Dänisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für eure Antworten!
      Dänisches Radio habe ich im Internet gefunden und mir auch den neuen Langenscheidt-Kurs gekauft, der viel besser ist als der alte von Langenscheidt.
      Alle Lektionen sind jetzt auch in langsamer Geschwindigkeit zu hören, ohne Nebengeräusche. Die normalschnellen Lektionstexte sind leider wieder mit Musik und Geräuschen, was beim wiederholten Anhören sehr nervt.
      Außerdem habe ich noch den Assimil-Kurs, der ganz ohne Musik und Nebengeräusche auskommt.
      Für Schwedisch gibt es ja die Internetversion von 8sider, leichtes Schwedisch, wo man sich die schriftlichen Texte auch vorlesen lassen kann. Auf deren Seite waren bis vor einigen Monaten auch leichtlesbare andere ausländische Internetzeitungen verlinkt, unter anderem auch auf Dänisch. Diese Links waren aber vor einigen Monaten plötzlich verschwunden. Weiß darüber jemand etwas?
    • Hej,
      jeg kan tale lidt Dansk :)

      Ich hatte damals mal einen Schüleraustausch nach Dänemark, wo es eigentlich darum ging, Englisch zu sprechen. Aber Ich fand es nur höflich, ein bisschen Dänisch zu lernen. Ich hatte mir damals Lehr- und Arbeitsbuch beim Hueber-Verlag bestellt und ein Taschenwörterbuch von Langenscheidt. Die dänische Grammatik habe ich mir online auf englisch angelesen, aber das war alles vor über 10 Jahren und irgendwie scheint es davon nichts mehr zu geben. Falls ich die Grammatik doch noch mal finden sollte, dann sage ich Bescheid.

      Ansonsten finde ich generell auch die Praktischen Sprachlehrgänge von Langenscheidt sehr gut. Habe den für Griechisch.

      Was mir bezüglich Dänisch damals sehr geholfen hat, war ein Däne mit dem ich chatten konnte (ICQ-Ära von damals). Die Grammatik ist für Deutsche echt nicht so schwer und zusammen mit einem Wörterbuch kann man dann mit Mühe und Not Sätze zusammenbasteln. Dadurch lernt man dann auch ganz gut den Wortschatz.

      Generell würde ich das gerne nochmal lernen. Da ich es über 10 Jahre nicht mehr benutzt habe und noch weit davon entfernt war, Dänisch wirklich gut zu können, ist nicht mehr viel davon übrig geblieben :(
    • Hej, jeg er også at lære mig dansk. Zuerst fand ich die Aussprache komplett schrecklich, aber da ich in zwei Jahren ein Auslandssemester in Grönland machen will, muss ich nun Dänisch lernen. Aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich echt an die Aussprache und findet sie irgendwie geil. :)
      Wenn du Englisch kannst, kann ich dir den Duolingo-Kurs empfehlen, den gibt es via Englisch auch für Dänisch. Ich lerne nun auch mit den Langenscheidt Büchern und dem Assimil-Buch.
      Auf tumblr habe ich mal einen guten Post gefunden mit ganz vielen Youtube-Channels, die auf Dänisch broadcasten: emindanmark.tumblr.com/post/138230614058/danish-youtube
      Vielleicht hilft dir das ja auch.
    • KevinB schrieb:

      Zuerst fand ich die Aussprache komplett schrecklich, aber da ich in zwei Jahren ein Auslandssemester in Grönland machen will, muss ich nun Dänisch lernen. Aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich echt an die Aussprache und findet sie irgendwie geil. :)
      Nun ja, sie ist irgendwie putzig :) Am Anfang denkt man, derjenige hätte einen Sprachfehler, mit den ständigen Stoßtönen. Ich persönlich finde Schwedisch und Norwegisch klangvoller, aber ein Schwede hat mir mal erzählt, in Schweden finde man die dänische Aussprache wunderschön.
      "Ich würde nie einem Club beitreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen" (Groucho Marx) “Sich zu akzeptieren als den, der man ist, ohne etwas anderes sein zu wollen - das ist Freiheit“ (Ramesh Balsekar)
    • Bhai schrieb:

      Nun ja, sie ist irgendwie putzig Am Anfang denkt man, derjenige hätte einen Sprachfehler, mit den ständigen Stoßtönen. Ich persönlich finde Schwedisch und Norwegisch klangvoller, aber ein Schwede hat mir mal erzählt, in Schweden finde man die dänische Aussprache wunderschön.
      Ja, es klang wie ein Sachse mit Sprachfehler, der Schwedisch spricht, ohne ein Wort davon zu können. (Aber natürlich sollte man das so nicht sagen. xD)
      Schwedisch gehört zu meinen Lieblingssprachen der germanischen Sprachen und ich liebe einfach den melodischen Ton und den Klang. Die verschiedenen Töne im Schwedischen sind im Dänischen verschwunden und haben sich zu dem Stoßton entwickelt. Deshalb finde ich Dänisch da eher unschön, aber trotzdem nicht minder liebenswert. :)

