Ist es unter Autisten normal, dass man das eigene Geburtsjahr verstörend findet?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • In meinem Geburtsjahr gab es vor allem eines: mich. Manchmal ist das irgendwie verstörend, insofern gebe ich der TE recht. ;) Aber im Ernst jetzt: Dass die schlimmen Dinge, die in meinem Geburtsjahr zweifellos passiert sind, mich verstören könnten, weil sie eben in meinem Geburtsjahr passiert sind, einen solchen Gedanken hatte ich noch nie. Bei schlimmen Dingen, die in der Welt geschehen, sehe ich keinen Bezug zu mir.
      "Wir leben vermutlich zum ersten Mal. Wie soll da alles auf Anhieb klappen?"
      (Jürg Halter, Gemeinsame Sprache. Zürich, Dörlemann 2021)
    • harmonicfour wrote:

      Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wie ich gemerkt habe, dass ich 1994 gruselig finde. Hier meine Antwort: Als ich im Internet recherchiert habe, gab es so einige Dinge, 1994 passierten: Balkankrieg, die Heirat von Michael Jackson mit Lisa Marie Presley und noch mehr.
      Wenn man lange genug recherchiert, findet man zu jedem Geburtsjahr unschöne Ereignisse. Das ist eben rein zufällig. Ich würde das nicht auf mich beziehen.
    • Ich hab mein Geburtsjahr immer mit dem Roman von George Orwell assoziiert. Allerdings bin ich jetzt neugierig geworden und hab auf Wikipedia Mal nachgelesen.
      Folgendes, (nicht chronologisch und komplett unvollständig ) hab ich gefunden:
      1. In Liechtenstein wird für das Wahlrecht für die Frauen gestimmt
      2. Ronald Reagan verkündet angeblich im Spaß die Bombardierung der SU
      3. Indira Gandhi wird ermordet
      4. In der DDR wird mit der Aufstellung von Nuklearraketen begonnen
      5. Die BRD gewährt der DDR einen Milliarden Kredit
      6. 50 % des deutschen Waldes sind beschädigt
      7. Tschernenko wird Staatsoberhaupt der SU
      8. Weizäcker wird deutscher Bundespräsident
      9. Ein Herr Schlumpf wird Bundespräsident der Schweiz :)
      10. In der BRD wird die Anschnallpflicht für Autofahrer eingeführt
      11. In Armenien waren sie noch im 15.JHD
      Irgendwie waren die 80er vielleicht doch nicht so toll wie sich das viele im Nachhinein denken.
      Gerade durch den kalten krieg, das Waldsterben und Tschernobyl war glaube ich mehr Weltuntergang in der Luft als heute.
      (Aber ich mag natürlich den Roman von Orwell deshalb finde ich mein Geburtsjahr ganz ok :) )
    • Melanie84 wrote:

      In der BRD wird die Anschnallpflicht für Autofahrer eingeführt
      So kann man sich irren: Ich hätte geschworen, dass die Anschnallpflicht schon mindestens 10 Jahre früher da war. Aber das war die Pflicht, Neuwagen mit Gurten auszustatten - benutzen musste man sie nur nicht. Eigentlich absurd.
      "Wir leben vermutlich zum ersten Mal. Wie soll da alles auf Anhieb klappen?"
      (Jürg Halter, Gemeinsame Sprache. Zürich, Dörlemann 2021)
    • Melanie84 wrote:


      Irgendwie waren die 80er vielleicht doch nicht so toll wie sich das viele im Nachhinein denken.
      Gerade durch den kalten krieg, das Waldsterben und Tschernobyl war glaube ich mehr Weltuntergang in der Luft als heute.
      (Aber ich mag natürlich den Roman von Orwell deshalb finde ich mein Geburtsjahr ganz ok :) )
      Klar wenn man wirklich alles betrachtet gab es sicherlich in jedem Jahr auch "schlimme Sachen". Als großer Musik, Sport und Film/Serien-Liebhaber betrachte ich bei solchen Zeitreisen zuerst die Sachen, die sich so im Bereich Kultur abgespielt haben und da gab es zu jeder Zeit gute Musik und Filme und packende Sportwettkämpfe an die man gerne zurückdenkt. Politische und gesellschaftliche Aspekte sind dann wieder was anderes.
    • Melanie84 wrote:

      In Liechtenstein wird für das Wahlrecht für die Frauen gestimmt
      Klingt doch super!

      Was sonst noch so geschah:
      • Die erste E-Mail erreicht Deutschland (möchte nicht wissen, in welchem Jahr die losgeschickt wurde)
      • Der 3D-Drucker wird erfunden
      • IBM stellt den PC/AT vor, Apple den Macintosh
      • Der CCC wird durch seinen "BTX-Hack" berühmt und etabliert sich so als wichtige gesellschaftliche Säule für Datensicherheit
      • Wegen der Assoziation zum Buch "1984" reden alle über Datenschutz und Überwachung, wodurch der Grundstein für das in Deutschland traditionell hohe Datenschutzbewusstsein gelegt wird
      • Deutschland ist geschockt durch die Nachricht, dass 50% der Wälder kaputt sind und eine mächtige Umweltbewegung entsteht
      Usw.

      Ohne 1984 wäre unsere Gesellschaft heute bei weitem nicht so fortgeschritten, wie sie es ist. Man könnte auch sagen: 1984 war das Jahr, in dem die Menschheit erwacht ist.
    • Melanie84 wrote:

      Irgendwie waren die 80er vielleicht doch nicht so toll wie sich das viele im Nachhinein denken.

      Ich fand sie eher gruselig, vermutlich weil ich in der Zeit die späte Kindheit, Jugend und das angehende Jungerwachsenenalter erlebte,
      die Zeit, in der mir immer bewusster wurde, dass ich mich auf dieser Welt irgendwie wenig heimisch fühle(n kann), mal vorsichtig ausgedrückt.
      Mit meinem Geburtsjahr habe ich aber kein spezielles Thema.
    • Ich hoffe ich übersehe jetzt kein wichtiges Detail wie damals im Matheunterricht, aber + 16 ist doch nicht schwierig.
      Aber ich frag mich jetzt ob die Geisterfahrerin Jahrgang 90 ist oder 80 abwärts. Ich werde in zukünftigen Beiträgen auf Hinweise achten. :d
    • Verstörend finde ich mein Geburtsjahr selbst jetzt auch nicht, aber ich glaube ich wurde nur einen Tag vor Tschernobyl geboren, das finde bzw fand ich früher immer seltsam schiksalshaft, so vonwegen kaum bin ich auf die Welt gekommen, muss sowas passieren, schlechtes Ohmen oder so aber glauben tue ich daran nicht.
      Es ist so wie wenn man einen Schlüsselgedanken bekommt, diesen aber nicht ernst nimmt weil man sich selbst nicht für so wichtig hält, ich bin ja weder ein Heiland noch bin ich ein fleischlich gewordener Satan.