Diskussion zur Löschungsetikette

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Grubber wrote:

      Joa, aber es kriegt halt net jeder mit! Menschen, auch Autisten, auch Verdachtsautisten, machen Fehler.
      Ja, das könnte man aber verhindern, indem man solch einen Accountlöschungsthread nicht einfach so stehenlässt, so dass andere ihn benutzen um auch um Accountlöschung zu bitten sondern in den Threadtitel fett reinschreibt: "Für Accountlöschung Moderator anschreiben!" und den Thread dann sperrt - oder so.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • @Neoni Ich kann dich beruhigen: Mein Blutdruckmessgerät sagt, dass ich sehr entspannt bin :) Kein Witz, ich messe derzeit regelmäßig mehrmals am Tag :nod:

      @maksa @Mandelkern Ich glaube, falls ihr noch mal den Verlauf lest und was ich genau geschrieben habe, wird deutlich, dass ich das selbst geschrieben hatte, und dass ich mich explizit auf diesen Thread bezogen habe.

      @Anakin_1 Es tut mir leid, falls da eine "Gürtellinie" höher hängt als üblicherweise, beabsichtigt habe ich das nicht, und ich bin auch nach dem Lesen meines Beitrages nicht der Auffassung, dass ich @Shenya härter "angefasst" habe, als sie andere hier "anfasst". Ich schätze sie als eine Person ein, die reflektionsfähig ist, und gerade weil wir hier in einem Autistenforum sind und uns zwangsläufig stark an uns selbst orientieren, andererseits es aber ein Selbsthilfeforum ist, finde ich es weder abwegig noch unangemessen, jemanden konkret und direkt darauf hinzuweisen, dass er sich gerade sehr autistisch verhält. Ich persönlich empfinde das durchaus als hilfreich, da ich das manchmal micht oder erst sehr spät selbst bemerke. Im konkreten Fall dieses Threads hätte mir z.B. schon früher auffallen können, dass es wahrscheinlich ziemlich sinnlos ist, sich in die Diskussion einzuklinken. Ich bin aber von mir selbst ausgegangen und glaubte, dass es doch sicher im Interesse aller sein müsste, eine so (meiner Einschätzung nach) banale Angelegenheit dermaßen aufzublasen. Ich gehe irgendwie trotz anderer Erfahrungen immer davon aus, dass eigentlich doch tief innen drin alle vernünftig und reflektiert sind und nur manchmal ein bisschen "danebengreifen". Tja. Aber das ist halt meine Perspektive, meine Definition von Vernunft und Reflektion, und da habe fraglos ich mich selbst zum Maß aller Dinge gemacht :oops:

      Ich werde mich darin üben, bei derartigen Diskussionen künftig einfach nur wieder leise meine Sozialstudien fortzuführen und nicht in das Geschehen einzugreifen :nod:
    • @Grubber: Da der Großteil der Teilnehmer in diesem Thread lediglich angeregt diskutiert, kann zumindest ich nicht erkennen, weshalb Du Dir Sorgen um unsere Zeit machst. Auch um das Banale kann man interessante Diskussionen führen.

      Das sich Teilnehmer in diesem Forum (stark) autistisch verhalten, liegt ja in der Natur der Sache (rw). Wenn wir hier nicht wir selbst sein können, wo dann? Uns gegenseitig mitzuteilen, wenn wir andere Aussagen oder Ansichten nicht teilen? Gehört zu einem Forum dazu. Aber ich finde, dass es dabei wichtig ist, sich auf Augenhöhe zu begegnen.

      Darüber hinaus hast Du in meinen Augen mit dem Begriff "Sozialstudien" jedoch herrlichen Humor bewiesen - was ich absolut ernst meine.
    • Grubber wrote:

