Eingeengtes Blickfeld

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eingeengtes Blickfeld

      Hey, dachte, dass dieses Thema einen eigenen Thread wert ist.

      Mir kommt vor, dass ich einen immer kleineren Tunnelblick bekomme.
      Dazu Spannungskopfschmerzen, Verkrampftes Gesicht, Augen etc.
      Früher hat es sich mit dem Tunnelblick immer wieder regeneriert, so dass der Tunnelblick gerade bei weniger Stress merklich zurückging.

      Dachte schon an Augenmigraene,was ich nicht mehr so glaube.

      Möchte dieses Jahr noch zum Augenarzt gehen,aber erstmal eins nach dem anderen
      Bin gespannt wie es bei euch ist.
      L.G. Daniel :thumbup: :thumbup:
    • Bitte geh zeitnah zum Arzt. Auch zu hoher Hirndruck kann dafür sorgen und irreversible Schädigungen am Sehnerv verursachen. Das tritt gerne gepaart mit Kopfschmerzen auf. Aber vielleicht ist auch nix. Kann für eben nur ein Arzt sagen.
      Ich schreibe in der Regel vom mobilen Endgerät aus - merkwürdige Wortkonstrukte sind ggf. der Autokorrektur geschuldet
    • Daniel1 wrote:

      Dachte schon an Augenmigraene,was ich nicht mehr so glaube.
      Bei meiner Augenmigräne sehe ich buchstäblich Sternchen. Wenn man sich eine Analoguhr vorstellt, dann blinkt es zum Beispiel von 10 bis 2 oder von 4 bis 7, manchmal auch in einem Teil der Diagonalen. Dauert ca. 20 min und ist nicht stressbedingt, kommt einfach.

      Was du beschreibst, finde ich eher so, dass ich, wie die anderen auch schreiben, SOFORT beim Augenarzt wäre. Für so etwas gibt es wie bei einer Verletzung immer spontane Termine. Werde nicht panisch, aber nimm es ernst!
      "Wir leben vermutlich zum ersten Mal. Wie soll da alles auf Anhieb klappen?"
      (Jürg Halter, Gemeinsame Sprache. Zürich, Dörlemann 2021)