Brillenfreiheit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Brillenfreiheit

      Seit Jahrzehnten trage ich nun schon eine Brille. Es kann sein, dass ich die ab der 4. Klasse oder so trage. Heute bin ich 40 Jahre alt.
      Damals habe ich geheult. Weil ich Single bin und nicht an die Frauen ran komme die ICH will habe ich mich heute den ganzen Tag mit Augenlasern beschäftigt.
      Ok, ich müsste 2.000 EUR zahlen. Das ist mir jedoch egal.
      Die Menschen die auf YouTube von ihrer Augenlaser OP erzählten waren begeistert.
      Der eine Arzt von der Krankenkasse meinte das es aus medizinischen Gründen OK sei.

      Wie ist Eure Meinung zur Brillenfreiheit?
    • Ich trage tagsüber Kontaktlinsen und nur Abends in der Wohnung Brille. Mit Kontaktlinsen habe ich auch ne bequeme Brillenfreiheit bzgl. Sichtfeld, Komfort (beschlagene Gläser etc), Aussehen usw.. Hast du es mal mit Tageslinsen probiert? Da kannst du relativ günstig testen wie das so ohne Brille ist. Lasern lassen würden ich auch (nicht nur Augen, auch Körperhaare leider verdammt teuer), aber da gibt es seitens des Auges bestimmte Voraussetzungen. Das geht wohl nicht bei jedem.
    • platzhalter wrote:

      Ich trage tagsüber Kontaktlinsen und nur Abends in der Wohnung Brille. Mit Kontaktlinsen habe ich auch ne bequeme Brillenfreiheit bzgl. Sichtfeld, Komfort (beschlagene Gläser etc), Aussehen usw.. Hast du es mal mit Tageslinsen probiert? Da kannst du relativ günstig testen wie das so ohne Brille ist. Lasern lassen würden ich auch (nicht nur Augen, auch Körperhaare leider verdammt teuer), aber da gibt es seitens des Auges bestimmte Voraussetzungen. Das geht wohl nicht bei jedem.
      Ja, ich lasse mich demnächst mal von nem Augenarzt untersuchen.
      Hoffentlich kriege ich von meinem Umfeld keine Nachteile wie z.B. Neid weil ich ne Menge Kohle auf den Kopf kloppen...
    • Markus7733 wrote:

      Weil ich Single bin und nicht an die Frauen ran komme die ICH will habe ich mich heute den ganzen Tag mit Augenlasern beschäftigt.
      Ok, ich müsste 2.000 EUR zahlen. Das ist mir jedoch egal.
      Es ist doch wohl hoffentlich nicht Dein Ernst, dass Du Dich nur wegen Deines ungewünschten Single-Daseins bzw. wegen Frauen mit einer Laserbehandlung der Augen beschäftigst. 8o :roll:

      Es gibt natürlich Leute, die ihre Brille unpraktisch finden und Kontaktlinsen schlecht tragen können; für die kann eine Laserkorrektur eine Alternative sein, wenn man denn unbedingt einen Eingriff an einem an und für sich gesunden Organ wünscht. Normalerweise ist die OP unkompliziert, aber schiefgehen kann natürlich dennoch immer etwas, da sollte man sich nichts vormachen. Und irgendwann, so ab Mitte 40, kommt dann sowieso die Lesebrille, weil man Dinge in naher Umgebung aufgrund der starrer werdenden Linsen nicht mehr scharf sieht.

      Ich bin selbst seit meinem 12. Lebensjahr Brillenträgerin und liebe Brillen. :nod: 8-) Früher war man (dem Hörensagen nach) besonders als Kind oft als "Brillenschlange" verschrien, heute, wo Brillenlosigkeit fast schon die Ausnahme ist, ist das ja längst nicht mehr so. Ich finde, Brillen machen ein Gesicht oft erst richtig interessant, können auch als modisches Accessoire dienen oder schlicht die Persönlichkeit des Trägers unterstreichen. Aber das ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung.
      Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass Dein Erfolg bei Frauen nicht davon abhängt, ob Du eine Brille trägst oder nicht (es sei denn, es ist ein extrem hässliches und so ganz und gar nicht passendes Modell).
    • Ich hoffe, es ist nicht dieselbe Brille seit der 4. Klasse... :) ..das wäre allerdings fatal..

