Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

      Hallo,

      mir stellt sich häufiger mal die ein oder andere allgemeine Haushalts- oder Alltagsfrage, aber ich denke dann immer, dass es sich nicht lohnt, dafür jedes mal einen eigenen Thread zu eröffnen und so kam ich auf die Idee zu diesem "Fragen-Sammelthread", in welchem man solche Fragen stellen kann. Natürlich könnte man sich wohl auch die ein oder andere Antwort ergoogeln, aber wenn man schon in so einem schönen Forum :) aktiv ist, kann man ja auch hier seine Fragen stellen, zumal die Antworten dann im besten Fall auch noch auf "unsereins" :) zugeschnitten (RW) sind und man vielleicht manche Fragen auch nicht unbedingt an anderer Stelle, in anderen Foren, stellen möchte.

      Grüsse
      Humorist
      PER ASPERA AD ASTRA

      The post was edited 2 times, last by Humorist ().

    • Uuuuh, ein Thread für allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen, klasse, so etwas habe ich hier schon lange vermisst. ;)

      Da stell' ich doch gleich mal die erste Frage: In Kürze will ich mir in meiner neuen Einbauküche, in meinem neuen Herd, die erste Pizza aufbacken.

      In dieser Situation war ich vor Jahren schon einmal und die erste Pizza aus dem neuen Backofen schmeckte damals wirklich eklig, sie hatte einen wirklich fiesen Geschmack, was ich darauf zurückführe, dass der Backofen das erste mal benutzt wurde. Gibt es eine Möglichkeit, zu verhindern, dass eine Pizza bei der ersten Backofenbenutzung diesen fiesen Geschmack annimmt?
      PER ASPERA AD ASTRA
    • Ich würde vorschlagen den Ofen einmal einfach anschalten und aufheizen lassen.
      Hab ich bei meinen Glaube ich auch gemacht. Ne halbe Stunde auf höchster Temperatur und anschließend auskühlen lassen bevor man die Pizza aufbackt
    • Steht meist sogar in der Anleitung, dass ein "Erst-Einbrennen" des Backofens sinnvoll ist. Soll wohl auch der Festigkeit der Innenbeschichtung zuträglich sein. Bleche/Roste beim Einbrennen besser rausnehmen. Lüften nicht vergessen.
      It takes a man to suffer ignorance and smile,
      be yourself, no matter what they say.

    • ad Backofen: würde ich genauso machen wie bereits empfohlen, gleiches gilt für Toaster etc.. Mein Wasserkocher z. B. darf nach dem Entkalken auch immer erst eine Füllung für den Ausguss kochen, sicher ist sicher.

      In meiner Pfanne (keramisch beschichtet vom 4–Buchstaben–Discounter) sind innen am Rand Reste von Öl / Gewürz / sonstwas, die ich auch mit stundenlangem "einweichen" (Pfanne randvoll mit Wasser und viel Spüli) nicht weg bekomme. Womit kann ich diesen Schmier (auch aussen an der Pfanne) entfernen?
      ## E–Mail: Die beste Erfindung, seit man Computer mit elektrischem Strom betreiben kann. ##
    • Außen kannst du es mit einen Scheuerschwamm und Ceranfeld-Reiniger versuchen, innen ist das tabu, dann ist die Beschichtung weg oder zumindest beschädigt.
      It takes a man to suffer ignorance and smile,
      be yourself, no matter what they say.

    • Limopard wrote:

      Außen kannst du es mit einen Scheuerschwamm und Ceranfeld-Reiniger versuchen, innen ist das tabu, dann ist die Beschichtung weg oder zumindest beschädigt.
      Außen stört's mich weniger als innen.

      TalkativeP wrote:

      Dadaist wrote:

      Mein Wasserkocher z. B. darf nach dem Entkalken auch immer erst eine Füllung für den Ausguss kochen, sicher ist sicher.
      Ich entkalke nur mit Zitronensäure (als Pulver).
      Ich auch.

      TalkativeP wrote:

      Pfannen wandern bei mir durch die Spülmaschine -- auch wenn sie das nicht sollen. Dadurch werden sie bisher immer schön sauber.
      Spülmaschine lohnt sich bei mir nicht. Ich habe mich heute erst wieder gefragt, wozu ich überhaupt einen zweiten Teller besitze.
      Display Spoiler
      (Gekauft, weil sich im Februar mal Besuch angekündigt hatte, der dann ausblieb.)
      ## E–Mail: Die beste Erfindung, seit man Computer mit elektrischem Strom betreiben kann. ##
    • Dadaist wrote:

      Spülmaschine lohnt sich bei mir nicht. Ich habe mich heute erst wieder gefragt, wozu ich überhaupt einen zweiten Teller besitze.
      Ich habe keine Lust abzuwaschen, schon deshalb lohnt sie sich. Meine wird spätestens nach drei Tagen angeworfen, weil ich nur drei Frühstücksteller besitze :d

      Dadaist wrote:

      Ich auch.
      Aber warum kochst Du dann einmal eine Füllung für den Ausguss? Ich kenne das nur von Leuten, die "giftige" Reiniger zum Entkalken nutzen. :roll: Das soll jetzt keine Kritik sein, ich bin nur neugierig.
    • Wenn Du Deinen Wasserkocher nach dem Entkalken zweimal mit kaltem Wasser ausspülst, reicht das völlig. Und falls doch ein paar Citronensäuremoleküle zurück bleiben sollten,ist das auch nicht schlimm, denn es ist ein natürlicher Stoff, den Du ganz normal verstoffwechseln kannst nach dessen Aufnahme. :)
    • Sucamedica wrote:

      die heiße Citronensäurelösung nach dem Prozess nicht einfach weg-, sondern ins Klo schütte.
      :!:

      TalkativeP wrote:

      Aber warum kochst Du dann einmal eine Füllung für den Ausguss?
      Zum einen aus Vorsicht, weil ich einmal (nicht zuhause) Reste von Citronensäure im Teewasser hatte ... gruselig! Und wenn ich mein Prozedere nach dem Entkalken nicht einhalte, schmeckt der erste Tee danach auch irgendwie "komisch" — also bleibe ich dabei.
      ## E–Mail: Die beste Erfindung, seit man Computer mit elektrischem Strom betreiben kann. ##