Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Weiße Geschirrtücher würden bei mir einfach mit in die Kochwäsche der Waschmaschine kommen.
      Aber zum Einen sind meine Geschirrtücher bunt und zum Anderen sind es Geschirrtücher und keine Dekorationsartikel.

      Das Entkalken des Wasserkochers wäre hier jede Woche nötig. Das hat mir irgendwann gereicht und ich habe einen Wasserfilter gekauft. Seitdem ist der Kocher immer blitzeblank. Nebenbei freut sich auch die Kaffeemaschine darüber, denn deren Entkalkung ist nicht ganz so trivial. Da kann ich nicht einfach Essig reinkippen, ohne die Dichtungen in Mitleidenschaft zu ziehen.

      PS: Hat das was zu sagen, dass ich bei der Suche, was ein Wasserkran ist, jede Menge Dampflokomotivenbilder finde (und eben die Wasserkräne, mit denen sie befüllt werden) ? Das wäre mir zu aufwendig, jedes Mal zum Bahnhof zu fahren, um einen davon zu benutzen. :D
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Teilnehmer-Limit von Privatkonversationen verdoppelt werden sollte.
    • Ich habe hier jetzt immer wieder gelesen, dass viele zum braten offensichtlich "irgendwelche" Öle benutzen. Ich benutze zum braten schon immer Margarine und bin damit sehr zufrieden. Benutzt noch jemand Margarine zum braten?
      PER ASPERA AD ASTRA
      SAORSA AIRSON NA STARS
    • Garfield wrote:

      PS: Hat das was zu sagen, dass ich bei der Suche, was ein Wasserkran ist, jede Menge Dampflokomotivenbilder finde (und eben die Wasserkräne, mit denen sie befüllt werden) ? Das wäre mir zu aufwendig, jedes Mal zum Bahnhof zu fahren, um einen davon zu benutzen. :D
      Ich habe auch gerätselt. Vielleicht hat er eine Bude in einem ehemaligen Bahnhof? :d
    • Humorist wrote:

      Benutzt noch jemand Margarine zum braten?
      Ich benutze Butterschmalz. (Und manchmal, wenn ich keine Lust auf Buttergeschmack habe, Rapsöl.)

      Und wenn mir ein Topf angebrannt ist, koche ich darin Wasser mit kalzinierter Soda (ersatzweise Waschpulver) auf.
      „Erst die Selbsterkenntnis und Anerkennung des eigenen Strukturiert- und Gefangen-Seins in den psychobiologischen Gesetzmäßigkeiten der eigenen Persönlichkeit ermöglicht es, die Begrenzungen der anderen zu erkennen und sie zu akzeptieren – und sie nicht als intentionale Angriffe auf die eigene Welt zu deuten, gegen die es sich zu wehren gilt.“
      (Ludger Tebartz-van Elst: Autismus und ADHS. Zwischen Normvariante, Persönlichkeitsstörung und neuropsychiatrischer Krankheit. S. 19.)
    • Ketchup und Tomatenflecke überhaupt verschwinden durch die Einwirkung von Tages- oder besser Sonnenlicht. Nach dem Waschen die Stelle mit dem Fleck der Sonne exponieren.

      Apfelflecken sind auch fies. Die verschwinden wiederum mit Zitronensäure.
    • Hat ja nicht jeder eine Spülmaschine, aber es ist doch das gleiche/selbe. Und wer besorgt sich schon SpülMaWaschpulver wenn man keine SpülMa hat? :roll:
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Garfield wrote:

      Hat das was zu sagen, dass ich bei der Suche, was ein Wasserkran ist, jede Menge Dampflokomotivenbilder finde (und eben die Wasserkräne, mit denen sie befüllt werden) ?
      Ja, das lässt auf dein Surfverhalten hindeuten. Guhgel kann das Anna Lüsieren. :nod: Das machen die öfter.

      Humorist wrote:

      Benutzt noch jemand Margarine zum braten?
      Viele Magarines sind doch Wasserzeugs. Ich hatte selbst mal so'ne Packung hier und dann in die Pfanne getan. Das mieft aber ganz fies und ist nicht zu gebrauchen. Und richtige Magarine zum braten nehmen braucht man nicht, wenn man Rapsöl hat.


      Wasserkran auf/zu:

      TalkativeP wrote:

      Vielleicht hat er eine Bude in einem ehemaligen Bahnhof?

