In der Vorstellung Erlebtes löst Reaktion aus, als würde es tatsächlich geschehen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Lefty wrote:

      Wenn nicht, kann ich mich so reinsteigern, dass ich wünschte, jemand würde mich k.o. schlagen, damit endlich Ruhe herrscht :m(:
      Oh man, das stell ich mir schon wieder bildlich vor :roll:

      Die Wunschvorstellung die @platzhalter erwähnt hat sind mein Hauptproblem.
      Bin ich in einer negativen Situation, projiziere ich die Situation sofort in „meine Welt“ und mache sie positiv, gleichzeitig werde ich davon traurig, weil es eben nicht so ist und schon steck ich drin.
      Selbstdiagose... oder einfach nur komisch?!