Autismuskarten und Ansteckbuttons für Notfälle

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Irgendwie vermisse ich eine Preisangabe
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Preisinformationen:
      Schreibt einfach eine Mail an die unter aspies.de/angebote.php angegebene Adresse. Dann bekommt ihr die Infos, die auf euch jeweils zutreffen. Für Mitglieder von Aspies e.V. gelten andere Preise als für Nichtmitglieder. Bitte habt dafür Verständnis, dass die Preise für Mitglieder von Aspies e.V. geringer sind, denn diese haben u.a. über ihre Mitgliedsbeiträge bereits zur Finanzierung der Produktionskosten beigetragen.

      Viele Grüße,
      der Vorstand von Aspies e.V.
      Aspies e.V. - Vorstand

      The post was edited 2 times, last by Aspies e.V. - Vorstand ().

    • Gut gemeinter Rat:
      "Bitte haben Sie Geduld mit mir" kommt bei den meisten Menschen an wie "Achtung- ich bin sehr beschränkt!"

      Wenn du das nicht möchtest, solltest du dir so etwas nicht "umhängen" oder anstecken/ ins Portemonnaie legen.
      Ich werde das jedenfalls nicht tun.

      Besser wäre/ von einer Fachperson UND Notärztin offiziell bestätigt (also sogar Fachmeinung aus erster Hand):

      Schädliche Außenfaktoren müssen weg. Nicht die Person IST oder HAT das Problem. Die Leute drum herum stören. Die müssen weg und seien sie noch so hilfreich (auch wenn sie das behaupten). Also der Notarzt sollte und muss sich auskennen. Wenn er das tut und weiß, gibt es kein Problem.

      Okay? Passt.

      Gute Nacht. Veronika.
      Man sieht nur mit dem Herzen gut.
      Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      "Was ist falsch an sonderbar?"

      "Das Ende der Störung ist derzeit nicht absehbar."
    • Hallo Veronika,

      wenn du selbst die Formulierungen unpassend findest, ist das ok. Du musst du dir diese Autismuskarten/Ansteckbuttons nicht zulegen, wenn du sie nicht magst. Musst sie dir also weder "'umhängen' oder anstecken/ ins Portemonnaie legen".
      Allerdings ist die Formulierung "Bitte haben Sie Geduld mit mir" in kollektiver Abstimmung mit vielen Menschen aus der autistischen Selbsthilfe-Community entstanden. Demzufolge meinen also viele autistische Menschen, dass sie es in manchen Situationen hilfreich fänden, eine solche Karte/Ansteckbutton mit genau dieser Formulierung vorweisen zu können, ohne viel reden zu müssen.

      Wer solch eine Karte oder Anstecker haben möchte, kann diese Dinge jetzt jedenfalls bekommen. Infos unter: aspies.de/angebote.php
      Wer sie nicht braucht oder nicht haben will, muss sie ja nicht benutzen. Je nachdem, was die betreffende Person eben will ...

      Viele Grüße,
      der Vorstand von Aspies e.V.
      Aspies e.V. - Vorstand
    • Aspies e.V. - Vorstand wrote:

      Allerdings ist die Formulierung "Bitte haben Sie Geduld mit mir" in kollektiver Abstimmung mit vielen Menschen aus der autistischen Selbsthilfe-Community entstanden. Demzufolge meinen also viele autistische Menschen, dass sie es in manchen Situationen hilfreich fänden, eine solche Karte/Ansteckbutton mit genau dieser Formulierung vorweisen zu können, ohne viel reden zu müssen.
      Ich finde die Formulierung gut. Ich kenne es von mir selbst aus vielen Beispielen, dass ich viel zu lange an einer Antwort rumüberlege. In der Regel hat das Gegenüber da tatsächlich weder die Geduld noch die Lust auf meine Antwort zu warten. Die sprechen in meine Gedanken hinein und verwirren mich nur noch mehr - bis überhaupt nichts mehr geht.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • So wie Ginome es beschrieben hat, kenne ich eines meiner Autismus-bedingten probleme auch und finde den Spruch daher nicht unpassend, jedenfalls für mich.
      Es gibt sicher viele Sprüche die helfen könnten aber das ist bestimmt auch abhängig von der Problemsituation.
      Der Spruch würde bei mir helfen wenn ich wie Ginome schon beschrieb, versuche was zu erklären, und andere da eher genervt oder weniger geduldig sind und durch ihr Verhalten bei mir Verwirrtheit und manchmal auch Anspannung und Frust auslösen weil sie mich unterbrechen oder sogar dazu was sagen was ich nicht einordnen kann.
      In anderen Begebenheiten wie zu volle ÖpnVs oder andere Situationen die bei mir Overloads und Fluchtverhalten auslösen, halte ich den Spruch für weniger sinnvoll.
      Da wäre eher ein "Bitte halten Sie abstand, berühren Sie mich bitte nicht" oder ähnliches vielleicht sinnvoller.
    • zaph wrote:

      Ich würde einen Button mit der Aufschrift "Ich bin Autist, aber ich habe Geduld mit Ihnen!" gut finden! :lol:
      Das wäre ja wohl das einzig Richtige! Wo kann man diesen Button bestellen???