      Ich finde, es kommt darauf an, wieviele Dioptrien Du hast. Ich bin stark kurzsichtig und fühle mich mit Kontaktlinsen wohler als mit Brille. Bei mir würde Lasern auch nichts bringen, weil ich dann nicht normalsichtig werden würde, sondern lediglich weniger Dioptrien hätte. Ich bräuchte also immer noch eine Brille.
    • eine Brille ist kein Weltuntergang und 2000€ sind viel Geld :o
      Aber wenn sie dich so sehr stört, könntest du es doch erstmal mit Kontaktlinsen versuchen? Das braucht zwar ein bisschen Übung, aber wenn man es dann kann, ist es recht unkompliziert :)

      Außerdem findet man eine Beziehung nicht nur anhand des Aussehens :) falls das der einzige Grund ist.
      Es gibt auch gut aussehende Brillen :)

      Ich habe immer gerne meine Brille getragen :]
      Was ich brauch' ist ein Pinguin mit Übergewicht, der für mich das Eis bricht, denn ich kann das nicht! ~Jennifer Rostock
    • Markus7733 wrote:

      Weil ich Single bin und nicht an die Frauen ran komme die ICH will
      Woher weißt Du, dass es letztlich nur an der Brille scheitert? Ich meine es wäre blöd, wenn Du viel Geld ausgibst und feststellen musst, dass es doch an was anderem liegt. Ein Test mit Tageslinsen könnte hier Klarheit bringen.
    • Dass man bei hohen Minus-Dioptrien nach dem Lasern noch Brillenkorrekturen benötige, stimmt m.E. so wohl nicht ganz - ein ehemaliger Kollege mit ausgeprägter Kurzsichtigkeit im zweistelligen Bereich sowie Hornhautverkrümmung ist in einer Uniklinik gelasert worden und brauchte danach nur zum Schutz vor hellem Licht noch für längere Zeit eine Sonnenbrille.

      Die Indikation für die von der Krankenkasse bezahlte Behandlung war seine hohe Fehlsichtigkeit sowie seine motorische Ungeschicklichkeit beim Kontaktlinsenwechsel, wobei er sich öfter mal auch schlimme Augeninfektionen zugezogen hatte.
    • Ja, ich weiß nicht.. mein Augenarzt behauptete, dass man 6,5 Dioptrien nicht weggelasert kriegt, sondern dass ich damit rechnen müsste, mindestens noch 2 Dioptrien übrig zu haben. Aber er muss ja nicht recht haben.
    • Wenn ich eine Frau wäre, fände ich Männer nicht sonderlich attraktiv, die 2.000€ für (meiner Ansicht nach) unsinnige Operationen ausgeben.

      Bist du dir sicher, dass der Typ Frau, für den du dich interessierst, das anders sieht? Sonst machst du's evt. nur schlimmer...
      "Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen." ~ Blaise Pascal
    • TalkativeP wrote:

      Markus7733 wrote:

      Weil ich Single bin und nicht an die Frauen ran komme die ICH will
      Woher weißt Du, dass es letztlich nur an der Brille scheitert? Ich meine es wäre blöd, wenn Du viel Geld ausgibst und feststellen musst, dass es doch an was anderem liegt. Ein Test mit Tageslinsen könnte hier Klarheit bringen.
      Es kann aber sein, dass dadurch das Selbstwertgefühl verbessert wird. Das führt dann dazu, dass man allgemein sicherer/selbstbewusster im Auftreten und Umgang mit Menschen wird. Das ist zwar kein Allheilmittel (RW), aber ein Baustein. (RW) Zur Partnersuche gehört sicherlich mehr, aber das Aussehen spielt durchaus eine Rolle. (RW)
    • Ich brauche seit dem Studium eine Brille zum Lesen, seit 25 Jahren ist Kurzsichtigkeit dazugekommen, seit fast 20 Jahren habe ich eine Gleitsichtbrille. Vorteil: morgens auf, abends ab.

      Melanie84 wrote:

      Ich finde, eine Brille kann richtig gut aussehen.
      Da würde ich an deiner Stelle lieber in eine echt coole Brille investieren.
      Jawohl. Natürlich seh ich nicht nur wegen meiner Brille gut aus ;) , aber mit Brille sehe ich keinesfalls schlechter aus. Dass Brillen sich auf soziale Beziehungen, gleich welcher Art, negativ auswirken, gilt höchstens für die Grundschulzeit. Und, btw., was sind das denn für Menschen, die andere für weniger interessant halten, nur weil sie eine Brille tragen?