      Sucamedica wrote:

      Wasserkran sagt man an manchen Orten zum Wasserhahn.
      EbenT
      Das schon wieder.... Seit ewig heißt dat Dink bei uns Kran, wie Baustelle. Und wenn man mehrere hat, dann sind es Kräne, auch ohne Baustelle. Wasserhahn? Sind wir Hühnerstall? Sehnse! :d


      Tippp: Die fetten Fliegen, die aus der Küche kommen, verschwinden, wenn man mal den Müll rausbringt. :o
      Achso, gilt vor allem für WG's. :d
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Ich habe hier jetzt immer wieder gelesen, dass viele zum braten offensichtlich "irgendwelche" Öle benutzen. Ich benutze zum braten schon immer Margarine und bin damit sehr zufrieden. Benutzt noch jemand Margarine zum braten?

      Ich habe früher mit Margarine gebraten, ein gewisser Nachteil war aber immer ihr Wassergehalt und das damit verbundene Spritzen (wenn das auch nicht so schlimm auftritt wie meinetwegen bei Rapsöl). Heute brate ich fast immer mit Butterfett oder aber mit Kokosfett, je nachdem, was besser zum Gericht passt. Beides spritzt deutlich weniger und ist geschmacklich halbwegs neutral bis positiv.
      Nichts ist, wie es scheint...
    • Helsing wrote:

      Bei uns kommt aus dem Kroaan auch Kroaanewasser. Scherzhaft auch Kroaaneberscher Urquell genannt. :thumbup:
      Kenne ich eher als "Bad Leitungsheimer".

      Der Wasserkran war für mich bislang auch das Ding, mit dem die Dampfloks Wasser fassen. So in etwa:

      It takes a man to suffer ignorance and smile,
      be yourself, no matter what they say.

    • Dadaist wrote:

      Nervenbündel wrote:

      Backofenreiniger (...) Rapsöl
      Ich habe soeben beides meiner Einkaufsliste hinzugefügt.
      :thumbup: :!: Nach 30 Minuten Einwirken des Backofenreinigers¹ in der Pfanne ließ sich mit der "Schaber" Kante der Spülbürste schon einmal der allergrößte Teil des Drecks drinnen entfernen. Zweiter Durchgang folgt, jetzt wird erst einmal etwas leckeres in Rapsöl gebrutzelt. :)

      ¹ Auf der Gebrauchsanleitung steht "mit Schwamm auswaschen" — ich so: "Nee, ne? Nochmal Einkaufen gehen?" ;)
      ## E–Mail: Die beste Erfindung, seit man Computer mit elektrischem Strom betreiben kann. ##
    • Ich musste auch schon mal eine Pfanne wegschmeißen, weil sie sich nicht mehr reinigen ließ. Seitdem mache ich meine Pfanne immer gleich nach dem Braten mit heißem Wasser und Spüli sauber und ich brauche so ne Chemiekeule wie Backofenspray nicht.

      Zum Abwaschen kann ich auch nur sagen, dass es mir am leichtesten fällt, wenn ich den Abwasch einmal täglich mache. Als Single ist das in 5 Minuten erledigt. Ich weiche Angetrocknetes und Töpfe vorher ein und so fällt auch anstrengendes Schrubben weg.
      Ist da wer?
    • kim wrote:

      Ich musste auch schon mal eine Pfanne wegschmeißen, weil sie sich nicht mehr reinigen ließ. Seitdem mache ich meine Pfanne immer gleich nach dem Braten mit heißem Wasser und Spüli sauber und ich brauche so ne Chemiekeule wie Backofenspray nicht.
      Neben dem Herd steht bei mir eine recht große verschließbare Dose, in die ich nach dem Braten das Fett bzw. Öl reingieße. Wenn sie voll ist, kommt sie in den Mülleimer.
      Das Bratfett, das im Ausfluss der Spüle landet, sorgt früher oder später zu einem Verschluss der Kanalrohre.
    • Zarathustra wrote:

      Das Bratfett, das im Ausfluss der Spüle landet, sorgt früher oder später zu einem Verschluss der Kanalrohre.
      Deswegen ist es gar nicht so dumm, alle paar Wochen den Wasserkocher zu entkalken (ich nehme lieber Zitronensäure als Essig, weil geruchsneutral) und das kochende Wasser dann in die Spüle zu kippen - am besten auch mal das ganze Becken mit so heiß wie möglichem ;) Wasser vollaufen lassen, ein Schuss Spülmittel dazu und runtergurgeln lassen.
      (Yeah, doppelt on topic! :d )