Wurde euch schon mal gesagt, dass ihr echt eine Marke seid (RW)?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wurde euch schon mal gesagt, dass ihr echt eine Marke seid (RW)?

      Das wurde mir schon sehr oft gesagt, ohne dass ich wusste, was jetzt lustig oder besonders daran ist, wenn ich auf eine ehrliche Weise antworte. Mir fällt jetzt spontan kein konkretes Beispiel ein (also ich kann mich daran erinnern, dass mir das gesagt wurde, aber die genau Konversation ist mir entfallen), aber meistens war es in Zusammenhang mit meiner direkten Art und dass ich anscheinend auf offensichtliche Dinge hinweise, bzw. generell lustige Dinge sage, allerdings nicht weiss, was lustig ist? Macht das Sinn?
      "Auf dem Campingplatz in Bozen liegen die Waschräume separat." - Herr Blümel zu Frau Kakowski
    • Ja ganz genauso wurde es mir auch oft gesagt von nahestehenden Personen, die es aber gut mit mir meinten. Ich verstand das nicht so richtig, weil ich ja offensichtliche Dinge zuvor angesprochen hatte oder mich einfach so gab wie ich war und nicht verstand, wie ich mich stellen sollte bzw. was von mir erwartet wurde. Manchmal wusste ich es schon und hatte extra Dinge angesprochen oder mich im Verhalten so gezeigt, dass ich diesen Spruch erwarten konnte, weil ich positive Assoziationen damit hatte. Manchmal wurde mir im gleichen Atemzug gesagt, ich sei schlau und hatte dadurch das Bedürfnis, dies häufiger gesagt zu bekommen.

      Heute habe ich einen ganz anderen Blickpunkt darauf. Ich wusste nur nicht, wie ich wirkte bzw. bekam es nicht mit und andere fanden das einfach nur „süß“ oder wussten das nicht einzuordnen und finde das nicht mehr toll, das zu hören. Ich sage dann, dass man so etwas zu mir nicht sagt, wenn ich in einer Situation einfach zu verpeilt war und man mir am besten direkt sagt, was wohl nicht in Ordnung war bzw. nachfragt, ob das so von mir beabsichtigt war.
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
      - Albert Einstein -
    • Kenne ich auch.
      "Du bist echt'ne Marke!" hat meine Mama oft gesagt. "So ist sie eben!" oder "Ach, die ist immer so verrückt!" bekam ich oft von meinem Umfeld zu hören.
      Eine Freundin meinte neulich, dass sie damals in der Schulzeit fand, dass ich einfach so wirkte, als würde ich ungeachtet aller Konsequenzen einfach meine Ansichten vertreten.
      Dabei kam ich mir nie so vor, als würde ich etwas anders machen, als andere Menschen es tun. Andere vertreten ihren Standpunkt und das tue ich auch. Wahrscheinlich tue ich dies aber konsequenter als die meisten.
    • Kosmonautin77 wrote:

      Ja ganz genauso wurde es mir auch oft gesagt von nahestehenden Personen, die es aber gut mit mir meinten. Ich verstand das nicht so richtig, weil ich ja offensichtliche Dinge zuvor angesprochen hatte oder mich einfach so gab wie ich war und nicht verstand, wie ich mich stellen sollte bzw. was von mir erwartet wurde. Manchmal wusste ich es schon und hatte extra Dinge angesprochen oder mich im Verhalten so gezeigt, dass ich diesen Spruch erwarten konnte, weil ich positive Assoziationen damit hatte. Manchmal wurde mir im gleichen Atemzug gesagt, ich sei schlau und hatte dadurch das Bedürfnis, dies häufiger gesagt zu bekommen.

      Heute habe ich einen ganz anderen Blickpunkt darauf. Ich wusste nur nicht, wie ich wirkte bzw. bekam es nicht mit und andere fanden das einfach nur „süß“ oder wussten das nicht einzuordnen und finde das nicht mehr toll, das zu hören. Ich sage dann, dass man so etwas zu mir nicht sagt, wenn ich in einer Situation einfach zu verpeilt war und man mir am besten direkt sagt, was wohl nicht in Ordnung war bzw. nachfragt, ob das so von mir beabsichtigt war.
      Ich bin einfach irritiert, wenn jemand so etwas sagt und ich nicht weiss, warum. Aber es stört mich jetzt nicht besonders. Es war bis jetzt stets positiv gemeint und es würde mir auch nichts ausmachen, wenn etwas was ich tue als süss bezeichnet würde. So lange ich trotzdem respektvoll behandelt werde, ist das i.O. für mich. Für mich ist das auch kein Widerspruch.
      "Auf dem Campingplatz in Bozen liegen die Waschräume separat." - Herr Blümel zu Frau Kakowski
    • Ich hatte mal einen Nachbarn gefragt, den ich sehr gut kenne.

      Er meint, daß ich auf meine Art sehr direkt, aber nicht bösartig bin. Ich soll sehr authentisch beim Auftreten sein ... :d

      Die Leute, die mich nicht kennen, haben logischerweise das Problem, sich zu entscheiden, ob sie meine Direktheit akzeptieren (und später sicher profitieren können) oder sie mich abwerten oder ignorieren. Die meisten entscheiden sich fürs erste.

      Aus meiner Sicht ist authentisch sein eine positive "Marke".

      Nehme es als Kompliment!

      freundliche Grüße

      infla
    • Zitat aus der synchronisierten Fassung von "Is' was, Doc?":



      Barbra Streisand zu einem unangenehmen, penetranten Partygast:

      "Hat Ihnen schon mal jemand gesagt, dass Sie ungeheuer sexy sind?" - Partygast (geschmeichelt): "Nein..." -- Streisand (mit süffisantem Lächeln): "Das wird auch niemand tun!" :fun:
      Macht ist das Spielzeug der Reichen, das sie mit niemandem teilen (Muriel Barbery, "Die Eleganz des Igels")