Diskussion zur Löschungsetikette

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eurich Wolkengrob wrote:

      in, sagen wir Mal, 12 Jahren, nach dem die Angelegenheit mit einigen Generationen dikussionwilliger Nutzer halbwegs gründlich erörtert worden sein wird,
      :d Ja ich habe auch den Eindruck, wir kratzen bisher nur an der Oberfläche.

      Ginome wrote:

      "

      Eurich Wolkengrob wrote:

      Gelöscht werden, meine ich, e-Mail-Adresse und Passwort - dass ist ja alles, was man angeben muss, um freigeschaltet zu werden.
      Nur wenn das von Hand gemacht wird. Wenn nur die Gruppe "gelöscht" hinzugefügt wird passiert das nicht
      Das kann man als User selbst vermutlich nicht tun. Wenn man also verhindern möchte, dass man eines Tages Spam bekommt, weil das Forum "gehackt" und die Adressen weiterverkauft wurden, muss man um Löschung bitten.
      Warum soviele Autos.
      Warum soviele Hunde.
      Brumm, brumm, kläff, kläff, wau, wau, wau!
    • Dr. L84 wrote:

      Das kann man als User selbst vermutlich nicht tun. Wenn man also verhindern möchte, dass man eines Tages Spam bekommt, weil das Forum "gehackt" und die Adressen weiterverkauft wurden, muss man um Löschung bitten.
      Keine Angst, mit den Adressen kann nichts mehr passieren, die haben wir schon längst meistbietend verhökert ....von irgendwas müssen die Moderatoren ja schließlich auch ihre Miete zahlen, ne ? :fun:
    • Dr. L84 wrote:

      Wenn man also verhindern möchte, dass man eines Tages Spam bekommt, weil das Forum "gehackt" und die Adressen weiterverkauft wurden, muss man um Löschung bitten.
      Um das auszuschließen würde ich bevor ich alles in die Wege leite die Emailadresse auf eine Wegwerfadresse ändern. Nach ein paar Tagen existiert die nicht mehr.
      Dadurch verhinderst Du aber auch, dass Du Dir später mal ein Passwort zuschicken lassen kannst.
      Ausserdem verhinderst Du, dass der Admin einen eventuellen "Entlöschungsantrag" ausführen kann. Nur wenn man von der alten Emailadresse aus schreibt ist es ja halbwegs gesichert, dass der alte Accountinhaber auch schreibt.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Anakin_1 wrote:

      @Dr. L84: Dann ran an die Goldschürferausrüstung und nach dem Reichtum der Erkenntnis graben
      Nur zu. Einen methodologischen Hinweis will ich jedoch geben: Erst ein Mal "Account löschen" eingeben, die Diskussionsgeschichte überfliegen und gegebenenfalls an der einen oder anderen Stelle vertiefen - könnte immerhin zum Staunen reichen. :d
      Achtung, eigene Sprache!
    • Ginome wrote:

      Dr. L84 wrote:

      Wenn man also verhindern möchte, dass man eines Tages Spam bekommt, weil das Forum "gehackt" und die Adressen weiterverkauft wurden, muss man um Löschung bitten.
      Um das auszuschließen würde ich bevor ich alles in die Wege leite die Emailadresse auf eine Wegwerfadresse ändern. Nach ein paar Tagen existiert die nicht mehr.
      Naja daraus folgen aber weitere Probleme: 1) eigentlich sollten solche Adressen blockiert werden, um Missbrauch zu verhindern (wenn das noch nicht der Fall ist, wird es irgendwann so sein) und 2) damit vertraut man den Account unbekannten Dritten an. Wer weiß, was die dann möglicherweise für einen Unfug damit treiben.

      In jedem Falle aber artet das alles gefühlt in Arbeit aus. Vielleicht sollten wir mal ein Tutorial schreiben, in dem leicht und nachvollziehbar erklärt wird, was man alles tun muss, um nicht um Löschung bitten zu müssen, aber denselben praktischen Effekt zu haben. Ich habe die Übersicht darüber jedenfalls verloren.
    • Ginome wrote:

      "gelöscht" ist ein Duplikat der Usergruppe "gesperrt"
      Die Auswirkungen sind identisch.
      Diese wären:
      - Du kannst nicht mehr einloggen auch wenn Du Dein Passwort anfordern würdest. Was auch nicht funktionieren dürfte.
      - Die Beiträge bleiben natürlich erhalten in beiden Fällen.
      - Es erscheint ein Schloss am Namen
      - der Name ist durchgestrichen
      - der Name bleibt auch erhalten und kann nicht mehr durch eine Neuregistrierung verwendet werden.
      - Es können keine Konversationen mit dem User gestartet werden
      - Es können auch keine Konversationen fortgeführt werden
      - Das Profil ist sichtbar, oder eben nicht. Je nachdem wie der User das vor der Sperrung / Löschung eingestellt hatte

      Unterschiede zwischen "gelöscht" und "gesperrt" sind:
      - Fragen beim Admin nach "Entlöschung" oder "Entsperrung" haben entweder eine Wirkung, oder eben nicht.
      - die Bezeichnung unter dem Namen
      ty