Dinge Wort wörtlich nehmen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Linnea wrote:

      Okay..und warum Schwalben am Bordstein?

      Beim Fussball heisst doch "eine Schwalbe machen"..hinfallen, hinfliegen.
      Wissen tu ich das nicht. Aber vielleicht hat man damals schon die Schwalben als Vögel schon sehr schön gefunden und weil die Prostituierten auf dem Gehweg am Rand rumstanden, um dann von jenen die vorbei fuhren (auch früher als es noch Kutschen gab) mitgenommen zu werden, nannte man sie dann so.
      Man könnte sie auch Bordsteineisvögel oder Bordsteinbienenfresser nennen, aber das klingt wohl zu merkwürdig, jedoch sind das viel farbenfrohere heimische Vögel. Passen würde das vielleicht besser.

      Beim Fußball nehme ich mal an das es deswegen so heißt weil Schwalben und mauersegler eine besondere Flugweise haben, die oft sehr waghalsig, rasant und kurvenreich fliegen und es so aussieht als würden sie regelrecht Sturzflug zu boden machen.

      Wie gesagt ich weiß nicht ob das stimmt, habe das nicht gegooglet aber mir erklärt sich das so.

      The post was edited 1 time, last by RegenbogenWusli ().

    • Im Fernsehen sagten sie gerade: "Er vertreibt Immobilien."

      Ich sehe es geradezu vor mir: "Kusch! Kusch!" *wegscheuchende Handbewegung mach* :d
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Als Herr Fischel an jenem Abend nachhause kam, sah er sofort: Das Haus war weg!

      Ungefähres Zitat aus dem Bilderbuch: "Drachen gibt's doch gar nicht!"
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • thelord wrote:

      Wenn da jetzt noch jemand so einem Maklerfritzen sagen würde "Haust du wohl ab!"
      Passt doch gut bei einem Immobilienmakler.
      Although it can be a problem, I wouldn't swap my autism for anything. It makes me, who I am. I just wouldn't be the same without it.
      Obwohl er Probleme machen kann, würde ich meinen Autismus gegen nichts in der Welt tauschen. Er macht mich zu der, die ich bin. Ich wäre einfach nicht dieselbe ohne ihn. (Rosie King)
    • Ich las gerade eine Rechnung von einer meiner Versicherungen. Darin stand:


      Versicherung wrote:

      19,00% Versicherungsteuer
      - Irgendwie passend!

      Klassische freudsche Fehlleistung, würde ich sagen. :prof:
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Sie sagt zu mir:

      "Wenn du dir n Ei aufsetzt..."

      ...Sie kann den Satz nicht beenden, da ich spontan in schallendes Gelächter ausbreche!

      Habe ihr dann erklärt, dass mir das nicht stehen würde, dass es runterfallen würde usw. :d
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Eine Lehrerin von mir sagte immer "einen Knopf an die Backe nähen". Ich weiß bis heute nicht, was sie damit meinte, aber das Bild löste große Erheiterung bei mir aus. Vor allem, wenn sie es mehr als einmal pro Unterrichtsstunde sagte. Viele bunte Clowns-Knöpfe...
    • "Hamburgs erste Pop-up-Straße für Radfahrer"

      Jetzt werden also nicht die Bürgersteige sondern die Radwege hochgeklappt?
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.
    • Meine Stiefmutter brachte mir mal eine Karte mit, auf der steht: "Das letzte Bier war schlecht, meint mein Kater", daneben eine Zeichnung eines fliederfarbenen, buckelnden Katers.

      Alle fanden den Witz sehr witzig. Ich sehe da keinen Witz. Ich verstehe es bis heute nicht. Ich weiß, dass der Kopfschmerz-Kater gemeint ist, aber was hat der mit schlechtem Bier zu tun und hattet ihr schon mal ein schlechtes Bier? Ich nicht.
    • kwkittens wrote:

      Ich verstehe es bis heute nicht. Ich weiß, dass der Kopfschmerz-Kater gemeint ist, aber was hat der mit schlechtem Bier zu tun und hattet ihr schon mal ein schlechtes Bier? Ich nicht.
      Das ist der "Witz" dran. Es gibt (eigentlich) kein schlechtes Bier. Wer zuviel getrunken hat und deshalb einen "Kater" hat, der redet sich damit raus, daß das letzte Bier schlecht war. Das "gammelige" Bier wäre schuld an dem schlechten gesundheitlichen Zustand und nicht die zu große Menge.