Mimik Test

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Sonnenseele Achte bzgl. Ekel mal genauer auf die Nasenpartie. Bei Ekel ist die Nase gerümpft.
      "Auf der Metaebene lässt sich Abstand gewinnen zum Geschehen. [...] Und dabei zeigt sich, dass es andere Perspektiven, andere Erlebensweisen und viel mehr Möglichkeiten für Lösungen gibt, als sich der Mensch in seiner alten kleinen Welt hatte träumen lassen." (Brit Wilczek)
    • Sonnenseele wrote:

      Nitram wrote:

      Oh man bin ich gut, ich habe nicht ein einziges der gezeigten Emotionen richtig. :m(:
      Das wurde bei mir auch angezeigt, bei 3 Durchläufen. Da stimmt irgendwas nicht mit dem Test bzw. der Auswertung. Ich bin eigentlich ziemlich gut darin, Emotionen in Gesichtern zu erkennen.
      Ja ich habe später auch gedacht, alles kann ja gar nicht falsch sein, weil zumindest die glücklichen Gesichter habe ich bestimmt richtig erkannt.
    • Mr. Winterbottom wrote:

      In einem VHS-Kurs erfuhr ich von einer alternativen Software für das Training von Mimik. Hier ist der Link.
      Die Seite ist genial, da wird auch viel erklärt, und gezeigt, wenn man auf die kleinen Bildchen unter dem großen Bild klickt.
      (Mimik lesen war für mich allerdings nie ein großes Problem. Ich denke, ich kann das normal gut.)

      PS: Beim Training ist meine Trefferquote bei 30 Bildern 86%.
      Historisch gesehen waren die schrecklichsten Dinge wie Krieg, Genozid oder Sklaverei nicht das Ergebnis von Ungehorsam, sondern von Gehorsam.
      (Howard Zinn)

      The post was edited 1 time, last by Shenya ().

    • Auch Danke für den Link zu dem Training, @Mr. Winterbottom.

      Interessante Anmerkung zur Emotion Wut:

      "Allerdings verkrampfen Menschen die Augenbrauen auch dann, wenn sie angestrengt über etwas nachdenken müssen, oder wenn sie etwas nicht verstehen. Es sollte also nicht immer grundsätzlich als Zurückweisung gedeutet werden."

      Ich sehe glaube ich sehr oft wütend aus, obwohl ich nur konzentriert oder am Nachdenken bin oder etwas nicht verstehe/irritiert bin (was dann wieder Konzentration ist - darauf, das nicht Verstandene zu verstehen).

      Die Wut war bei dem Test mit den 28 Bildern auch eine Emotion, die ich teilweise über das Ausschlussverfahren identifiziert habe, weil es für mich manchmal eher nach oben Genannten aussieht.

      The post was edited 1 time, last by Lefty ().

    • Ähhmmm... ich habe 0!!! Effekte richtig erkannt. Hätte ich bei mir niemals gedacht, ist da vielleicht irgendwas falsch programmiert?
      Gerade weil ich immer das Gefühl habe, der Aspekt Emotionen erkennen ist bei mir eher nicht beeinträchtigt bzw. im Alltag erkenne ich Emotionen meiner Erfahrung/Wahrnehmung nach (die ja aber natürlich falsch sein kann) bei anderen ganz gut.
      Gerade bei den Bildern die "Freude" zeigten (was aber wohl falsch war^^) war ich mir total sicher. Bei den negativen Emotionen war ich mir aber auch nicht immer ganz sicher.
      Und nu?
    • Entschuldigt, bei mir hat der Link funktioniert.
      Ich habe nicht unbedingt damit gerechnet, dass die Ergebnisse so weit auseinander gehen. Selbst bei denen, die eindeutig autistisch sind. Das bedeutet für mich, dass bei den hohen Punktzahlen Mimik lesen entweder gut kompensiert werden kann oder doch nicht beeinträchtigt war. Die Schnelligkeit bewertet der Test nicht, das hab ich mitbekommen.
    • Danke! Jetzt weiß ich, was ich noch an Gesichtsausdrücken auswendig lernen muss.

      Sie haben 19 Affekte richtig erkannt.
      Damit haben Sie ein besseres Ergebnis erzielt, als 45 Prozent der bisherigen Teilnehmer.

      Freude
      4/4
      21 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Freude-Affekte erkannt als Sie.
      Angst
      1/4Sie haben Angst am häufigsten verwechselt mit Überraschung29 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Angst-Affekte erkannt als Sie.
      Ekel
      1/4Sie haben Ekel am häufigsten verwechselt mit Wut14 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Ekel-Affekte erkannt als Sie.
      Überraschung
      4/4
      69 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Überraschung-Affekte erkannt als Sie.
      Wut
      3/4
      47 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Wut-Affekte erkannt als Sie.
      Trauer
      3/4
      48 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Trauer-Affekte erkannt als Sie.
      Verachtung
      3/4
      58 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Verachtung-Affekte erkannt als Sie.
    • Also ich habe jetzt gerade den von den Moderatoren reparieren Link gemacht. Meine Ergebnisse :

      Freude = 3/4 richtig
      Angst = 0/4 richtig
      Ekel = 1/4 richtig
      Überraschung = 2/4 richtig
      Wut. = 3/4 richtig
      Trauer. = 4/4 richtig
      Verachtung = 2/4 richtig

      Ich habe also 15 / 28
      Also am schwersten fand ich: Angst, Ekel & Überraschung auseinander zu halten.
    • aphylla wrote:

      Mimik ist aber dynamisch und situationsgebunden, daher kann man aus Veränderung und Situation auch einiges mehr ableiten als nur aus einem Standbild.
      nur auf Bildern kann ich das recht schlecht. Oft habe ich Skepsis gesehen, die aber gar nicht zur Auswahl stand.

      In realen Situationen bin ich darin aber ziemlich gut!
      Mit kaputten Siebenmeilenstiefeln aus dem Burnout. Von wegen. Nix schnell. Grmpf! Doch, jetzt gehts vorwärts!!!
    • @panda ich habe am meisten Angst & Ekel verwechselt.

      Ich finde es aber auch echt schwer nur die Emotionen auf Fotos zu erkennen. Denn ein Foto ist ja gerade mal eine 10tel Sekunde einer längeren handelung . Darum ist es auf einem einzelnen Foto wirklich sehr schwer zu erkennen ob jemand zb gerade Wütend oder angeekelt ist.