      Ich schätze sie als eine Person ein, die reflektionsfähig ist, und gerade weil wir hier in einem Autistenforum sind und uns zwangsläufig stark an uns selbst orientieren, andererseits es aber ein Selbsthilfeforum ist, finde ich es weder abwegig noch unangemessen, jemanden konkret und direkt darauf hinzuweisen, dass er sich gerade sehr autistisch verhält. Ich persönlich empfinde das durchaus als hilfreich, da ich das manchmal micht oder erst sehr spät selbst bemerke. Im konkreten Fall dieses Threads hätte mir z.B. schon früher auffallen können, dass es wahrscheinlich ziemlich sinnlos ist, sich in die Diskussion einzuklinken. Ich bin aber von mir selbst ausgegangen und glaubte, dass es doch sicher im Interesse aller sein müsste, eine so (meiner Einschätzung nach) banale Angelegenheit dermaßen aufzublasen. Ich gehe irgendwie trotz anderer Erfahrungen immer davon aus, dass eigentlich doch tief innen drin alle vernünftig und reflektiert sind und nur manchmal ein bisschen "danebengreifen". Tja. Aber das ist halt meine Perspektive, meine Definition von Vernunft und Reflektion, und da habe fraglos ich mich selbst zum Maß aller Dinge gemacht
      Das hat nichts mit Autismus zu tun... in einem Spieleforum das ich kenne (Millionen Kunden hat das Spiel) gibt es auch immer wieder Leute, die Abschiedthreads im Forum schreiben, wo sie aber keiner kennt. Und da wundern sich auch jedes Mal wieder Leute darüber, wieso Leute das machen. Das sind nicht alles Autisten.

      Und hier machen eben Leute etwas, was ein großer Teil nicht verstehen kann. Und sie machen das erst neuerdings, erst seit einigen Jahren, vorher aber nicht. Also fragt man: welchen Grund hat das, dass die das machen?
      Wenn du irgendwas komisches machst, kann es dir natürlich passieren, dass jemand fragt "Warum machst du das?"... das hat dann nichts damit zu tun, dass der Fragende Autist wäre.

      Hier sind die Leute ja dann weg, können also nicht mehr antworten, also muss man natürlich interpretieren und rätseln.

      Keine Ahnung was dich eigentlich so sehr stört. Es passiert doch nichts.
      Solange der Admin da Bock drauf hat, werden die Leute eben "gelöscht". Und andere fragen sich, wozu das gut sein soll. Da ist doch nichts dabei. Du tust irgendwie so, als sei es wahnsinnig unsensibel, sich zu fragen "Warum machen die das eigentlich?" aber das ist es doch gar nicht.
    • Meine Beiträge werden gelegentlich von mir geschrieben ansonsten von meiner Kadse*. Erstens muss man Prioritäten setzen und zweitens macht man das so. Warum alles selber machen, wenn man dafür einen Handlanger aka Würstchen aka Bimbo = Mietzy hat?
      Sehnse! :)


      * nicht vorhanden
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Mir persönlich ist es sowas von Wumpe, ob hier jemand seine Accountlöschung postet oder nicht.
      Es kostet mich kein Geld, es tut mir nicht weh - also was soll's - zwingt mich ja keiner, einen für mich nervigen Thread zu lesen.

      Oder doch? 8o
    • Coocy wrote:

      Mir persönlich ist es sowas von Wumpe, ob hier jemand seine Accountlöschung postet oder nicht.
      Es kostet mich kein Geld, es tut mir nicht weh - also was soll's - zwingt mich ja keiner, einen für mich nervigen Thread zu lesen.
      Ich versteh das Problem hier auch nicht.
      Soll halt sein Löschgesuch hier gepostet werden, das ist weniger problematisch oder nervig als manch andere Sachen hier...
      Nichts beschleunigt Dich so sehr wie ein Linearmotor.
    • Coocy wrote:

      Mir persönlich ist es sowas von Wumpe, ob hier jemand seine Accountlöschung postet oder nicht.
      Es kostet mich kein Geld, es tut mir nicht weh - also was soll's - zwingt mich ja keiner, einen für mich nervigen Thread zu lesen.

      Oder doch? 8o
      *hypnotische Stimme anschmeiß* Lies den Thread, lies den Thread ! :fun: .
    • Weil wenn der Thread bestehenbleibt andere User denken der sollte benutzt werden für Löschgesuche und dann benutzen sie ihn.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Lex wrote:

      Weil wenn der Thread bestehenbleibt andere User denken der sollte benutzt werden für Löschgesuche und dann benutzen sie ihn.
      Versuch vielleicht mal, es so zu sehen: So sammeln sich die Löschbitten in einem Thread und es verstopfen nicht unzählige Threads diesen Bereich. Die Leute, die gehen also gelöscht werden wollen, wird es nicht interessieren, ob sie einen Thread für Loschbitten erstellen dürfen/sollen oder nicht.
    • Ich hatte ja schon vorgeschlagen stattdessen im Moderationsbereich anzupinnen nen Thread wo gleich im Titel steht Löschgesuche per Privatnachricht an Moderator senden, dann kommt es nicht mehr zu diesen Missverständnissen.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Schön.. kannst Du aber nicht. Nicht alles was man möchte kann oder darf man auch.

      Einen Account löschen kann nur der Admin. Dazu musst Du ihn kontaktieren.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.