      Ich habe jemanden in der Verwandtschaft, da ist eine OP am Auge (zwar kein Lasern zum Beheben von Fehlsichtigkeit, sondern eine Star-OP) missglückt. Für mich gilt deshalb: Kann ich einen operativen Eingriff, und sei er noch so harmlos, vermeiden, dann tu ich es.
      "Wir leben vermutlich zum ersten Mal. Wie soll da alles auf Anhieb klappen?"
      (Jürg Halter, Gemeinsame Sprache. Zürich, Dörlemann 2021)
    • Markus7733 wrote:

      Damals habe ich geheult. Weil ich Single bin und nicht an die Frauen ran komme die ICH will habe ich mich heute den ganzen Tag mit Augenlasern beschäftigt.
      Ok, ich müsste 2.000 EUR zahlen. Das ist mir jedoch egal.
      Die Menschen die auf YouTube von ihrer Augenlaser OP erzählten waren begeistert.
      Der eine Arzt von der Krankenkasse meinte das es aus medizinischen Gründen OK sei.

      Wie ist Eure Meinung zur Brillenfreiheit?
      In der Schule fand ich die Brille auch doof. Da hatten in der Klasse vielleicht 1-2 überhaupt eine Brille.
      Aber jetzt im Erwachsenenalter habe ich den Eindruck, dass fast die Hälfte meiner Altersgruppe eine Brille trägt.
      Ich bin mir fast sicher, dass es nicht die Brille ist, die eine Frau abschreckt. Vielleicht brauchst Du einfach nur eine Design-Beratung diesbezüglich. Brillen gelten doch inzwischen eher als Mode-Accessoire. Man kann sich mit einem extravagenten Modell besonders auffällig machen - das zieht dann gar die Frauen an?
      Ich persönlich bin eher Anhänger von rahmenlosen Brillen mit sehr dünnen Gestellen. Also im Grunde so gut wie unsichtbar.
      Und zu Guter letzt - ein typisches Klischee hinsichtlich Brillenträger ist ja, dass Diese intelligenter seien. Das muss man nur gut vermarkten. :)

      Thema Augenlaser: Ich habe schon mehrfach von Leuten gehört, dass sie an sich zufrieden waren, aber die Blendempfindlichkeit arg zugenommen hat. Nach ein paar Jahren kamen dann sogar Kommentare, dass sie es mit dem Wissen nun nicht mehr machen würden.
      Beim Thema Blendung bin ich ohnehin schon vorbelastet - daher würde Lasern bei mir nie in Frage kommen, so lange ich 2 gesunde Ohrmuscheln habe.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Gerit wrote:

      Ja, ich weiß nicht.. mein Augenarzt behauptete, dass man 6,5 Dioptrien nicht weggelasert kriegt, sondern dass ich damit rechnen müsste, mindestens noch 2 Dioptrien übrig zu haben.
      So genau kenne ich mich mit diesem Thema auch nicht aus - vielleicht gibt es verschiedene Techniken je Indikation - möglicherweise wird in diesen kommerziellen Laserzentren ohne regelmäßige ärztliche Präsenz anders (oder weniger wissenschaftlich) gearbeitet als in einer Uniklinik (in diesem Fall war es die Augenklinik der Uniklinik Kiel).
    • Abendstern wrote:

      Wenn ich eine Frau wäre, fände ich Männer nicht sonderlich attraktiv, die 2.000€ für (meiner Ansicht nach) unsinnige Operationen ausgeben.

      Bist du dir sicher, dass der Typ Frau, für den du dich interessierst, das anders sieht? Sonst machst du's evt. nur schlimmer...
      Und woher weißt du, wie du was finden würdest, wenn du wärst, was du nicht bist? Ich erhöhe auf: "Wenn ich eine Kuh wäre, würde ich keine Milch geben. Weil davon profitiert nur die Industrie und das Nutzvieh wird unterdrückt. Nicht mit mir!" Du weißt worauf ich hinaus will. Theory of Mind usw.
    • Es kommt sicher noch auf mehr als das Aussehen an, aber das Aussehen ist nun einmal der erste Filter, und wenn jemand es nicht durch diesen hindurch schafft (aus Sicht des präferierten Geschlechts), dann ist alles andere egal. Insofern ist das Aussehen meiner Ansicht nach von seiner Bedeutung her keineswegs zu unterschätzen.