      Ich muss sagen, dann war der Schwede aber äußerst politisch korrekt. Normalerweise sind die Dänen das skandinavische Volk, das deren Sprache ruiniert hat. Sie machen kontinuierlich Witze darüber. Dieser Clip ist witzig und macht Witze darüber, wie die dänische Sprache sich so entwickelt hat durch den Alkohol und eine schludrige Aussprache. ^^

      youtube.com/watch?v=FqgRC5sfCaQ
    • Ich glaube auch, der Schwede, der Dänisch schön findet, war sehr höflich! Eigentlich sagen die Schweden, Dänisch sei unverständlich, wobei es die Leute aus Schonen wegen ihres dem Dänischen ähnlicheren Dialektes noch einfacher haben als die übrigen Schweden.
      Die Dänen finden ihre eigene Sprache ja auch nicht so schön und machen sich selbst darüber lustig, z.B. mit der Behauptung, Dänisch sei die einzige Sprache, die man mit geschlossenem Mund sprechen kann, oder mit der Geschichte von der neureichen Frau, die an jedes Wort ein "a" anhängte, damit es wie Schwedisch klingen soll.
    • Hugin schrieb:

      Ich glaube auch, der Schwede, der Dänisch schön findet, war sehr höflich!
      Vielleicht hatte er das auch nur auf sich bezogen, dass er Dänisch gerne hört. Das Gespräch ist schon Jahre her. Ich glaube, er hat mir auch erzählt, in schwedischen Fernsehkomödien sei immer auch ein Däne dabei, wegen der Aussprache. Das spräche eher dafür, dass man die Aussprache ulkig findet, so wie bei uns das Sächsische.

      "Schludrige Aussprache durch Alkohol" ist gut :) Klingt ja auch ein bisschen so, als habe da ein Schwede oder Norweger zu viel gebechert und kriege die Artikulation jetzt nicht mehr richtig hin.

      Den melodischen Ton des Schwedischen finde ich übrigens auch wunderschön. Dänisch ist ja leider komplett unmelodisch.
      "Ich würde nie einem Club beitreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen" (Groucho Marx) “Sich zu akzeptieren als den, der man ist, ohne etwas anderes sein zu wollen - das ist Freiheit“ (Ramesh Balsekar)
    • TOMTE schrieb:

      ein a am ende der worte im schwedisch macht schwedisch nicht aus.
      Aber es ist vermutlich das, was einem Dänen zuerst auffällt, wenn er Schwedisch hört, dass dort, wo das dänische Wort auf ein gemurmeltes -e endet (læse), im Schwedischen ein -a steht (läsa). Oder auch -ar, wie in 'hunde : hundar'. Von daher liegt es nahe, wenn man als Däne einen Schweden imitieren will, überall aus dem '-e' ein '-a' zu machen.
      "Ich würde nie einem Club beitreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen" (Groucho Marx) “Sich zu akzeptieren als den, der man ist, ohne etwas anderes sein zu wollen - das ist Freiheit“ (Ramesh Balsekar)
    • Mir wurde mal gesagt: Viele Buchstaben werden im Dänischen verschluckt und die, die gesprochen werden, werden anders ausgesprochen.

      Meine Schwester meinte mal, es klingt für sie wie eine Seehundsprache. Vermutlich wegen des Stød :d

      Schwedisch mag ich auch sehr wegen der Wortmelodie und die sprechen die Buchstaben so schön hart und klar. Dänen klingen nicht mehr so wie Wikinger, auch wenn sie sich gerne noch mit ihnen in Verbindung setzen :)

      Mir hilft es beim Aussprachelernen immer sehr, wenn ich - in diesem Fall - Dänen deutsch reden höre. Dadurch erkennt man sehr schön die Eigenheiten und Satzmelodie der Muttersprache. Ich habe dadurch die Aussprache des Niederländischen sehr gut gelernt. Als ich neben der Schule/Studium in den Niederlanden gejobbt habe, wurde ich von einem sogar gefragt, ob ich Deutscher oder Niederländer bin. Die sich unsicher waren tippten einfach auf Belgien und in längeren Gesprächen hatte ich doch wieder einen deutschen Akzent, aber immerhin :d