      Bitte dafür sofort einen Link! @zaph ! :)

      Und nicht nochmal den selben Link, den mal schon mal gesehen hat! Denn dann landet das Bild "Autist= beschränkt" leider wirklich noch in den Köpfen aller Leute, die hier mitlesen...
      Findest du es nicht bedenklich, wenn ich dir sage, dass ich das nicht möchte deine Antwort ist: Brauchst du eh nicht- aber wer es braucht, hier ist der Link!
      Wenn es eh oben im Beitrag steht??? Hältst echt andere Menschen für so beschränkt???

      LG Veronika.

      Edit: Ich korrigiere mich- allerdings jetzt mit echtem Entsetzen. Der Link steht sogar 3x da. Jetzt weiß ich, warum andere Menschen Geduld haben sollen...
      Man sieht nur mit dem Herzen gut.
      Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      "Was ist falsch an sonderbar?"

      "Das Ende der Störung ist derzeit nicht absehbar."

      The post was edited 1 time, last by Veronika ().

    • Auch wenn es den Stolz ein wenig ankratzt, aber der Text ist schon passend. Ein bisschen Geduld, nicht sofort eine Antwort erwarten, oder auch ein bisschen mehr Hilfe als für normale Menschen. Es nimmt den Druck weg.
      Wer das nicht braucht oder will, muss es ja nicht verwenden.

      Ich verstehe deine starken Gefühle nicht, Veronika. Ignoriere die Karte/den Button doch.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Shenya wrote:

      Auch wenn es den Stolz ein wenig ankratzt, aber der Text ist schon passend. Ein bisschen Geduld, nicht sofort eine Antwort erwarten, oder auch ein bisschen mehr Hilfe als für normale Menschen. Es nimmt den Druck weg.
      Wer das nicht braucht oder will, muss es ja nicht verwenden.

      Ich verstehe deine starken Gefühle nicht, Veronika. Ignoriere die Karte/den Button doch.
      Für mich hat das nichts mit Stolz zu tun, sondern vor allem etwas mit dem Bild, das anderen Menschen dadurch vermittelt wird. Autist ... beschränkt ... die "Normalen" (also die Neurotypischen) sollen Geduld haben. Diese Sichtweise teile ich nicht. Ich habe kein Problem mit Geduld, aber die Sichtweise "ihr müsst mit mir Geduld haben, weil ich Dinge anders mache als ihr" finde ich seltsam. Wenn sollten bitte beide (also Neurotypische und Autisten) Geduld miteinander haben und nicht nur die Neurotypischen mit den Autisten.
    • Worum geht es hier jetzt eigentlich?

      Tut der Button nicht, was er soll?
      Oder tut er, was er soll, aber nicht jeder braucht das, was der Button tun soll (und tut)?
      "Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen." ~ Blaise Pascal
    • Igel wrote:

      sondern vor allem etwas mit dem Bild, das anderen Menschen dadurch vermittelt wird
      Damit habe ich ehrlich gesagt auch ein Problem.
      Die Wahrnehmung des Thema "Autismus" in der Öffentlichkeit wird so nur mehr in die Richtung des "beschränkten" und "Rücksicht einfordernden" Menschen geschoben. Dabei sollte jeder mit jedem Geduld haben (gelingt mir nicht immer, aber immerhin ist die Sichtweise da :d ).

      Der Nutzen dahinter ist mir schon klar, nur am Ende sollte eben auch nachgedacht werden, ob etwaige Hindernisse oder Barrieren im Alltag schlicht auch ein gesellschaftliches/soziales Problem sind.
      Nichts beschleunigt Dich so sehr wie ein Linearmotor.
    • Ich habe schon seit ewigen Zeiten eine Plastikkarte vom britischen Autismusverband im Geldbeutel, habe ich mir seinerzeit dort besorgt, weil es hier nirgends so etwas gab. Das ist in einem Mäppchen, dabei ist in einem Fach ein längerer Text ("der Eigentüber dieser Karte ist ... Bitte auchten Sie auf..."), auch auf Deutsch, zur Vorlage bei Behörden, Polizei etc. falls nötig - das ist gut, weil es nicht nur eine knappe Aussage ist. Ich habe das dabei, falls ich in einen Unfall verwickelt werde und verletzt oder überfordert bin etc. ... und es hat mir auch schon gute Dienste geleistet.
      Zusätzlich habe ich mir ein Notfallarmband aus Kautschuk besorgt, auf der Metallplatte daran habe ich eingravieren lassen: "autism alert". Das trage ich auf Reisen etc. - das halte ich ggf. jemand unter die Nase, wenn mich wieder jemand schikaniert, z.B. Bus-Mitreisende, aber eigentlich soll es mir hauptsächlich helfen, wenn ich überfallen werde, ohnmächtig bin etc. - und ist auch psychologisch zu meiner Stärkung in der Außenwelt. Das Notfallarmband ist nicht gleich so auffällig, finde ich viel besser als ein schnell sichtbarer Button, denn ich will keine Diskussion provozieren, nur Notfälle abfedern.

