Frauen aus Osteuropa

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frauen aus Osteuropa

      Hallo,
      irgendwie finde ich keine Freundin. Gestern habe ich über 30 Anfragen in dem einen Forum geschrieben. Fotos vom Fotografen. Profilseite (eigene Vorstellung) vom Psychologen durchlesen lassen. Trotzdem nur absagen.
      Ich bin so einsam. Leider kann ich wegen meiner Bandscheibe immer noch nicht richtig laufen. Deswegen ist Disco auch nicht unbedingt angebracht.

      Ich bin am überlegen ob ich mich nicht auch mal auf ner Seite von Frauen aus Osteuropa anmelde. Suchen die Frauen allesamt dort die Hochzeit mit Kindern und Scheidung nach kurzer Zeit?
      Haben die Frauen aus Polen und Tschechien allesamt finanzielle Interessen und wollen genau deswegen Deutsche kennenlernen???

      Oder suchen die ähnlich wie ich Gesellschaft, Gemeinschaft. Heute ist es ja Dank Internet sehr leicht möglich sich erstmal online kennenlernen zu lernen. Und mit meinen negativ Erfahrungen in meiner Stadt komme ich nicht weit. Als ich vor 2 Jahren in Tschechien war, fand ich die Leute super nett. Muss morgen mal das Innenministerium anrufen und mich erkundigen ob Polen und Tschechien auch ohne Heirat in Deutschland bleiben dürfen...
    • Ungarn kannst du auch noch mit auf die Liste nehmen ;)

      Ich kenne einige, bei denen das gut funktioniert, mit so einer langen Partnerschaft. Und da war es eher anders herum: Frau mit Kind aus der ersten Ehe, im Heimatland geschieden und zieht dann letztendlich hier her. Stelle dich aber, wenn es eine echte Beziehung sein soll, auf eine anfängliche Fernbeziehung über Jahre ein, mit entsprechenden Nachteilen: hohen Reisekosten, Reisen in beide Richtungen und lange Zeiten, in denen man sich nicht sieht.
      Wird schon We put the good in the good in 'good life'.
    • hundefreund wrote:

      Ungarn kannst du auch noch mit auf die Liste nehmen ;)

      Ich kenne einige, bei denen das gut funktioniert, mit so einer langen Partnerschaft. Und da war es eher anders herum: Frau mit Kind aus der ersten Ehe, im Heimatland geschieden und zieht dann letztendlich hier her. Stelle dich aber, wenn es eine echte Beziehung sein soll, auf eine anfängliche Fernbeziehung über Jahre ein, mit entsprechenden Nachteilen: hohen Reisekosten, Reisen in beide Richtungen und lange Zeiten, in denen man sich nicht sieht.
      echt. Hört sich super spannend und interessant an. Vielleicht habe ich ja Glück
    • Eine Frage, die du dir selbst beantworten kannst: Wieso sollten dich die Frauen aus Osteuropa wollen, wenn dich die deutschen nicht wollen?

      Ich kenne einige Osteuropäerinnen aus meinen Deutschkursen. Ich denke nicht, dass diese Frauen weniger Ansprüche als deutsche haben. Außer, dass es dort noch etwas traditioneller zugeht und zB Heirat für die meisten ein Muss ist.

      Wenn es also mit solchen Frauen plötzlich klappt, dann natürlich aus finanziellen Gründen.
      Ich würde dir also raten: Lass die Finger davon, solange du noch kannst. Denn wenn erst einmal eine attrative Dame angebissen hast, wirst du dich nicht mehr aus ihren Schlingen befreien können, da dir eine Beziehung extrem wichtig scheint und das
      nutzten manche Menschen aus. Übrigens nicht nur im Ausland. Ich kannte mal jemanden, der es tatsächlich zugegeben hat, dass ihn eine Frau mal um 30 000 Euro erleichtert hat! Er wollte auch unbedingt eine Beziehung und dann ist man eher bereit, zu blechen.
    • zuerst scheint der Kontakt gut zu sein. Alles läuft gut, ohne Geld auszugeben. Scheinbar LIebe, Beziehung etc. Dann irgendwann - sie wohnt bei Dir etc, ist plötzlich die Mama in der Heimat krank... dann wirds teuer... (So die Geschichte eines Freundes von mir!)
      Mit kaputten Siebenmeilenstiefeln aus dem Burnout. Von wegen. Nix schnell. Grmpf! Doch, jetzt gehts vorwärts!!!

      Wenn man sowieso der Doofe ist, kann man alles ja auch so machen, dass es für einen selbst am angenehmsten ist.
    • Ich war 1997/98 ein Jahr mit einer Polin zusammen.
      Meine polnischen Sprachkenntnisse sind seitdem noch besser.
      Sie hat häufig meine sozialen Defizite erkannt und kommentiert.
      Ihre Hobbies waren Wodka trinken und Zigaretten schmuggeln.
      Der Plan ist also nicht aufgegangen...
      Nach dem Stress lernte ich meine jetzige Partnerin kennen.
      Bleibe im Lande und nähre dich redlich (RW)
      Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen
    • Polen und Deutschland gehören ja zur EU. Die Menschen von dort können also recht problemlos nach Deutschland kommen. Deswegen bietet die Heirat mit einem Deutschen den Frauen von dort aber eigentlich auch keine sonderlichen Vorteile. Wenn Deutsche gezielt Frauen aus dem Ausland suchen, werden sie ja meist eher in Russland oder Thailand fündig.

      Ich bin aber eher skeptisch, ob solche Beziehungen sehr glücklich sind. Es gibt ja doch immer gewisse kulterelle Unterschiede und Verständnisprobleme wegen der unterschiedlichen Sprache und beide Seiten knüpfen an ein solches Arrangement Erwartungen, die sehr oft nicht erfüllt werden.

      Hast du vielleicht ein Hobby, zu dem es ein Forum gibt? Darüber könntest du Frauen mit gemeinsamen Interessen kennenlernen. Die könnten dann am Ende natürlich auch aus einem anderen Land kommen, aber dann hättet ihr schonmal eine Gemeinsamkeit und die Gefahr, einer Goldgräberin auf den Leim zu gehen, wäre auch schon viel geringer.
    • Ja. Kenne ein Paar bei dem das geklappt hat. Auch über eine Kontaktbörse. Er sieht nicht schlecht aus, ist jung, hat einen guten Job, aber hier klappte es wohl nicht weil er auch ein bisschen Aspie-like ist. Sie sind nun schon einige Jahre zusammen, haben geheiratet und inzwischen ein Kind.