      Da Brillen bei Kurzsichtigkeit die Augen dahinter mehr oder weniger stark verkleinern, kann das sehr wohl von Nachteil sein, da große Augen nun einmal als anziehender wahrgenommen werden.

      Umgekehrt habe ich auch Menschen innerlich vor mir (z.B. aus der Schulzeit), die weitsichtig waren und dementsprechend riesige Augen hinter den Brillengläsern hatten - das wirkte bestimmt auch nicht so toll.

      Aussehen und "Brillenfreiheit" sind sicher nicht alles, und je nach Einzelfall auch nicht ganz so entscheidend, vielleicht würde sich auch durch das Lasern nichts ändern, aber ich wäre selbst auch schon immer froh gewesen, hätte ich keine Brille benötigt, aus verschiedenen Gründen - und heutzutage natürlich ich auch, wie hier schon erwähnt, aufgrund der ständig beschlagenen Gläser.
    • 1. meinen gestrigen Studien zufolge kann ich Gerit widersprechen. Seinen Sehfehler kann man heute komplett weglassen. Eine Brille müsste er nach einer OP nicht mehr tragen.

      2. Als Kind bin ich gerne getaucht. Mit Brille ist das unmöglich geworden. Leider...
      Die scheiss Corona Masken lassen ständig die Brille beschlagen. Nicht nur einmal bin ich beim Bäcker gewesen und wollte mir 2 Brötchen kaufen und habe lautstark geschimpft (über die Situation), dass ich wegen der fuck beschlagenen Brille nichts mehr sehen kann.
      Vielleicht gibt es noch mehr Situation wo es Brillenträger schwerer haben...

      3. Was in der Ferne ist kann ich ohne Brille nicht sehen. Ich bin jetzt 41. Wenn bald auch noch hinzukommt, dass ich das was in der Nähe ist auch nicht mehr sehen kann hab ich keine Lust auf zwei Brillen. Vielleicht wäre es gut vorzubeugen oder auch noch nen paar Jahre zu warten und später beide Sehfehler zu beheben.
      Diesen Punkt verstehe ich nicht. Das muss ich mir mal erklären lassen...

      4. Der Typ Frauen auf den ICH stehe trägt keine Brille.

      5. Aus meiner Sicht ist eine Brille ein optisch gut sichtbares Zeichen einer körperlichen Schwäche. (Ich rede nur von mir, nicht über andere).
      Da ich eh schon ungepflegt rumlaufe (dreitagebart, nicht täglich Zähne putzen, Übergewicht) könnte ich ein bisschen nachbessern. Am liebsten würde ich in meiner Freizeit in einem Anzug rumlaufen, nie krank sein, gepflegt und natürlich dünn.
      Ja, hab mir gestern auch dauerhafte Haarentfernung angesehen ob ich nie wieder mich rasieren muss wenn ich im Bartbereich mir dauerhaft die Haare entfernen lasse. In diesem Punkt bin ich jedoch nicht zu einem Ergebnis gekommen.
      Äußerlich könnte ich viel an mir rummachen lassen. Ich bin überhaupt nicht mehr das was ich mal werden wollte. Von meiner Geschichte her war es das beste was mir je passiert ist Kaufmann zu werden.
      Mein Lebenslauf ist ja schon krum geworden. Heute bin ich übergewichtig, drei Tage Bart träger, Brillenträger. Auch zu meinem BMW hat es noch nicht gereicht. Ich bin weit von meinem eigenen IDEAL entfernt. Eigentlich müsste ich viel viel viel mehr als nur eine Sehschwäche und Augenkrankheit korrigieren.

      Hey vielleicht sind das gute Vorsätze für 2021??? Auf jeden Fall werde ich mal meine Psychologin davon erzählen. Ne Brille wäre ein super kleiner Schritt
    • Ich habe übrigens gerade nen Foto von mir hier hochgeladen. An mir müsste viel rumgemacht werden finde ich.
      Wie findet Ihr so ein Foto auf einem Flirtprofil. Wie soll ich mich da durchsetzen, die Konkurrenz ist zu groß. Bei mir stimmt ja gar nichts weder das Äußere noch das Innere. (Der folgende Satz ist nur auf meine Person bezogen). Offiziell gelte ich als Behindert: ich habe Autismus