenn man nicht aufpasst.
      ***Der 3. hat 74dB bei 750W. Die 9dB weniger merkt man sehr gut.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Garfield wrote:

      Das ist ärgerlich. Hoffentlich reicht meine 20 Jahre alte Flasche noch ne Weile.
      Meine habe ich vor ca. 3 Jahren gekauft. Da war zusätzlich auch noch so ein Lenor-Logo drauf. Möglicherweise haben die das gekauft und bieten es jetzt mit Duftstoffen an. Oder es ist eine Partnerschaft und der Laden, wo ich das gekauft habe hatte die Originalsorte nicht mehr.
    • Garfield wrote:

      Ginome wrote:

      Oder Deine Ohren sind einfach nicht so empfindlich wie meine
      In den Regionen, in denen Staubsauger arbeiten, spielt die Empfindlichkeit keine Rolle.Ich kann sehr gut zwischen extrem laut*, sehr laut** oder laut*** unterscheiden. ;)
      *Für den ersten finde ich keine Angabe mehr, der hat ein extrem schrilles Pfeifgeräusch.
      **Der 2. hat 83dB bei 1800W - der saugt den Teppich weg, wenn man nicht aufpasst.
      ***Der 3. hat 74dB bei 750W. Die 9dB weniger merkt man sehr gut.
      Der silence von Rowenta hat 67 db. rowenta.de/silence-force-cyclonic#enjoy-silence
      Ich empfinde das immer noch als zu laut.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • New

      Teddy1 wrote:

      Ich suche einen Silent Fön. Kennt jemand ein Produkt?
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass es das gibt, weil das Verwirbeln von Luft über Düsen vermutlich immer Lärm erzeugt. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es mit einer Art Wärmehaube geräuschlos funktioniert, also kein gezielter Luftstrahl, sondern einfach ein langsames Ausströmen von Wärme. :roll:
    • New

      Teddy1 wrote:

      Meine Frage war, ob jemand einen hat/te und Erfahrung mitteilen kann.
      58 Dezibel sind wohl das Leiseste was es gibt?!
      Ich hatte unter einem "silent Föhn" einen geräuschLOSEN Fön verstanden, deshalb mein Hinweis dazu, dass es geräuschlose Föns wohl nicht gibt. Ich habe das Wort "silent" wohl falsch übersetzt (wobei es wohl auch 'geräuschlos' bedeuten kann). Sorry. Wieso hast du kein deutsches Wort verwendet?
    • New

      Teddy1 wrote:

      Ich suche einen Silent Fön. Kennt jemand ein Produkt?
      Ich hatte mal einen von Braun. Der war schon deutlich leiser als normale Föne. Für mich aber immer noch unerträglich.
      Gerade mal nachgeschaut, die gibt es auch nicht mehr.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • New

      Je größer der Lüfter, desto mehr Luft bekommt der auch langsam drehend und damit geräuscharm transportiert.
      Im Extremfall wäre das eine ausgewachsene Trockenhaube, die mehrere Geschwindigkeitsstufen hat oder die man an den Fön anschließt (dann ist der Fön weit weg von den Ohren und wird nicht mehr so laut wahrgenommen.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • New

      Garfield wrote:

      Je größer der Lüfter, desto mehr Luft bekommt der auch langsam drehend und damit geräuscharm transportiert.
      Im Extremfall wäre das eine ausgewachsene Trockenhaube, die mehrere Geschwindigkeitsstufen hat oder die man an den Fön anschließt (dann ist der Fön weit weg von den Ohren und wird nicht mehr so laut wahrgenommen.
      Ah, interessant. Ich habe einen mini-Reisefön. Ich finde den zwar nicht unangenehm laut, aber es ist trotzdem interessant zu wissen, dass ein größerer Fön mit größerem Lüfter möglicherweise leiser wäre (bei vergleichbarer Wattzahl vermutlich).
    • New

      Es ist nur die Theorie. Was die Hersteller daraus machen, ist wieder ne andere Geschichte.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • New

      FruchtigBunt wrote:

      Weiß jemand, ob man die Bürsten einer elektrischen Schallzahnbürste genauso häufig auswechseln muss wie die Bürsten dieser elektrischen Zahnbürsten, die sich drehen? Mal angenommen, ich würde die elektrische Schallzahnbürste desinfizieren, so dass keine Hygienegefahr besteht, so könnte man diese Schallzahnbürste doch vermutlich ziemlich lange benutzen, da diese nicht so schnell abnutzt, wie eine rotierende oder ruckelnde elektrische Zahnbürste bzw. wie eine mechanische Zahnbürste, oder?
      Aus deinem eigenen Zahnröntgenthread:

      filipendula wrote:

      Wechseln soll man alle drei Monate, das finde ich machbar (wobei ich mich auch manchmal frage, warum Handzahnbürsten viel öfter gewechselt werden sollen).
      Garfield hat auch noch darauf geantwortet.
    • New

      filipendula wrote:

      FruchtigBunt wrote:

      Weiß jemand, ob man die Bürsten einer elektrischen Schallzahnbürste genauso häufig auswechseln muss wie die Bürsten dieser elektrischen Zahnbürsten, die sich drehen? Mal angenommen, ich würde die elektrische Schallzahnbürste desinfizieren, so dass keine Hygienegefahr besteht, so könnte man diese Schallzahnbürste doch vermutlich ziemlich lange benutzen, da diese nicht so schnell abnutzt, wie eine rotierende oder ruckelnde elektrische Zahnbürste bzw. wie eine mechanische Zahnbürste, oder?
      Aus deinem eigenen Zahnröntgenthread:

      filipendula wrote:

      Wechseln soll man alle drei Monate, das finde ich machbar (wobei ich mich auch manchmal frage, warum Handzahnbürsten viel öfter gewechselt werden sollen).
      Garfield hat auch noch darauf geantwortet.
      Es ging mir nicht um rotierende elektrische Zahnbürsten (deren Abnutzung durch Abrieb entsteht), sondern um Schallzahnbürsten, die nur leicht über die Zähne geschoben werden müssen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Aussagen da 1 zu 1 übertragbar sind (sofern sich der Wechselzeitraum von 3 Monaten nur auf die Bakterienbelastung bezieht, wäre es das. Ich war davon ausgegangen, dass sich die Wechselempfehlung auch auf den Abrieb der Zahnbürste bezieht). Ich kann nicht erkennen, dass du auf diese zwei Ursachen für das Wechselintervall eingegangen bist. Von daher kann ich mit der Aussage "wechseln sollte man alle drei Monate" nichts anfangen. Aber hat sich mittlerweile geklärt.

      The post was edited 2 times, last by FruchtigBunt ().

    • New

      Welche Versicherung ist zuständig, wenn ein Wasserschaden durch ein undichtes Abflussrohr entstanden ist in der Küche, und die Küche gehört dem Vermieter? Mein Vermieter sagt, ich soll es meiner Hausratversicherung melden, aber die Küche gehört ja nicht mir, dann kann es die Hausratversicherung doch eigentlich nicht sein, oder?
      Die Haftpflicht aber auch nicht, weil es keine Fahrlässigkeit von mir war. Das Rohr ist einfach sehr alt.
      Ist es dann die Gebäudeversicherung vom Vermieter, und/oder muss ich es der Hausverwaltung melden?
      Bis zur Wohnung unter mir scheint nichts gedrungen zu sein, zumindest hat sich niemand bei mir gemeldet bis jetzt.
      Alles wird galaktisch gut.