      Diese Hilfsmittel ersetzen natürlich nicht nötige gesellschaftliche und soziale Veränderungen bei den NTs, aber ich denke, wir haben oft Nachteile gegenüber anderen Behinderten, deren Handicap man gleich sieht, so dass wir uns im Notfall erklären müssen und das oft nicht gut können in der Situation.
    • Igel wrote:

      "ihr müsst mit mir Geduld haben, weil ich Dinge anders mache als ihr"
      Darum geht es nicht, aber vielleicht hast du diese verzögerte Informationsverarbeitung nicht, die viele Autisten haben. Viele Autisten brauchen schlichtweg mehr Zeit, um Gesagtes zu verarbeiten und eine Antwort zu formulieren. Darum bittet man um Geduld. Ich finde das sinnvoll, wenn man dieses Problem hat und die anderen um Rücksicht bitten will.
      Ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass man nicht wie ein trotziges Kind mit dem Fuß aufstampfen und sagen braucht "ich habe aber keine Defizite, ihr seid die Blöden", denn das finde ich lächerlich. Wenn ich Defizite habe, muss ich mich dafür weder schämen noch verstecken, ich kann ganz einfach dazu stehen, und wenn die anderen darüber Bescheid wissen, haben sie auch die Chance, darauf Rücksicht zu nehmen. Mehr ist es doch nicht.
      Alles wird galaktisch gut.
    • zaph wrote:

      Ich würde einen Button mit der Aufschrift "Ich bin Autist, aber ich habe Geduld mit Ihnen!" gut finden! :lol:
      Einen Button würde ich allgemein nicht haben wollen. Selbst Blinde tragen diese Armbinden nicht mehr. Der Stock reicht völlig aus. :)
      Eine Karte, die man bei Bedarf vorzeigen kann, finde ich aber sehr nützlich!

      Shenya wrote:

      Wenn ich Defizite habe, muss ich mich dafür weder schämen noch verstecken, ich kann ganz einfach dazu stehen, und wenn die anderen darüber Bescheid wissen, haben sie auch die Chance, darauf Rücksicht zu nehmen. Mehr ist es doch nicht.
      eben
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • zaph wrote:

      Ich würde einen Button mit der Aufschrift "Ich bin Autist, aber ich habe Geduld mit Ihnen!" gut finden!
      Ich will auch einen!! :d

      "Bitte haben Sie Geduld mit mir" passt bei mir in harten Krisen leider weniger. Da bräuchte ich eher einen wie "Bitte lassen Sie mich in Ruhe." oder "Bitte fassen Sie mich nicht an!" (Was im Kontext Notaufnahme manchmal schwierig ist, ich weiß). Aber in weniger schweren Krisen, wenn ich "nur" Kommunikationsprobleme habe und extrem lang zum sprechen brauche, wünsche ich mir oft so einen sich drehenden Kreis auf meiner Stirn: "Der Vorgang wird bearbeitet. Bitte schalten Sie das Gerät nicht aus." Weil in der Zeit, die ich zum antworten brauche, Leute entweder das Gespräch beendet haben oder das Thema gewechselt, was den Stress dann ja nur größer macht...

      Aber insgesamt gutes Angebot @Aspies e.V. - Vorstand :)
      Wenn Pinguine Flügel bräuchten, hätten sie welche... :)
    • Niemand muss so etwas bei sich haben oder vorzeigen, aber lasst es doch denen, die es für sinnvoll halten. Das ist doch eine ganz persönliche Sache und sagt nichts allgemeines über alle Autisten aus.

      Ich war auch schon in Situationen, in denen ich vorübergehend nicht in der Lage war zu sprechen, da wäre so eine Karte vielleicht hilfreich gewesen.


      zaph wrote:

      Ich würde einen Button mit der Aufschrift "Ich bin Autist, aber ich habe Geduld mit Ihnen!" gut finden! :lol:
      Der ist aber auch nicht schlecht. :thumbup: :lol:
      Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen.
      Voltaire