Umfrage: Wie verbringt ihr Weihnachten?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Weihnachten war wie immer im engsten Familienkreis und erfreulicherweise total stressfrei.

      ADD83 wrote:

      würde ich gerne eine riesig große „2020-in-den-Arsch-treten-Party“ feiern,
      Gute Idee! :) :thumbup:
      "Ich kehre in mich selbst zurück und finde eine Welt."

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Bei mir war Weihnachten ähnlich wie immer: Als Taxifahrer bin ich die Heiligabendschicht gefahren, habe vor allem gebratene Enten im Auftrag einer Cateringfirma ausgeliefert. Danach (mit Anmeldung und Abstand zwischen den Plätzen) alleine in eine Christvesper gegangen ... wo ich hoffe, dass keine e-mail von der Gemeinde wg. Infektionsfall kommt. Die Gesundheitsämter sind in Berlin zur Zeit überfordert. Am 1. Feiertag Besuch bei meinem Vater, der jetzt auch alleine lebt- meine Mutter starb 2019. Bin miit Abstand und Maske (außer beim Essen) am Tisch gesessen; Stimmung/Kommunikation z.T. schwierig.
      In den nächsten Tagen bin ich damit beauftragt, für einen Bekannten, der ein Pressebüro hat , eine Reportage vorzurecherchieren.. . und bin damit de facto Journalist. Ich darf also in geschäftlichem Auftrag eine Kurzreise machen. Sylvester wird wohl ein Nachtspaziergang mit hoffentlich wenig (illegalem) Geböllere.